reagriere ich so über?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ..so unnormal.. 01.11.10 - 20:39 Uhr

..

Ist es denn so unnormal, dasses mich verletzt, wenn ich am montag morgen um 12Uhr bei meinem Freund, von dem ich den Schlüssel habe, aufkreuze (wir warebn an dem Tag eh verabredet). er wollte sich bei mir melden, wenn er aufgestanden und gefrühstückt hat, ich war aber eben nunmal schon früher wach und war dann gegen Mittag bei ihm und das erste was ich höre, wo ich reinkomme kein "Hallo"- sondern "Was willst Du denn schon hier!?" Und er kommt nicht an die Tür sondern rennt nur dran vorbeui und murmelt dabei diesen Satz?

Ist es dann irgendwie schwer zu ve
erstehen, dass mich das verletzt, dass ich dann wieder die Biege mache und mir sage "dann eben nicht" ??

ich weiss nicht vielleicht reagiere ich ja über

Beitrag von happy_mama2009 01.11.10 - 20:42 Uhr

Ja.

Er hat doch gesagt er meldet sich, warum wartest du dann nicht? Hatte er einen freien Tag`? Dann wollte er bestimmt ausschlafen, und glaub mir ich wäre auch sauer wenn du dich nich an Abmachungen halten könntest.

Beitrag von rex1981 01.11.10 - 20:48 Uhr

hey...


also ich wäre über den satz auch enttäuscht...man hätte ihn auch anders formulieren können(schatz,was machst du denn schon hier...wollte noch eben duschen oder so)...
wenn sie schon den schlüssel hat,dann kann sie den doch benutzen.also ich hab nie was gesagt,wenn mein freund schon vor mir in der wohnung war,falls ich noch unterwegs war....

Beitrag von happy_mama2009 01.11.10 - 20:54 Uhr

Aber, er hat ausdrücklich gesagt, er meldet scih wenn sie vorbeikommen kann. Ich verstehe ihn vollkommen.

Beitrag von carrie23 01.11.10 - 22:15 Uhr

Menschen sind verschieden, nur weil es dir nichts ausmacht heißt das nicht dass alle anderen auch so ticken müssen.
Jemanden einen Schlüssel zu geben heißt nicht automatisch dass dieser auch kommen und gehen kann wann er lustig ist.

Beitrag von ..so unnormal.. 01.11.10 - 20:44 Uhr

Er hat immer frei, jeden Tag, von daher war dieser nicht besonders.. also ich wollte auch nur kurz Hallo sagen, aber mit der begrüßung hatte ich eben nicht gerechnet

Beitrag von happy_mama2009 01.11.10 - 20:55 Uhr

Warum hälst du dich nicht an seine Worte? Er hat doch gesagt, er meldet sich! Warum kreuzt du da einfach auf....

Beitrag von pcp 01.11.10 - 21:02 Uhr

Würde mein Typ jeden Tag bis Mittag im Bett liegen und mich dann so begrüßen...

...wär ich auch eindeutig für das "Überreagieren".

lg

Beitrag von sonntagsmalerin 01.11.10 - 21:14 Uhr

Sehe ich auch so!

Beitrag von holy_cow 01.11.10 - 21:40 Uhr

Eindeutiges " JA " ! Den Schluessel haette er wieder bekommen und mich erst mal nicht mehr gesehen.
Ausserdem, jeden Tag so ein Lotterleben zu leben, verdirbt den Menschen.

Beitrag von leopoldina1971 01.11.10 - 22:03 Uhr

NEIN, es ist nicht schwer zu verstehen und NEIN, du hast nicht überreagiert!




Beitrag von carrie23 01.11.10 - 22:13 Uhr

Nein ist nicht unnormal aber es ist unnormal dass man einfach so bei anderen Menschen ohne Anruf ect. aufkreuzt.
Er ist dein Freund, gut und schön, aber deshalb hat er trotzdem das Recht dass man nicht einfach unaufgefordert in SEINER Wohnung steht.

Beitrag von redwoodjohaudiduu 02.11.10 - 03:19 Uhr

Nee


Meinen Schlüssel habe ich bisher nur Menschen überlassen, denen ich vertraut habe.

Und ja, ich musste dabei damit rechnen, evtl. gerade nackt aus der Dusche zu kommen, oder das mir der Kühlschrank leer gefuttert wird.

Mir ist es völlig fremd, von meinem Partner im Vertrauen, denn so sehe und empfinde ich das, einen Schlüssel zu bekommen, der dann wiederum noch überrascht zu sein scheint, wenn der "Schatz" dem er doch eben gerade dermaßen vertraute das er Ihm/Ihr überhaupt eben sogar den Schlüssel der eigenen Wohnung überließ, plötzlich in Derselben steht und sich über die eben gemachte Überraschung freut, sich selbst dann auch noch zu sehr auf die Pelle gerückt fühlt.

Ganz sicher hatte die TE dabei auch noch frische Brötchen im Gepäck.

Ich habe diesen Schlüssel ja nicht bekommen um als Nachbarin in Seiner/Ihrer Abwesenheit, im Urlaub die Blumen zu gießen oder die Katze zu füttern. (Oder war es doch so?)

Also muss ich mich auch nicht "anmelden" wenn ich vorbei komme. Oder klingelt Ihr alle bevor Ihr nach Hause kommt?

Nee, dazu fällt mir nix mehr ein.

Außer vielleicht: schlechtes Gewissen oder mangelnde Selbstreflektion


LG

Rita


Beitrag von marlene2009 02.11.10 - 09:20 Uhr

Sehe ich genauso. Im Übrigen würde sich mein Freund grundsätzlich freuen, wenn ich auf der Matte stehe. Und zwar EGAL wann.

Es ist nicht fair, das Mädel so anzugreifen, weil sie sich erlaubt hat unangemeldet bei ihrem PARTNER aufzutauchen... Da frage ich mich wirklich, was andere für Beziehungen führen.

Beitrag von carrie23 02.11.10 - 11:31 Uhr

Das Mädel wird nicht angegriffen von mir ich habe nur eine andere Meinung dazu, deshalb auf meine Beziehung zu schließen ist untergriffig und proletenhaft.
Ich führe eine normale Ehe, trotzdem bin ich nie einfach so bei meinem Partner aufgekreuzt und es gibt nun einmal Menschen die das nicht wollen.
Wenn es für dich ok ist ist das eine SAche, für ihn dürfte es nicht ok sein und er hat das Recht dies auch zu äußern.
Wenn ihr damit nicht klar kommt dass nicht jeder eure Meinung teilt dann solltet ihr euch daheim einsperren und mit niemanden komunizieren denn es wird immer Menschen geben die eine andere Meinung vertreten.

Beitrag von carrie23 02.11.10 - 11:29 Uhr

Ich muss nicht klingeln bevor ich UNSERE Wohnung betrete, aber es würde mir im Traum nicht einfallen einfach in die Wohnung meines Freundes zu platzen und ich hatte auch Freunde bevor ich geheiratet habe.
Und sorry aber ich sehe es trotzdem so, sieh du es von mir aus anders

Beitrag von mal so 02.11.10 - 04:05 Uhr

"er wollte sich bei mir melden, wenn er aufgestanden und gefrühstückt hat, ich war aber eben nunmal schon früher wach und war dann gegen Mittag bei ihm"

Und da wunderst du dich?

Er wollte sich melden, aber du tauchst wie ein Trampeltier auf und wunderst dich, dass er nicht begeistert ist.

Du hast eindeutig eine Grenze überschritten.

Du tauchst entgegen der Absprache in seiner Wohnung auf, er hat noch geschlafen und jetzt machst du die Welle?

Eindeutig reagierst du über, dein Verhalten ist unmöglich.