mein schwarzer skalar hat es endlich hinter sich...

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von mabapri 02.11.10 - 10:31 Uhr

am samstag ist mir zuerst mein pandaskalar gestorben.
fehler war wohl zuviele gefrostete rote mückenlarven.

einen schwarzen ahbe ich auch. der ist schon etwas länger nicht gewachsen und war auch sehr dünn.

sonntag morgen hielt er sich die meiste zeit in bodennähe auf. richtig kraft hatte er nicht mehr. gefressen hat er auch nicht. der panda hatte ihn oft geärgert so das ich noch 2 größere skalare besorgt hatte. es wurde etwas besser. alle 4 schwommen meist friedlich.

gestern abend wurde es schlimmer, er mußte sich überall "anlehnen" taumelte mehr als er schwomm. sobald er in filtersognähe kam wurde er durchs becken geschleudert. so habe ich ihn rausgenommen und in einen anderen behälter gelegt. er lag nur auf der seite, war sehr schwach.

heute morgen hatte er es endlich geschafft. er muß sich nicht mehr quälen.

ich bin super traurig. ich meine mir sind mindestens 10 fische gestorben. samler, neons und albinowelse. aber bei den beiden skalaren tut es richtig weh.

ist das übertrieben?

die beiden die noch da sind geht es gut. den anderen fischen auch. das einzige was man bei dem schwarzen sehen konnte war das er sich nicht richtig weiterentwikelt hat.

marcella

Beitrag von tauchmaus01 02.11.10 - 10:39 Uhr

Hallo,
das tut mir leid:-(. Darf ich fragen wie groß Dein Aquarium ist?

Mona

Beitrag von mabapri 02.11.10 - 10:48 Uhr

im moment noch 96l, ja ich weiß es ist eine pfütze.

nächstes jahr gibt es ein 260l.

ich werde ihn nachher mal mit ins zoogeschäft nehmen. sehen kann aber wahrscheinlich nichts.

marcella#heul#heul

Beitrag von tauchmaus01 02.11.10 - 10:57 Uhr

Hallo Marcella,

hab ich irgendwie schon vermutet.
Weißt Du, Scalare brauchen echt eine Menge Platz, besonders in die Höhe.
Ich finde auch 260 Liter für ein Scalarleben zu klein.
Die Tiere sollten ja nicht nur zum anschauen sein, sondern eigentlich möchte man den Tiere ja auch ein bestmöglichstes Leben bieten,oder?
Daher sind Scalare echt nur für wirklich große Aquarien geeignet. Ist meine Meinung.
Vielleicht findest Du ja eine andere Fischart die Dir zusagt, kleine Buntbarsche haben ein sehr interessantes Leben und man kann viel beobachten. (nur rein pflanztechnisch ein Problem mit den Buddlern)

Soweit ich mich erinnern kann sollten Scalare in Gruppen gehalten werden, so 4-5 Tiere.

Ich denke Dein Fisch ist am Stress gestorben. Das er sich nicht entwickelt hat spricht auch dafür.

Ich hatte früher auch Fische und ein kleines 300 Liter Becken (ja, ich find das klein)
Und ich kenn den Reiz sich schöne, große Fische zu kaufen.......aber man muß einfach realistisch bleiben.

Wenn man die Tiere jung kauft, dann sind sie ja noch so klein dass man sich kaum vorstellen kann wie groß sie werden.....

Mona

Beitrag von miriamama 02.11.10 - 11:17 Uhr

Geb dir da vollkommen recht!

Mein Papa hatte ein 500l Salzwasserbecken und selbst dort hat er nie größere Fische gehalten (und hätte nicht mal im Traum dadran gedacht dort Fisch ein der Größenordnung von Skalaren zu halten).

Zuletzt hatt er ein 120l Süßwasserbecken und da waren ein paar Barsche (so um die 4) drinnen und zwei Welse und dann war Feierabend!

Wir selber haben 55l und da sind Neon (12 St) und ein Wels drinnen. Mehr wäre auch echt zu viel!


LG! Miriam

Beitrag von mabapri 02.11.10 - 11:25 Uhr

der pandaskalar hat den oft getrietzt. das man fische nicht alleine halten sollte weiß ich. habe daher noch 2 gekauft. da war es auch besser. aber wahrscheinlich schon zu spät.

marcella

Beitrag von miriamama 02.11.10 - 11:27 Uhr

2 sind trotzdem echt wenig....

Beitrag von mabapri 02.11.10 - 11:31 Uhr

ich warte jetzt 1-2 tage wie es den beiden anderen geht und werde noch zuwachs besorgen. werde mich auch mal nach einem größeren becken umschauen.

will ein juwel vision 260l haben, und das ist leider nicht billig.

Beitrag von miriamama 02.11.10 - 11:33 Uhr

Naja, dann kaufe ich mir die Fische, wenn ich das Becken dafür habe.

Also ganz verstehen kann ich es nicht.

Ich kaufe mir ja keinen Hund, wenn ich nur 20qm zur Verfünugn hab..

Beitrag von cocoskatze 02.11.10 - 11:25 Uhr

Das ist definitiv VIEL zu klein für Skalare!

Warum setzt du solche Fische in eine so eine Pfütze, wenn du selbst ahnst, dass es zu klein ist?

Versteh ich nicht..........

Beitrag von mabapri 02.11.10 - 11:28 Uhr

sie sind ja noch klein. es wird ja was größeres geben. mit der pfütze meinte eine freundin.
ich muß jetzt erst mal abwarten was passiert. habe ja noch 2 im becken. hoffentlich bleiben die freidlich.

Beitrag von miriamama 02.11.10 - 11:29 Uhr

Die jetzige Größe der Fische bedeutet nicht, dass man die nun in ein kleines Becken sperren darf.

Die Tiere müssen sich entfalten können um vernünftig zu wachsen. Das geht in einem so kleinen Becken nicht.

Beitrag von michi0512 02.11.10 - 13:16 Uhr

Sorry, aber: sind ja klein.....

Meine Güte, ich sperre meine Kinder auch nicht in eine Kiste weil sie noch klein sind!

Beitrag von mabapri 02.11.10 - 13:33 Uhr

natürlich nicht. habe auch nicht behauptet das sie darin bleiben!

Beitrag von miriamama 02.11.10 - 13:36 Uhr

Die Kinder sollen ja auch nicht ewig drinnen bleiben... wenn sie größer werden, gibt es eine etwas größere Kiste...

Beitrag von michi0512 02.11.10 - 19:15 Uhr

:-p nichts größere kiste... löcher für arme - beine und köpfe....

Beitrag von miriamama 02.11.10 - 19:36 Uhr

*nick* auch ne Idee!!! #rofl

Beitrag von marion2 02.11.10 - 10:55 Uhr

Hallo,

uns hat mal ein Skalar einen ganzen Schwarm Neons weggefressen. Er wird wohl nicht an den Mückenlarven gestorben sein.

Du scheinst einen Krankheitserreger im Becken zu haben.

Gruß Marion

Beitrag von mabapri 02.11.10 - 11:24 Uhr

allen anderen geht es gut! mein mann aht am freitag abend 2!!! würfel gefrorene ML ins becken geworfen. ich hatte nicht gesehen wie groß die würfel sind. mein fehler. jetzt sagte eine freundin das die vorher besser getaut hätten sein sollen.

marcella

Beitrag von miriamama 02.11.10 - 11:27 Uhr

Naja, wenn man keine Ahnung hat..... #augen


Jeder weiß doch, dass man Skalare nicht mit Neons zusammensetzen darf! Skalare sind Barsche und die wiederum sind Raubfische! Die fressen Neons und auch andere ähnliche Schwarmenfische...

Beitrag von mabapri 02.11.10 - 11:29 Uhr

ich habe diamant salmler neons. nicht die normalen. meine sind auch größer.
wurde mir nämlich auch gesagt . da hatte ich bis jetzt keine verluste wegen.

Beitrag von marion2 02.11.10 - 11:32 Uhr

Wir hatten Skalare, die sich gut mit den Neons vertrugen. Bis mein Mann ein besonders "schönes" Exemplar mit nach Hause brachte.

Das geht schön, aber offenbar war das Exemplar ein paar Tage zu alt für die Vergesellschaftung.

Beitrag von mabapri 02.11.10 - 12:17 Uhr

anbieter habe ich schon gefunden. das AQ was ich haben möchte kostet 499,-.

werde es bei meinem zoohändler bestellen.

danke für deine mühe

Beitrag von dore1977 02.11.10 - 12:34 Uhr

Hallo,

vor ein paar Tagen war ich ja noch echt nett und habe Dir nur einen netten Hinweis gegeben wegen der Skalare aber jetzt platzt mir hier grade der Kragen und zwar richtig!

DU nur DU bist daran schuld das Dir die Fische eingehen. Skalare haben in der Pfütze die Du hast nicht aber auch rein gar nichts zu suchen auch wen sie noch so klein sind. Das sind Fische die ein riesen Becken brauchen auch nach oben hin. Das sind Barsche die haben einen verdammt ruppigen Umgang miteinander, sprich sie brauchen das Becken auch um sich aus dem Weg gehen zu können. Ich habe schon Skalare gesehen die sich gegenseitig in zu keinen Becken umgebracht haben und das was Du beschreibst klingt so. Vermutlich hast Du Dir auch noch irgendeine Krankheit zusätzlich eingeschleppt.

Das Becken was Du planst hat 200 schießmichtod Liter da kannst Du ein Sklarpaar drin halten das sich versteht, sich mag und sich gefunden hat! In Worten 1 Paar heißt 2 Fische die sich verstehen !
Skalare schwimmen nur als Jungfische im Schwarm bis sie sich gefunden haben, danach schwimmen sie als Paar!
Normalerweise kauft man sich eine Gruppe Jungfische lässt sich ein oder zwei Paar finden und gibt den Rest wieder ab.
Skalare mögen es nicht wen man sie in eine "Zwangsehe" steckt das endet in Mord und Todschlag !

Meine Rotrückenskalare sind übrigens fast 25cm hoch und leben in 450L Ja genau 2 Paare nicht mehr !

Wen Du auf Teufel komm raus Skalare halten willst dann kauf Dir gefälligst ein Becken das groß genug ist!

All das hättest Du übrigens alles allein raus finden können wen Du Dich mit den Fischen wirklich beschäftigt hättest.
Das WWW ist voller Informationen zu allen möglichen Sachen auch zu Fischen!

Die Neons kannst Du mit ausgewachsenen Skalaren irgendwann vergessen das sind "Häppchen". Skalare sind Barsche und somit Jäger und meine sind verdammt gute!

Dore

  • 1
  • 2