Morgens Diskutieren und Trödeln, wie geht Ihr damit um?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von musiclirana 02.11.10 - 09:32 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

meine Maus ist 4 und im Großen und Ganzen eine ganz Süße und Liebe... nur das Fertigmachen, vorallem Morgens bringt mich schon etwas zur Verzweiflung.

Ich bitte Sie sich die Schlafhose auszuziehen und sich die neben Ihr liegende Unterhose anzuziehen... keine Reaktion... bitte zieh dir die Pantoffeln an (stehen vor Ihr) kann ich nicht...

Heute morgen dachte ich ich hätte etwas Zeit und hab Sie in Ihr Zimmer getan bis Sie zumindest Ihre Pantoffeln angezogen hat...

Dann später bitte zieh dir deine Hose an... Schuhe etc.

Ich versuch's freundlich und lieb mit Bitte Bitte! Sie ignoriert.. schrei ich Sie an... ignoriert Sie das auch... ich will aber nicht handgreiflich werden (mach ich auch nicht) aber ewig bedienen kann doch auch nicht sein... und morgens immer zu spät kommen?! Geht ja nun auch nicht.

Hat jemand einen Tip??


#winke #Danke

Beitrag von 3erclan 02.11.10 - 09:34 Uhr

HII

ganz einfach nciht Diskutieren!!!

Ich habe beide Kinder schon mal mit Schlafanzug mit rausgenommen.Sie haben eine Zeit morgens um isch anzuziehen und wenn sie es nciht geschafft haben sind wir so los.

lg

Beitrag von maschm2579 02.11.10 - 09:35 Uhr

Hallo,

warum sagst Du Ihr nicht sie hat 15 Minuten Zeit und stellst Ihr einen Wecke. So ne Eieruhr wo man sehen kann wie sie tickt... sollte sie dann nicht fertig sein nimmst DU sie so mit wie sie ist.

Ich schätze beim zweiten Mal weiß sie was los ist und geht nicht mehr nackig in den Kindergarten....

lg Maren

Beitrag von fee73 02.11.10 - 09:42 Uhr

#winke

Ich diskutiere auch nicht mehr. Den Fehler habe ich zu Beginn auch gemacht. Nun haben wir einen grossen Kinderwecker mit Micky Mouse im Bad, auf dem ich meiner Tochter zeige wann sie mit Anziehen fertig sein muss (sie hat meistens 20-30 Minuten Zeit). Ich habe ihr klar gemacht was die Konsequenzen sind, wenn sie bis dahin nicht fertig ist. Nämlich, dass sie dann im Schlafi und ohne Frühstück in den Kiga geht. Wir mussten dies nie durchführen, da sich meine Tochter ab diesem Zeitpunkt immer in der vorgegebenen Zeit angezogen hat. Wenn sie anfängt zu diskutieren und zu motzen und nörgeln oder quengeln, verlasse ich das Bad (sie wird im Dezember 5) und weise sie auf die Uhr hin. Das klappt prima.

LG, Nicole

Beitrag von scotland 02.11.10 - 09:48 Uhr

Ich muss morgens mit drei Kindern um 6:45 aus dem Haus. Den Kleinen muss ich eh selbst anziehen, bei den beiden Großen (5 und 8) hatte ich auch das Problem.

Jetzt gibt es Sternchen. Für jeden Morgen in 15 Minuten angezogen eins, für 10 Sternchen gehen wir ins Schwimmbad. Das zieht total gut. Dass wir da eh jede zweite Woche hingehen würden, muss ja keiner wissen #schein.

LG
Scotland

Beitrag von musiclirana 02.11.10 - 09:53 Uhr

Hey Danke!!


das mit der Eieruhr hört sich schon mal super an und der Tip mit Sternchen und Schwimmen auch!!

Mit dem Schlafi wollte ich Sie auch schon mal mitnehmen, doch dann kamen die Tränchen und ich bin weich geworden...

Letztes mal!!

Danke für eure Tips :-)

Beitrag von criseldis2006 02.11.10 - 10:27 Uhr

Hallo,

bei Laura war das eine zeitlang genauso. Nach einigen Wochen hatte ich diese morgentliche Diskutiererei so satt, dass ich zu ihr sagte:

Wenn du dich nicht anziehen möchtest, ist das gar kein Problem, dann nehme ich dich im Schlafanzug mit in den KiGa.

Und das habe ich dann auch an diesem Tag gemacht.

Von da an hat es geklappt. Wenn sie jetzt mal wieder diskutiert, brauche ich nur zu ihr zu sagen, dann gehst du eben im Schlafanzug - und schon klappt es.

LG Heike