Verzweiflung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von musikmaus83 01.11.10 - 21:22 Uhr

seit 16:30uhr macht fabian nur streß, beim einkaufen wurden wir voll blöd angeguckt :-[

ich weiß nicht mehr was ich machen soll, er wert sich gegen alles und macht sich total steif werd ab morgen die milch wechsel in der hoffnung es hilft,
seit freitag bekommt er sab simplex mit in die milch aber ruhiger wird er trotzdem nicht

er wird morgen 3 wochen alt und ich hab das gefühl es wird immer schlimmer, :-(

das geschreie macht ein wahnsinnig #heul

LG Musikmaus83

Beitrag von sabrinimaus 01.11.10 - 21:27 Uhr

Einen Tipp von mir, richte dich nach den Zeiten und geh nicht ab spät nachmittags zum Einkaufen. Dein Sohn wird die Dreimonatskoliken haben und das geht meist rund 3 Monate. Ich glaube auch nicht, dass ein Wechsel der Milch so viel bringt. Was bekommt er denn???

Das machen fast alle in den ersten Monaten mit...und du wirst sehen es geht vorbei.

LG Sabrina mit Viktor (3) und Rosalie (9M)

Beitrag von musikmaus83 01.11.10 - 22:02 Uhr

der kleine liegt sehr viel auf mein bauch und arm, gerade dann wenn er schreit, aber ich bekomme ihn nicht ruhig, wenn er auf dem rücken liegt drückt er den kopf auch immer nach hinten,

Beitrag von xyz74 01.11.10 - 23:14 Uhr

Lass das lieber mal von einem Osteopathen abklären.
Meine Tochter hat alles zusammen gebrüllt.
Laut Kia alles ok.
Osteopathin hat aber Blockaden im Nacken entdenkt.
Nach ein paar Behandlungen hatten wir ein entspanntes Kind.

Lass Dich bloß nicht mit 3 Monatskoliken abspeisen.
Wurde mir auch erzählt.
Meine Maus hat sich aber mit schrecklichen Rückenschemerzen gequält.:-(

Beitrag von datlensche 01.11.10 - 21:28 Uhr

http://www.kiss-kid.de/seiten/auffaelligkeiten.html
guck mal da...fallen dir noch mehr dinge an deinem kind auf? dann scheint eine blockde naheliegend! macht er sich nur steif oder überstreckt er sich? du kannst mal in meine fotos gucken, das wo nuno in der wäschewanne liegt. das meine ich mit überstrecken...wobei er da mal sehr entspannt und wenig "steif" ist ;-)
bei nuno fing das ganze auch mit ca.3 wochen an auffällig zu werden (wobei er gott sei dank kein schreikind war! #schwitz), bemerkt haben wir vorher nur, dass er den kopf nicht dreht...

ansonsten rate ich dir eine schreiambulanz aufzusuchen! die können dir sicherlich besser helfen!

alle liebe #liebdrueck

lg, lena + kilian janosch*10.07.07 & nuno amadeus*27.05.10

Beitrag von yorks 01.11.10 - 21:31 Uhr

Sind es die 3 Monatskoliken?

Du musst ruhig bleiben. Das ist das Wichtigste auch wenn es gerade sehr schwer ist. Mein Louis hatte die Koliken auch über 4 Monate und war danach weiterhin ein Schreibaby.

Es ist ganz schwer, ich weiß aber wenn du jetzt die Nerven verlierst, dann geht das total schief. Er braucht jetzt deine Ruhe und Hilfe, auch wenn er weiter schreit und glaubst deine Ruhe bringt nichts - doch sie bringt sehr viel -.

Klingt jetzt blöd aber wenn deine Ohren schon klingen, dann einfach Oropax rein. Hab ich nie gemacht aber ist immer noch besser als wenn du durchdrehst. Lege dir den Kleinen auf den Bauch, das wärmt sein Bäuchlein zusätzlich und behalte ihn einfach in dem Arm.

Louis hat die ersten Monate auf mir gelebt und geschlafen. Es war hart aber ich konnte ihm so helfen, da bin ich mir sicher.

Es wird besser, versprochen.

LG yorks mit Louis (10 Monate)

Beitrag von coolkittycat 02.11.10 - 10:48 Uhr

daran, dass leute dumm gucken, musst du dich gewöhnen;-)
aber jetzt zum problem:
für ein so minikleines menschlein kann ein einkauf sehr stressig sein. falls er zu hause aber auch so reagiert, vermut ich auch, dass er koliken hat. die milch würde ich ersmal nicht wechseln. wir haben folgendes gemacht:
lefax in jede flasche
antikolikflaschen gekauft
bauch mit kamillecreme massiert
füße massiért
kirschkernkissen versucht-mochte louis aber nicht
bigaia tropfen
jeden abend ins warme wasser
mind. 3 stunden abstand zwischen den fläschchen
fläschchen mit frischem fenchel statt wasser machen
wasser 6 minuten abkochen, damit der kalk sich im topf absetzt
immer auf warme füße achten
kümmelzäpfchen
nach 4 wochen haben wir die aptamil comfort versucht
rituale-den tag immer ähnlich gestalten um das nervenkostüm zu schonen
besuch beim osteopathen
louis war 24 stunden auf meinem arm

bei uns waren es dann gar keine koliken, sondern eine kuhmilchunverträglichkeit.
dir starke nerven und dem kleinen gute besserung