6. Woche - was für ein Sport?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von georgie2010 02.11.10 - 10:26 Uhr

Hallo ihr Lieben,

bin in der 6. SSW und ich habe seit Ende August keinen Sport mehr machen können, da ich mir einen Meniskus- und Innenbandanriss geholt hatte. Nun ist das aber gott-sei-dank soweit wieder ok dass ich wieder anfangen könnte - und jetzt bin ich schwanger.
Blöderweise hab ich auch Sportarten als Hobby die man als Schwangere wohl nicht machen soll (reiten, Tennis spielen...)
Reiten kann ich ja noch bedingt verstehen... werde mich aber wohl nicht dran halten können, denn mein Pferd will bewegt werden (Habt ihr Erfahrungen gemacht mit reiten in der Schwangerschaft?)
Nun sagt allerdings meine hyperbesorgte Mutter ich soll auch nicht mehr joggen (wegen Erschütterung) und schwimmen (was ich hasse aber halt machen würde von wegen Kondition und so) soll ich auch nicht wegen Keimen im Schwimmbadwasser...
Ist das übertrieben oder findet ihr das i.O.???
Gibts denn dann ausser walken irgendetwas was ich machen kann um nicht durchzudrehen???

Liebe Grüße
Georgie

Beitrag von 5kids. 02.11.10 - 10:29 Uhr

Hallo!
Naja,meiner Meinung nach kannst du alles machen,wo keine Sturzgefahr oder eben ein hohes Verletzungsrisiko besteht. Zudem wirst du selbst merken,wieviel du dir zumuten kannst.
Nicht zu empfehlen wäre da wohl sowas wie Freeclimbing #schwitz,Inline skaten etc.
Aber joggen und schwimmen sind vollkommen ok.

Viel Spaß!
Andrea

Beitrag von meandco 02.11.10 - 10:30 Uhr

ich war bis zum schluss schwimmen und sauna und werds wieder machen.

joggen in maßen ist soweit ich weiß auch ok ... warum darf man nicht tennis spielen? meine bekannte hat erst im 5. monat gemerkt dass sie ss ist und dann noch immer turniere gespielt - war ja mitten in der saison ...

reiten ist soweit auch ok - nur ein pferd ist und bleibt ein tier. so brav es sein mag, es kann mal was in den falschen hals kriegen und wenn du dann runterfällst (sag jetzt nicht ich bin ne gute reiterin - hab ich hier alles gelesen) ist das geheule natürlich groß - obwohl natürlich nix passieren muss (auch bei einem sturz ...)

alles wo du quasi keine gröberen stürze oder sowas haben kannst, nicht zu stark auf die bauchmuskulatur geht und in maßen betrieben wird (puls!!! kreislauf) sollte eigentlich ok sein! #pro

lg

Beitrag von nadja.1304 02.11.10 - 10:33 Uhr

Also meine FA sagte zu mir, ich dürfe alles machen, solange es mir dabei gut geht (keine Schmerzen, keine Blutungen). Und der Puls dürfe nicht zu hoch gehen, soweit ich weiß, nicht über 140. Wobei es dabei sicher auch verschiedene Meinungen gibt. Ob ich joggen würde, keine Ahnung, hab ich auch noch nie. :-P Schwimmen ist ok, dein MuMu ist ja fest verschlossen, also können auch keine Keime eindringen. Es gibt auch extra Yoga für Schwangere. Was man in einer SS beachten muss ist, dass die Bänder dehnbarer sind und es leichter zu Verletzungen kommen kann wenn man nicht aufpasst. Und natürlich sollte man auch Sportarten mit hohem Verletzungsrisiko meiden, aber das ist ja eigentlich klar. Also mach, wozu du Lust hast, solange du es nicht übertreibst, ist das ok.

LG Nadja 28+3

Beitrag von kikra02 02.11.10 - 10:36 Uhr

Schau mal hier rein....

http://www.mein-kind.eu/schwanger/sport.html

Beitrag von maari 02.11.10 - 10:50 Uhr

Hi Georgie,

ich kenne einige Frauen die während der SS lange noch geritten sind - quasi bis das Aufsteigen schwierig wurde. Ich kenne aber auch eine ambitionierte Dressurreiterin die ihr Pferd so ungefähr seit dem positiven SST in Beritt hat.
Ich hatte auch fest vor zumindest in der ersten Zeit noch zu reiten (bin 6. SSW). Allerdings hatte ich am WE Schmierblutungen und dann stellte sich heraus, dass ich eine sehr empfindliche Schleimhaut habe (Portioektopie) und demzufolge soll ich nicht mehr reiten. Sehr ärgerlich, aber immerhin habe ich kein eigenes Pferd, das darunter leidet.

Ich an Deiner Stelle würde mit dem Arzt darüber reden, der kann deine individuelle Lage wahrscheinlich besser einschätzen.

Das Schwimmen lasse ich mich mir aber mit Sicherheit nicht so ohne weiteres verbieten. Da ich noch nie Probleme mit Infektionen / Pilzen hatte, verlasse ich mich in der Hinsicht auf mein Imunsystem und besorge mir evtl. diese Vorsorgehandschuhe.

LG Maari