"Mir geht´s viiiiiiel schlechter als dir"

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von angelaangela 01.11.10 - 21:53 Uhr

Gemeinde,
ich lese hier nicht selten Sätze wie "Deine Probleme hätt ich gerne!"
Gut, ich hätte tatsächlich ein paar davon meistbietend abzugeben, werde sie auch demnächst bei ebay einstellen. Aber darum geht´s mir nicht.

Ich verstehe einfach nicht warum jemand seinen Senf dazugeben muss, wenn es nichts zu sagen gibt. Welchen Sinn soll das haben, anderen reinzudrücken, dass ihr Anliegen nicht schlimm genug ist? Wer das meint, hält doch sinnvollerweise einfach die Klappe?

Oder?

Beitrag von pcp 01.11.10 - 22:02 Uhr

Der Mensch kapiert halt einfach nicht daß die Definition von Leid und Sorge subjektiv ist.

lg

Beitrag von pumukel75 01.11.10 - 22:10 Uhr

Sehr wahr....#danke...

Beitrag von marlene2009 02.11.10 - 09:11 Uhr

Sehe ich auch so.

Beitrag von ciocia 01.11.10 - 22:11 Uhr

Vielleicht muss man erstmal alle Formen von Leid durchlebt haben um abzuwägen. Aber manchmal ist es mir penilich wenn ich über dies oder das klage, wegen dem Ex leide und höre dann von Familien, die ihr Kind verloren haben oder jemand unheilbar krank wird. Dann sind meine "wehwehchen" tatsächlich mickrig und vorübergehend...


lg

Beitrag von ippilala 01.11.10 - 22:19 Uhr

Vielleicht wollen die anderen den Fokus auf ihre Probleme ziehen, weil sie in ihren Augen nicht genug Aufmerksamkeit dafür bekommen haben bzw. keine (annehmbaren) Lösungsvorschhläge erhalten haben und deshalb estwas frustriert sind.

Wenn man denkt, dass man größere Probleme hat als jemand anderes, sollte man nicht meckern oder den Mund halten, sondern sich für die Person freuen, dass sie nur kleine Problemchen hat.

Beitrag von sharizah 01.11.10 - 23:22 Uhr

Na, wenn jemand schreibt "die Liebe zu meinem Mann bröckelt weil er erst in einem halben Jahr ne neue Geschirrspülmaschine kaufen will, da wir demnächst umziehen", dann find ich das schon arg lächerlich.
Es gibt viele Probleme... große, kleine, mittlere... aber das ist kein Problem, das ist ein Witz.

Beitrag von splish 02.11.10 - 11:41 Uhr

Das scheint dich ja nachhaltig berührt zu haben. Da muss man vor dem Losdonnern natürlich nicht mehr so genau lesen.

Wir ziehen nicht um.

Die neue Küche ist ein Wunsch von ihm, aber er hat bisher noch kein Cent dafür zurückgelegt. Neuer Herd, neuer Kühlschrank: Habe ich bezahlt. Neue Spülmaschine: Hätte ich auch allein getragen.

Und selbstverständlich wird erwartet, dass ich, ebenfalls berufstätig, alles mache wozu er wegen des Spülens jetzt nicht mehr kommt.

Beitrag von Maledivia 02.11.10 - 03:45 Uhr

Das kann den Sinn haben, dass eine -TE mal darüber nachdenkt, ob sie noch sauber tickt.

"Ich verstehe einfach nicht warum jemand seinen Senf dazugeben muss, wenn es nichts zu sagen gibt."

So empfinde ich deinen Thread, absolut überflüssig, aber Hauptsache, DU hast mal deinen Senf dazugegeben.

Beitrag von juniorette 02.11.10 - 07:57 Uhr

Hallo,

ich empfinde es durchaus als hilfreich, jemanden darauf hinzuweisen, dass sein Problem eigentlich lächerlich ist.

Vielleicht hat sich ein Threaderöffner einfach nur in irgendwas reingesteigert und ist dankbar dafür, wenn man ihm vor Augen führt, dass sein Problem eigentlich keines ist und es keinen Grund gibt, sich sooooo sehr aufzuregen bzw. sooooooo traurig zu sein.

Aber natürlich macht der Ton die Musik.
Nur hinzuschreiben "Deine Probleme hätt ich gerne!" ist wirklich überflüssig, man sollte schon begründen können, warum das Problem vergleichsweise lächerlich ist, OHNE andere, viel schlimmere Probleme als Vergleich heranzuziehen.

LG,
J.

Beitrag von gh1954 02.11.10 - 11:18 Uhr

>>>Aber natürlich macht der Ton die Musik.<<<

Völlig richtig, warum beherzigst DU das nicht ab und zu? :-)

Beitrag von juniorette 02.11.10 - 11:30 Uhr

Weil DU mein großes Vorbild bist... :-)

Beitrag von gh1954 02.11.10 - 11:33 Uhr

Ganz sicher nicht. Aber egal, du sitzt im Glashaus und wirfst mit Steinen. Mehr wollte ich dir nicht sagen.

Beitrag von juniorette 02.11.10 - 11:42 Uhr

Das sagst ausgerechnet du, bei der nette Worte die absolute Ausnahme sind, wie deine an mich gerichteten Posting hier wieder mal zeigen #rofl#rofl#rofl

Beitrag von gh1954 02.11.10 - 11:48 Uhr

Schwacher Versuch, du weißt genau, was ich meine... und dein Spitzname kommt nicht von ungefähr.

Beitrag von seelenspiegel 02.11.10 - 12:05 Uhr

Also Deine Probleme hätte ich gerne.
















Scherz !

Ich gebe Dir Recht wenn es um einen Beitrag geht, in dem ein Problem sachlich und glaubhaft dargelegt wird, aber manchmal hat man wirklich den Eindruck, die Verfasserin oder der Verfasser haben einen Köpfer vom Dreimeterbrett gemacht, und nicht gemerkt dass kein Wasser im Becken war.....und dann halte ich es für höflicher den von Dir kritisierten Satz anzubringen, als wenn wirklich böse gelästert wird.