Wirklich eine Phase?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von angi1987 02.11.10 - 11:11 Uhr

Hallo,

ich hatte letzte Woche schon einmal geschrieben, dass unser 5 Wochen alter Sohn sehr unruhig geworden ist und kaum mehr schläft, wenn dann nur noch auf dem Arm, doch selbst da wacht er ständig auf, bleibt aber wenigstens ruhig.

Er isst fast stündlich aber immer sehr wenig jetzt nur noch.

Es war schon wesentlich besser bis vor einer Woche, da hat er immer schön nach dem Essen ca. 3 Std. geschlafen und nun ist alles sehr, sehr anstrengend.

Hab den Buchtipp " Oh je ich wachse" bekommen, hab ich mir auch geholt und es trifft auch weitestgehend alles zu, doch nun ist es morgen schon 1 Woche dass das so schlimm ist mit ihm und ich kann mir überhaupt nicht mehr vorstellen dass sich das wieder "normalisiert"....

Nachts schläft er sop gut wie gar nicht, immer nur paar Minuten auf dem Arm, das war´s dann.

Er ist einfach immer unzufrieden...

Denkt ihr es ist wirklich nur eine Phase oder was Ernsteres?

Beitrag von dany2410 02.11.10 - 11:42 Uhr

Hallo,

stillst du ? für mich klingt das eher als wäre er hungrig??? vielleicht bekommt er zu wenig?!

lg dany

Beitrag von angi1987 02.11.10 - 11:44 Uhr

NEin nicht mehr, hab diese Woche abgestillt, zuvor eben Gestillt, abgepumpt und Pre-nahrung weil er nicht satt wurde.

Dann wurde es immer uneffektiver und nun nur noch flasche, leider.

Beitrag von blueangel2010 02.11.10 - 11:53 Uhr

ich weiss ja nicht wieviel er / sie trinkt ,aber hast es schonmal
mit folgemilch 1er probiert?
das hatte meine freundin genommen,als ihre kleine immer unruhig war,stündlich hunger hatte und immer bis zu 300ml mit ca 3/4 wochen
getrunken hatte.... ich weiss ja nicht ob du ein protokoll über
die menge und so führst ?

lg

Beitrag von angi1987 02.11.10 - 11:57 Uhr

ER trinkt pro Mahlzeit nicht viel, also nicht mehr.

Zuvor hat er seine 120-ml Flasche leer getrunken und dann war 3 stunden ca. ruhe und nun trinkt er stündlich oder häufiger aber eben nur mal 50 ml oder 60.

Im Endeffekt trinkt er in 3 stunden auch nur die 120 ml.