38. SSW - Ich mag nicht mehr

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julia201 02.11.10 - 08:53 Uhr

Guten morgen!
Langsam mag ich nicht mehr. Dieser riesige Bauch ist mir bei allem im Weg. Ich hab jetzt - wie schon bei der 1. Schwangerschaft - regelmäßig Wehen, die ich spüre, aber die nichts bringen!
Kann es nicht einfach losgehen?
Ich bin so müde! #gaehn

LG julia

Beitrag von happymomi 02.11.10 - 08:57 Uhr

guten morgen,

ich hab auch noch 18 tage,aber solangsam könnte der zwerg echt mal ausziehen.

gehe sicherlich meiner hebi schon auf die nerven,durch die ganze fragerei.

die paar tage kriegen wir auch noch rum,oder????

mag zwar auch nimmer

Beitrag von blackcat9 02.11.10 - 09:02 Uhr

Hi Julia,

ich finds immer wieder etwas witzig: Am Anfang freuen sich alle Schwangeren und je weiter man ist, umso öfter liest man "Ich mag nicht mehr". ;-) Nur am Rande.

Kann verstehen, dass man die Maus bald in den Armen halten kann. Aber ich seh es gelassen entgegen. In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich 5,5 Wochen lang Wehen, die nicht stark genug waren. Am Ende musste Colin am ET wegen SS-Diabetes per Einleitung geholt werden. Der Verzicht auf meine Lieblingsnahrungsmittel hat genervt. Colin hat mit Vorliebe abends/nachts meine Blase zum Sprungbrett erklärt. Da ich bis zum MuSchu arbeiten war und öfter einen 10-Stunden-Arbeitstag hatte, gings an die Substanz.

Seine kleine Schwester scheints jetzt genauso zu machen: Tagsüber ein bissl springen, nachts das volle Programm.

Aber ich genieß die Schwangerschaft so gut wie möglich.

Du hast es bald geschafft. Hast solange durchgehalten, dass Du die kurze Zeit nun auch noch hinter Dich bringst. Versuch es zu genießen. Beschweren bringt ja eh nix, weil die Kleinen bestimmen, wann sie raus wollen. Bald ist es vorbei.

LG
Franzi mit Colin (2), Bauchmaus (31+1) und den Stiefkids Niklas (1) und Justin (5)

Beitrag von marie2008 02.11.10 - 09:05 Uhr

Guten Morgen,

hab auch am 21.11. ET #winke und dachte eigentlich, dass es in der Nacht von So auf Mo losgeht, aber nichts, seit gestern ist wieder still ruht der See :-[. Bis auf ab und zu einen harten Bauch ist nichts - NERV! Will auch nicht mehr warten! Kann nicht mehr richtig schlafen, weil sich der junge Mann einfach nicht ins Becken bewegen möchte und mir super tolle Magenschmerzen produziert #schmoll. Alles doof, gleich geht es zum FA zur Kontrolle. Denke die Nacht war für den A...., hat sich bestimmt nicht getan.

Aber egal, da müssenw wir durch, lg von der Leidensgenossin #winke

Beitrag von spyro82 02.11.10 - 09:36 Uhr

Hey...

ich war damals bei 37+6 beim Fa zum CTG,da waren leichte Wehen drauf,er mich untersucht...Mumu 1-2 cm,wenns schlimmer werden sollte,sollte ich ins KH fahren!Tat sich aber gar nix mehr!#schwitz

Dann zwei Tag später wieder zum CTG,38+1,kaum dran,Wehen,regelmäßig,alle 5 Minuten,er mich wieder untersucht,Mumu 3 cm,also hat er mich ins KH geschickt,dort wieder CTG,Wehen noch da,aber nur leichte!Dann Einlauf,Badewanne,tat sich nicht wirklich mehr.#augen

Die Spätschichthebamme hat dann aber relativ schnell die Blase geöffnet und den Wehentropf angehängt,also wurde die kleine Maus tatsächlich bei 38+1 geboren,zwar erst 23:20 Uhr aber egal.:-p


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike#verliebt