Dauergebrüll im Maxi Cosi

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von empa 01.11.10 - 21:10 Uhr

Hallo und schönen Abend,

vielleicht kann mir ja jemand helfen: Sobald ich meinen Sohn (5 Monate) im Maxi Cosi ins Auto setze brüllt er solange, bis er erschöpft einschläft.... es ist zum Verzweifeln und er tut mir so leid, aber ich weiss nicht, woran das liegt. wenn er im Maxi Cosi sitzt und wir beispielsweise in der Wohnung oder zu Fuss damit unterwegs sind, ist alles in Ordnung. Sobald er aber im Auto sitzt, dauert es noch ca. 5 Minuten bis das Geschrei anfängt. Egal, ob mit Spielzeug, oder ohne, mit Mobile oder ohne, mit Fußsack oder ohne.... es ist immer dasselbe... wir haben auch schon einmal einen anderen Babysitz probiert - dasselbe.
ich weiss nicht mehr weiter und es zerrt wirklich an den Nerven.... ich bin auf Autofahrten angewiesen und gehe mittlerweile schon weite Strecken zu Fuss, um ihn nicht wieder ins Auto setzen zu müssen... (wobei er auch im Kinderwagen nicht sehr zufrieden ist)...

vielleicht habt ihr einen Tipp, was der Grund sein könnte, oder wie ihm das angenehmer gestalten kann?!?!

Danke schon einmal...

Beitrag von sonne_1975 01.11.10 - 21:17 Uhr

Musst du immer mit ihm alleine rumfahren? Bei uns war es genau so und ich habe fast alles mit meinem Mann gemacht, oder halt lieber mit dem Bus.

Kannst du vorne den Airbag abschalten und die Babyschale nach vorne stellen? In manchen Autos kann man es...

Ansonsten wird es irgendwann mal besser, aber auch nicht so ganz.

LG Alla

Beitrag von empa 01.11.10 - 21:30 Uhr

es macht leider gar keinen unterschied, ob jemand bei ihm sitzt oder nicht... :-(
aber vielleicht werde ich mal probieren ihn nach vorne zu setzen.... schaden kann es ja nicht ....
danke für deine antwort

Beitrag von datlensche 01.11.10 - 21:22 Uhr

seit wann ist das so? schon immer? oder jetzt erst? wenn er schon immer oder länger probleme mit maxi cosi und kiwa hatte, könnte es ein hinweis auf eine blockade sein. viele blockierte kinder schreien in diesen situationen, weil sie in eine zwangshaltung gebracht werden, in der sie ihre blockade nicht kompensieren können. dazu noch das "geruckel" was die schmerzen verstärkt.

schau mal hier: www.kiss-kid.de

ansonsten? wird ihm vielleicht schlecht? das geht ja vielen kindern so...aber wann das los geht weiß ich auch nicht...ich fand z.b. lange zeit den geruch im auto total ekelerregend!

lg, lena + kilian janosch*10.07.07 & nuno amadeus*27.05.10

Beitrag von empa 01.11.10 - 21:29 Uhr

das ist schon so seit wir uns erinnern können.... und an eine Blockade habe ich auch schon gedacht... kann das durch eine anstrengende, ungünstig verlaufene Geburt hervorgerufen werden???

ich les mir gleich mal deinen link durch. danke schön

Beitrag von datlensche 01.11.10 - 21:30 Uhr

jaaaaaa! durch genau sowas!

Beitrag von nicole1179 01.11.10 - 21:39 Uhr

Hallo!

Ich kann dich sehr gut verstehen, bei uns ist es genauso. Waren sogar schon beim Osteopathen mit ihr. Aber eine Blokade hat sie nicht.
Es ist aber schon etwas besser geworden. Bei meiner großen war es nicht ganz so schlimm, aber gerne Auto gefahren ist sie auch nicht. Es wurde erst besser als sie im nächsten Sitz war...
Ich habe sie auch auf dem Beifahrersitz, bringt auch nicht wirklich viel :-(
Bin froh wenn sie sitzen kann und im nächsten Sitz passt.
Kinderwagen geht bei uns auch garnicht, leider. Ich trage sie nur...

LG Nicole

Beitrag von empa 01.11.10 - 21:43 Uhr

puh, und ich dachte schon, wir sind ganz allein mit unserem problem... o-ton sämtlicher bekannter:
"wiiiieeee (entsetzter gesichtsausdruck), jedes (unterstützende handgestik) kind schläft im auto" (bekräftigendes kopfnicken)....

gut zu wissen, dass dem nicht so ist... (nimmt nun leider auch nicht dieses nervenzermürbende geschrei, beruhigt aber dennoch ;-)

Beitrag von lilly7686 01.11.10 - 22:01 Uhr

Hallo!

Meine Kleine hat die ersten 3 Monate ihres Lebens NUR gebrüllt im Auto. Es war die HÖLLE!

Ich hab dann hier im Forum den Tipp bekommen, dass ihr vielleicht schlecht wird beim Fahren.
Dann war ich in der Apotheke und hab mir Globuli geben lassen. 10 Minuten bevor wir ins Auto steigen bekommt sie nun 5 Globuli und plötzlich ist Ruhe im Auto! Letztens waren wir sogar in Wien im Babykino. 1 Stunde fahren! Kein Problem!

Wir haben die Petroleum C12, aber lass dich in der Apotheke beraten. Es gibt 3 verschiedene Globuli gegen Übelkeit. Du musst einige Fragen beantworten, dann bekommst du die hoffentlich richtigen Globuli.

Versuchs mal! ;-)

Beitrag von empa 01.11.10 - 22:09 Uhr

werd ich gleich morgen machen.
tausend dank#winke

Beitrag von maria2012 02.11.10 - 07:15 Uhr

Genau das kommt mir auch als erstes in den Kopf! Vielleicht wird ihm wirklich schlecht! #pro