sorgerecht/umgangsrecht bei babsy

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von jennyjenny 02.11.10 - 10:30 Uhr

hallo

ich habe mal eine frage, vllt. könnte mir jemand helfen.

wie sieht das auch bei babys mit dem sorgerecht. wir warennicht verheiratet!
Wir haben auch noch 2 Jungs 3 und 5...

gibt es bei babys eine extra klausel oder so weil der kleine ist an mich gebunden ich gebe ihm immer die flasche mache alles alleine mit ihm. wenn mein freund auszieht hat er das recht seinen 3 monate alten sohn auch so zu sehen wie seine großen: ich meine damit, ob er ihn auch über nacht und alles haben kann. Ich bin rat los und weiß mir nicht zu helfen in solchen sachen..

ich hoffe ichhabe mich nicht falsch ausgedrückt

lg jenny

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 02.11.10 - 11:07 Uhr

hallo jenny,

meine sb damals hatte mir gesagt das man in der regel mit 2jahren anfängt, wenn sich der vater auch vorher kontinuierlich um sein kind gekümmert hat. ist sicher auch abhängig vom kind selbst, jedes entwickelt sich ja anders. hier werden die meinungen auch aus einander gehen.

ich denke das man sich unter erwachsene darüber vernünftig unterhalten kann.

wenn euer baby größer wird, und mit dem umgang, das der vater alle paar tage mal zu euch kommt und ein wenig bleibt, aufwächst, wird sich das ganz von alleine klären wann er beim papa schlafen wird.

denke wenn ER jetzt das jugendamt einschalten würde, weil du ihm den kleinen noch nicht über nacht mit gibst, werden sie ihn auch erst einmal abweisen mit der begründung das das baby doch noch zur mutter gehört und viel zu klein ist für solch besuchswochenenden.

die anderen beiden sind denke ich in einem alter, in dem es gut klappen könnte. kommt natürlich auch auf die bindung drauf an zum vater und ob es bestand hat.

setzt euch zusammen, sprecht drüber wie oft er in der woche kommen könnte, oder ob du bei ihm vorbei gehst, damit sich alle an die neue situation gewöhnen können und er dabei sein baby auch sehen kann. er kann auch die flasche geben, die windeln wechseln und ihm im arm wiegen :-D

vg

Beitrag von kati543 02.11.10 - 11:13 Uhr

Meinst du jetzt wirklich das Sorgerecht, oder das Besuchsrecht? Ich meine, wenn du schon 2 Kinder mit deinem Freund hast, dann weißt du das doch, wie das mit dem Sorgerecht ist. Da habt ihr das doch schon 2 mal durch. Das ist doch völlig egal, wie alt das Kind da ist. Dem gemeinsamen Sorgerecht mußt du derzeit noch zustimmen, sonst bekommt er es nicht. Wenn du das ablehnst, hat er allerdings die Möglichkeit, das vor Gericht zu erklagen.
Dein Baby ist wirklich an dich gebunden, wenn du es stillst. Wenn er die Flasche bekommt, dann ist er nicht wirklich an dich gebunden. Natürlich kann ein Säugling nicht gleich am Anfang über Nacht bleiben - aber das verlangt auch niemand von dir, noch nicht einmal ein Gericht. Der Umgang bei einem Baby sollte mehrmals in der Woche für ein paar Stunden sein. Windeln wechseln und Flasche zubereiten wird dein Freund lernen müssen. Und irgendwann bleibt das Baby dann auch länger beim Papa. Traue das deinem Freund doch auch zu, eine eigene Beziehung zu seinem Sohn aufzubauen.

Beitrag von jennyjenny 02.11.10 - 11:22 Uhr

Also es ist so wir waren seid 10 jahre zusammen habe jetzt das dreitte kind bekommen. Und er hat sich in den kopf gesetzt sein leben zu verändern und das ohne mich. Er kann mich nicht mehr ertragen. Er seilt sich komplett ab ich mache alles alleine mit den kindern. gehe raus unternehme was und er möchte nichts machen. unserm 3 sohn wickel ich immer alleine gebe ihm immer die flasche und bringe ihn immer zu bett. Er hat es auch of abgelehnt ihm die flasche zu geben als ich ihn gefragt habe. und darum habe ich gefragt wie es ist.
weil Väter die nicht verheiratet waren, sollten auch mejr rechte bekommen. ich weiß nicht wie es jetzt ist, aber er hat bei allen dreien nur die vaterschaft anerkannt mehr nicht.

lg jenny

Beitrag von 16061986 02.11.10 - 14:00 Uhr

Ich glaube nicht das er das geteilte SR einklagen wird wenn er sich jetzt schon nicht um den kleinen kümmert,gensau wie bei den großen.
Es stimmt schon,dass die unverheirateten Väter mer Rechte bekommen sollen aber es gibt noch kein Gesetz dazu. Und wieso sollte er jetzt auf einmal auf die idee kommen das geteilte SR zu beantragen??

und wie mit dem besuchsrecht schon geschrieben wurde, bei so kleinen zwergen öfter aber dafür kur, 2-3 mal die woche 1-2 stunden und nicht mehr. entweder in deiner wohnung oder an einem neutralen ort oder wenn du ihm das zutraust lass ihn ne runde spazieren gehen. du wirst ja dann sehen ob er es so wahrnimmt oder nicht.
und die großen können schon übers wochenende zu ihrem papa,wenn er das denn auch möchte. wenn nciht würde ich darauf achten dass der umgang aber regelmäßig ist und nicht mal da und mal da so wies ihm in den kram passt denn das dient nicht gerade dem kindeswohl

Beitrag von krypa 02.11.10 - 16:10 Uhr

Hallo 16061986,

f a l l s der Vater die gemeinsame elterliche Sorge für die beiden älteren Kinder schon seit Jahren n i c h t hat, würde es nicht verwundern wenn er jetzt die Schnauze voll hat.

Mfg krypa