Krankengeld bei verschiedenen Symptomen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jenni1981 02.11.10 - 08:21 Uhr

Hallo,

ich bin zwar noch recht am Anfang der Schwangerschaft aber habe zahlreiche Probleme und bin deswegen schon einige Male Krank geschrieben worden. Nun war ich paar vereinzelte Tage (gesamt fast 2 Wochen) wegen Übelkeit krank, dann eine Woche wegen Bakterien im Urin und Nierenschmerzen und nun zwei Wochen wegen Bluthochdruck. Ich denke, dass es auch nicht bei den zwei Wochen jetzt bleiben wird. Wenn ich dann nochmal zwei Wochen krank geschrieben werde, bekomme ich dann schon Krankengeld weil alles zusammen dann ja schon mehr als 6 wochen sind oder bekomm ich weiterhin noch mein Gehalt? Kann man sowas auch bei der Krankenkasse erfragen?

Viele Grüße

Jenni, 17. SSW

Beitrag von benita2020 02.11.10 - 08:58 Uhr

Also meine KK zieht nur die mit der gleichen Diagnose zusammen.
Ich war jetzt auch schon länger krank geschrieben bin aber noch nicht ins Krankengeld gefallen, weil es unterschiedliche Diagnosen waren.
Habe mir das aber auch direkt bei der KK nachgefragt, ruf einfach mal an dann weißt du Bescheid

Beitrag von aischa33 02.11.10 - 16:28 Uhr

Ich bin auch Arbeitsunfähig geschrieben , die erst 6 Wochen zahlt der Ag , dann kommt die KK ; um Krankengeld zu bekommen muss noch nahtlos arbeitsunfähig sein , also nicht mal eine Lücke von einen Tag zwischen eine krankenschein und eine Andere , und deine Krankheiten die haben alle mit SS zu tun trotz verschiedene Diagnosen , deine chance ist immer bei dem selben Arzt , noch schwieriger wenn da verschiedene diagnosen und verschiedene Ärzte , also kämpfen und nicht aufgeben , notfall soll die KK der Arzt selber fragen , und wenn es eine Lücke besteht dann hast du schon kein Anspruch .

VIEL GLÜCK