Elterngeld/Elternzeit ändern

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tanzlokale 01.11.10 - 21:03 Uhr

Guten Abend,

weiß jemand von euch, ob man den Bezugszeitraum für das Elterngeld (für die Elternzeit des Vaters) nochmal ändern kann?

Mein Freund hat schon vor einiger Zeit Elterngeld beantragt, würde aber jetzt vlt den Zeitraum verschieben wollen (um einen halben Monat nach hinten). D. h. Bescheid ist ja auch schon eingegangen und die Widerspruchsfrist schon um.

Hat jemand so was schon mal gemacht?

Vielen Dank uns schönen Abend!

Beitrag von inoola 01.11.10 - 22:30 Uhr

huhu,

puh, also ich denke das müsste gehen. einfach mal anrufen. ich habe z.b. 3 jahre erziehungsurlaub eingereicht, und mein elterngeld auf 2 jahre spliten lassen.
meine kleinen sind jetzt 5 monate alt, und es hat sich ergeben, das ich ab 1.1. einen 400€job haben könnte.
habe bei der elterngeldstelle angerufen, und sowas z.b. kann ich denen mitteilen, dann wird neu berechnet. und wenn ich mir nach 2 monaten sagt.. ooooch ich will doch nich arbeiten, kann ich auch wieder anrufen, und es wird wieder geändert.

lg inoo

Beitrag von panne80 01.11.10 - 22:57 Uhr

Man darf den Antrag einmal ändern. Einen halben Monat nach hinten schieben wird aber keinen Sinn machen, da die Bezugsmonate für das Elterngeld immer vom Geburtstag des Kindes aus gerechnet werden und euch dadurch Geld verloren gehen würde. Wenn Dein Kind z.B. am 18. geboren ist dann sollte die Elternzeit deines Mannes am 18. beginnen.
VG