Gebt ihr bei Flaschennahrung auch Tee, wegen Blähungen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von prinzesschen29 01.11.10 - 21:01 Uhr

Hallo ihr lieben,

unser Elias ist 13 Tage alt und bekommt die Flasche, da er von der Brust nicht trinken will. Ich pumpe ab, aber ich muß trotzdem zufüttern, da ich leider nicht genug Milch habe.

Jetzt hat er seit gestern Blähungen, also er pupst ganz schön viel und er weint auch häufiger, so dass ich vermute er hat ein wenig Bauchschmerzen. Jetzt habe ich von einer Freundin den Hipp Wohlfühl-Tee ab der 1. Woche gechenkt bekommen. Soltte ich ihm den zwischendurch mal geben?

Lg Annika & Elias

Beitrag von jacqueline81 01.11.10 - 21:05 Uhr

Hi,

zwischendurch geben würde ich diesen nicht da er nur unnötig füllt. Ich würde die Milch aber mit Tee fertig machen. Also statt Wasser, einfach Tee.

LG
Jacqueline mit Lana 3,5 Jahre + Marissa und Vanessa 8 Wochen

Beitrag von prinzesschen29 01.11.10 - 21:15 Uhr

Alles klar dankeschön

Beitrag von flausch 01.11.10 - 21:17 Uhr


Wenn DU ihm ein Fläschen mit Pulvermilch machst, dann nimm statt Wasser, einfach den Tee zum anrühren!

So hat mein Kleiner auch immer seine Milch bekommen und hatte bald keine Blähungen und Bauchweh mehr!

Zudem habe ich ab und an Kümmelzäpfchen gegeben und um den Bauchnabel im Uhrzeigersinn Windsalbe geschmiert.

Beitrag von leboat 01.11.10 - 21:36 Uhr

ja haben wir auch gemacht.hatten aber den bauchwohl von milupa..war super..

Beitrag von hailie 01.11.10 - 22:46 Uhr

Nein, zwischendurch würde ich keinen Tee geben! Ein Baby sollte anfangs nur Milch bekommen.

Bei Bedarf haben wir die Flasche mit Fencheltee statt Wasser zubereitet.

LG

Beitrag von lucaundhartmut 01.11.10 - 23:11 Uhr

Hi Annika,

nicht Beikostreife sollten keinen Tee und kein Wasser bekommen, sondern wirklich nur Frauenmilch und/oder käuflich zu erwerbende Säuglingsmilch (vorzugsweise der Stufe Pre). Denn Tee und Wasser enthalten die für Babys wichtigen Nähr- und Aufbaustoffe nicht und füllen unnötig den Magen.

Ein paar Tage lang kann man jedoch käuflich zu erwerbende Babymilch mit Fenchel(kümmelanis)tee bzw. "Bauchwohltee" anrühren statt mit purem Wasser.

Ich möchte Dir auch keinen Kummer machen, aber nicht alle Babys vertragen Zwiemilchernährung. Evtl. wäre es ratsam, hierüber mit dem KiA oder wenigstens mit der Hebamme zu sprechen.

Evtl. liegts auch an der von Euch ausgesuchten Babymilch, und Ihr solltet nach Absprache mit dem KiA oder der Hebamme eine andere ausprobieren, wobei man nicht zu viele ausprobieren sollte.

Vielleicht sinds auch nur die berühmten 3-Monatskoliken.

Gute Besserung!


LG
Steffi