Bitte helft mir-bin langsam verzweifelt.Baby 8 Wochen alt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kim20088 02.11.10 - 10:41 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mein kleiner 8 Wochen alt macht mir große Sorgen. Bitte versteht mich jetzt nicht falsch aber ich kann bald nicht mehr. Seit 8 Wochen schlafe ich ausschließlich im sitzen und mit Elias an der Brust. Anders schläft er nicht-wenn-dann im Maxi Cosi und höchstens ne halbe Std am Stück.

Ich weiß das wenn ein Baby da ist, dass man nicht mehr richitg schlafen kann und auch wenn ich von meinem Großen verwöhnt bin der nur geschlafen und nie geschrien hat aber ich merke, dass mein Kleiner selber richtig daneben ist weil er icht richitg schläft. Er ist total nervös und kann wenn er wah ist keine 5 Min ohne meckern sein.

Ich bin voll verzweifelt langsam denn immer im Maxi Cosi rum tragen bzw im Tragetuch (wo er übrings 3 Std locker am Stück schlafen kann-NUR im Tuch) ist auch keine Lösung.

Was soll ich machen? Habe heute nen Termin beim
kia weil mein Großer krank ist-sollte ich das<mal ansprechen?

Sobald ich ihn ablege oder die Bewegung aufhört sind seine Augen offen das geht dann solange, bis er wieder gestillt werden will und so weiter und sofort. Daqs belastet uns alle sehr.

Wer kann viell. helfen.????

Vielen Dank und lg Kim mit David (2) und Elias (8 Wochen)#sonne

Beitrag von lilalaus2000 02.11.10 - 10:45 Uhr

hallo

ja spreche deinen kinderarzt drauf an, denn du braucht auch kraft für deinen großen, der ja auch noch "klein" ist und du selber sollst ja auch nicht umklappen.

gibt es großeltern, freunde etc die mal helfen können, damit du mal einen tag nur schlafen kannst?

pass auf dich auf und frag ruhig den kia.

alles liebe

Beitrag von canadia.und.baby. 02.11.10 - 10:57 Uhr

Erstmal würde ich ihn tagsüber einfach wirklich im Tuch tragen wenn es ihm damit besser geht.

Und nachts vielleicht im liegen stillen? So bekommt ihr beide was ihr braucht :)

Beitrag von laboe 02.11.10 - 11:10 Uhr

Hallo Kim!
Oh mann, das ist echt heftig...Kann mir vorstellen, dass du am Stock gehst#schwitz
Wenn es deinen Rücken nicht zu sehr belastet, würde ich auch versuchen, ihn zu tragen. Also, wenn er satt ist, nachm Stillen morgens, würde ich ihn konsequent ins Tuch binden, so dass er sich dran gewöhnt, immer morgens zu schlafen. Dann würde ich rausgehen, Einkauf erledigen oder Haushalt etc. Dann hast du schonmal alles erledigt und dein Kleiner hat gut geschlafen. 2 Dinge auf einmal :-) Mach das mal immer, wenn er schlafen "soll" dass du ihn dann ins Tuch nimmst. Es gibt halt Kinder, die die erste Zeit Hilfe beim Schlafen brauchen. Mein Kleiner schläft nachts prima alleine im Stubenwagen, aber tags muss ich ihn auch immer tragen (hab einen Bondolino). Das muss ich auch so hinnehmen. Gerade hab ich ihn im Bondo eingeheiert und in den Stubenwagen gelegt und nun quakt er schon wieder#augen Werd ihn mir also auch gleich wieder auf den Arm nehmen.

Der KiA wird nicht viel sagen können. Denn deinem Kleinen wird es an nichts fehlen, wenn er gut gestillt wird und kein Bauchweh hat.
Da musst du wohl leider durch. Aber sei froh, dass er wenigstens im Tuch so lange schläft. Mein Kleiner schläft im Bondo höchstens 30 min.#augen

Meine Vorschreiberin hat Recht, versuch mal, dir Hilfe zu holen, dass die Oma sich ihn mal umschnallt und du dann mal 2 Stunden Ruhe hast.
Mamas sind auch bloß Menschen;-)

Alles Gute und viel Kraft wünsche ich dir!#liebdrueck

Du bist nicht allein, es geht vielen Müttern so. Auch wenn immer alle sagen: Joah, mein Kind schläft gaanz toll alleine ein#augen

LG Laboe, die ihren Quaki-Froschi nun mal auf den Bauch nimmt#gaehn

Beitrag von angi1987 02.11.10 - 11:16 Uhr

UNser Kleiner ist 5 Wochen alt und wir haben dasselbe Problem.

Hab nun ein Buch empfohlen bekommen in der die Wachstumsschübe beschrieben sind und Abhilfe beschrieben wird.

Bei uns ist es wohl momentan der 5-Wochen Schub und dann kommt der 8-WOchen Schub...

ALso bei uns trifft es voll zu mit den "Symptomen", hoffe nur dass sich das wirklich wieder legt.

Ist es bei die die ganze Zeit über so schlimm oder auch nur schubweise?

Beitrag von 130708 02.11.10 - 14:08 Uhr

hallo

meine kleine war genauso. bis ich sie gepuckt habe. die kleinen brauchen wohl dieses engegefühl. versuch es mal.
http://www.primary-care.ch/pdf/2003/2003-38/2003-38-311.PDF weiter unten ist eine anleitung dafür. kannst du mit ner normalen babydecke machen. also diese wolldecken.. weisst bestimmt was ich meine.

lg jenny

Beitrag von steffi0413 02.11.10 - 14:42 Uhr

Hallo Kim,

die Evolution ist nicht so schnell als wir mit unseren Erfindungen, wie Kinderbett, Kinderwagen usw. ;-)
Ein Baby fühlt sich noch immer in der Nähe der Mama in Sicherheit. Dein Kleiner funktionniert super, er würde auch in der Steinzeit überleben.:-) Stelle dir eine Mutter in der Steinzeit vor, die ihr Baby nachts in einem abgetrennten Teil ihrer Höhle schlafen legt, weit entfernt von der Wärme und dem Schutz ihres Körpers. Gleich würde zur Opfer von einem Tier fallen....
Nimm ihn in der Nacht in dein Bett mit und stille ihn im Liegen, ihr beide werdet einschlafen und Du dich ausschlafen. :-) In den meisten Fällen, schlafen Babys viel ruhiger und länger in der Nähe von Mama.
Tagesüber kannst Du auch versuchen im Liegen auf einer Matraze zu stillen und wenn er eingeschlafen ist, aufstehen. Aber Tragetuch ist auch eine super Lösung.

LG
Steffi

Beitrag von kathi2602 02.11.10 - 21:00 Uhr

Ich kann auch nur das Pucken empfehlen, hab mir in der Apotheke ein sogenanntes Tuch gekauft, als es kälter wurde, ansonsten hab ich immer einen Teppich geschnappt, wobei ich sagen muss, dass die Anfangszeit mit dem Tuch schon schwer war, unser Kind hat sich mächtig über diesen Quatsch geärgert, aber sie hat echt gelernt mit dem Schlafen umzugehen. Ansonsten versuchs mal mit auf den Bauch legen beim Schlafen. Tagsüber kann man das gut machen find ich, man ist ja um den Weg und kann immer wieder reinschauen...

Viel Glück und ich kann dir sagen es legt sich.

Grüße Kathi mit Lotti (4 Monate)