Wo Freunde finden??

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von babymika 02.11.10 - 07:55 Uhr

Hallo ihr Lieben

Ich weis nicht ob ich in der Rubrik richtig bin, wenn nicht bitte verschieben.

Wir sind eine sehr fröhliche Familie mit fast 3 Kids und suchen Freunde.
Durch die Krebserkrankung unseres großen Sohnes haben wir die 2-3 angeblich guten Freunde verloren und stehen ganz alleine da.
Wir haben niemanden, der mal zum Kaffee kommt oder mit dem Wir mal ausgehn können.
Im Moment hängt jeder von uns im Chat oder so aber das ist auch nicht die wahre Lösung.
Habt ihr denn eine Idee, wo wir richtige Freunde finden können??
Leider wohnen wir (noch) in einem sehr kleinen Ort in dem ich aufgewachsen bin. Jeder kennt unsere Geschichte und jeder weis was besser wie der andere. :-[

Gibt es denn so ne Art wie diese Chatplattformen auch für Familien????

Ich wäre über jeden Tip dankbar.

Liebe Grüße
Christine, die endlich ne richtig dicke Freundin will :-(

Beitrag von kaktus74 02.11.10 - 08:11 Uhr

hallo

ja so ist das in der not lernt man seine wahren freunde kennen :-(
es tut mir leid das sich eure so zurückgezogen haben, vielleicht wusten sie einfach nicht mit der situation umzugehen

hier gibt es ja auch eine rubrik wo familien freunde suchen

schau mal hier

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=board&bid=23

vielleicht lernt ihr ja da jemand nettes kennn ?

wünsche euch alles gute

kaktus74

Beitrag von luka22 02.11.10 - 14:27 Uhr

Wenn dich eure Wohnsituation so belastet, könntet ihr dann nicht umziehen? Muss ja nicht eine Riesenstadt sein, aber einfach mal wohin, wo mehr als eine Handvoll Familien leben?
Ich habe in unserem Dorf ziemlich früh angefangen mich ehrenamtlich zu engagieren. Da kommt man automatisch mit anderen Frauen zusammen, die ähnliche Interessen teilen. Auch im Kindergarten habe ich viele nette Frauen kennen gelernt, wo sich auch richtige Freundschaften herausgebildet haben. Hängt aber wirklich alles hier mit unserem Wohnort zusammen.

Liebe Grüße
Luka

Beitrag von sonnenstern75 02.11.10 - 21:08 Uhr

Hallo,
schade , dass Du nicht gleich um die Ecke wohnst, auch wenn es nicht aus der Welt ist.
Wohnen bei Stuttgart.
Aber ihr seht doch sehr nett aus , bin auch auf der Suche nach einer richtigen besten Freundin, aber seit ich hierhergezogen bin, hab ich auch noch nichts passendes gefunden, leider.


LG#winke

Beitrag von bianka33 03.11.10 - 11:59 Uhr

Hallo Christine,

erstmal #liebdrueck. Ganz schön heftig Eure Situation, daß gleich alle guten Freunde weggebrochen sind.

Leider kann ich Dir auch nicht richtig weiterhelfen, kann Dich aber echt gut verstehen.
Wir haben zwar gute alte Freunde, allerdings treffen wir diese nur eher selten, weil kinderlos oder wohnen weiter weg oder es harmoniert halt nicht zwischen allen, also zb mit meiner Freundin ja, aber zwischen den kids nicht (unterschiedliches Alter, Geschlecht etc.) und auch mit den Papas nicht...

Tja, soweit zu den älteren Freunden. Tja, und neue Freundschaften - also ich mein richtige Freundschaften, nicht nur Bekanntschaften - tun sich nicht wirklich auf. Ich bin schon seit Jahren hier (ich bin hergezogen, mein mann wohnte hier) in diversen Krabbel- und Spielgruppen aktiv, aber ehrlich gesagt so ne richtige Freundschaft ist dadurch nicht entstanden. Klar hab ich die Kontakte in den Gruppen, aber so privat eben nicht. Nur mit einer wäre es anders gewesen, aber die ist weit weg in Ihre Heimat gezogen.

Für ne richtige Freundschaft muß (zumindest für mich) die Chemie schon sehr gut stimmen.
Wenn das dann noch ne Freundschaft unter Familien werden soll, dann muß auch noch die Chemie aller Beteiligten stimmen. Ich hab mich damit abgefunden, daß dies ein echter Volltreffer wäre und ich da nix erzwingen kann.
Klar, muß ich auch was dafür tun die Kontakte anzubahnen, aber das hat halt keinen Sinn, wenn ich mit der Mama zb eh nicht ganz auf einer Welle lieg (ist bei den allermeisten kennengelernten Mamas in den Gruppen der Fall - manchmal ists der Altersunterschied, Erziehungsansichten oder ist bereits sehr gut integriert und "ausgelastet" usw. usw.).

Ich wünsche Euch jedenfalls alles Gute und Dir das nötige Quentchen Glück#klee beim Finden wirklich guter Freundschaften, denn für Kontakte (welcher Art auch immer) kannst Du was tun, der Rest muß sich ergeben.

LG
Bianka

Beitrag von babymika 04.11.10 - 09:08 Uhr

Hallo ihr Lieben

Danke für eure Antworten.
Wir haben hier auf dem Land auch noch das Problem, dass wir in jeder Krabbelgruppe komisch angeschaut werden. Denn Krebs ist ja ansteckend, für alle die, die das noch nicht wissen #rofl

Ja mit sowas muss ich mich hier auseinandersetzten. Und ich mag nimmer :-[

Stuttgart ist für uns eine 2 Heimat da dort im Olgäle alle Behandlungen laufen.

Ich danke auch für die lieben PN´s, die ich die Tage, wenns mir besser geht beantworte.

Liebe Grüße
Christine