Nach 6 Wochen noch Koagel im Bauch - noch jemand?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von xyz09 02.11.10 - 07:55 Uhr

War Freitag zur Nachsorge bei meiner FÄ. Das war genau 6 Wochen nach der Geburt. Habe immer noch Wochenfluss und bei der Untersuchung hat sie festgestellt, dass ich noch einen sog. Koagel im Bauch habe. Ich konnte nicht heraushören, wie schlimm das nun ist, soll aber in vier Wochen wieder zur Kontrolle.
Kennt das jemand und weiß, ob schlimm oder nicht und ob das einfach so wieder weg geht?

xyz mit Klein-Ida

Beitrag von muffin357 02.11.10 - 08:49 Uhr

das ist nix aussergewöhnliches und sogar relativ normal ...

ein koagel ist nix anderes als geronnenes blut, dass eben in der GM festhängt, weil es nicht aus der MMöffnung rauspasst -- der löst sich irgendwann auf und geht ab ... also keine bange, ist nix wildes...

sowas wird auch oft als WF-stau bezeichnet...

#winke tanja

Beitrag von akatuwa 02.11.10 - 10:46 Uhr

Hallo!!

Meine Hebamme hat mir einen Tee empfohlen. Hat super gewirkt und ich
bin um eine Ausschabung gekommmen..
Kann Dir das Rezept schicken

Viele Grüße
akatuwa

Beitrag von xyz09 02.11.10 - 13:09 Uhr

Wow, kann das in einer Ausschabung enden? Das ist ja unschön...
Meine Hebamme war gerade da und hat mir auch eine Tee-Zusammensetzung aufgeschrieben. Danke aber für das Angebt!