Sind das Anzeichen für den berüchtigten 19-Wochen-Schub?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von krabbelinchen 02.11.10 - 07:17 Uhr

Guten Morgen!

Mein kleiner Schatz ist nun 17 Wochen (am 4.11 sind es 4 Monate) alt und seit ein paar Tagen ist grad nachts der Wurm drin #aerger
Er geht ganz normal ins Bett, schläft aber sehr sehr unruhig und wälzt sich hin und her und irgendwann hole ich ihn dann zu mir, damit ich überhaupt schlafen kann....

Und dann macht er immer so ein Theater bei der Flasche: er fängt an zu trinken und dann dockt er sich immer wieder ab und drückt die Beinchen durch, aber wenn ich dann die Flasche wegnehme (manchmal sind das ja auch Anzeichen, das er noch keinen richtigen Hunger hat), dann ist das Geschrei groß #augen
Davon mal abgesehen, das er in den Flaschen momentan immer einen großzügigen Schluck drin läßt!

Und dann will er am liebsten nur rumgetragen werden, was nicht schlimm ist, aber ich will auch mal aufs Klo gehen, ohne Zuschauer#schein
Das er tagsüber nur ein Kurzschläfer ist, macht das Ganze nicht unbedingt einfacher....

Sind das so Anzeichen oder bilde ich mir das ein? Wenn nicht wie lange geht denn der Schub so?
Ich kenne das von meiner Großen nicht, da gingen die Schübe und Phasen eigentlich ganz normal mit :-)

NIcht falsch verstehen: ich liebe meinen Kleinen über alles, aber das zerrt ganz schön an mir #gaehn


LG und #danke
krabbelinchen

Beitrag von maria2012 02.11.10 - 07:59 Uhr

#winke#winke#winke

Das machen wir schon mit, seid er 14 Wochen alt ist. Samuel ist seid gestern 17 Wochen alt und noch keine Besserung in Sicht. Er macht genau das Selbe, wie du beschreibst. Haargenau!!! Ich bin mir sicher, dass es ein Schub ist! Ausserdem siehts ganz so aus, als ob er auch noch zahnen würde!!!

Augen zu und durch würd ich sagen, denn es bleibt uns ja gar nix anderes über!!! Nur eines hilft MIR immer ganz gut, das Müttermantra: ES GEHT VORBEI!!! #herzlich

Beitrag von kudeta 02.11.10 - 08:42 Uhr

Ja, genau das Gleiche machen wir auch grade durch! Meine wird morgen 20 Wochen und seit 5 Wochen schläft sie nicht mehr gut (hat vorher komplett durchgeschlafen bei Vollstillen!), zappelt rum beim Fläschchen trinken (seit 3 Wochen abgestillt), lässt die Milch wieder aus dem Mund laufen, streckt sich durch und kriegt einen ganz roten Kopf dabei.... Die Nächte waren z.T. echt hart, mit Aufstehen alle 10 Minuten, Schnuller wieder rein, pupsen, winden, strecken, quengeln, Hunger...

Seit ein paar Tagen gehts nachts wieder einigermaßen und sie kommt nur noch 3mal. Tagsüber ist sie super gelaunt Gott sei Dank und macht noch ihre Kurznickerchen ab und zu.

Ich hab nie an das ganze Schub-Gequassel geglaubt, aber die Symptome sind soo eindeutig die gleichen bei allen. :-p

Das Buch "Oje, ich wachse" steht jetzt auf jeden Fall auch bei mir im Regal #rofl

Ich merke aber auch deutlich die Fortschritte in ihrer Entwicklung und das macht echt Riesenspaß!!

Halt durch - "ES IST NUR EINE PHASE" #huepf