Vielleicht wisst ihr etwas,was mein Sohn hat....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von annybunny79 02.11.10 - 11:28 Uhr

Hallo,

Ich möchte euch genau sagen.Mein Kleiner ist 4 Wochen und 4 Tage alt und ich habe einen 7 jähriger Sohn und eine fast 5 jährige Tochter.Ich bin gehörlos.Ich hoffe,ihr könnt mich etwas helfen. Letzte Woche(so ist seit 1 woche) schreit mein Kleiner ständig wegen braucht Nähe und Wärme,Hunger,war also alle 60 min bis 90 min an die Brust,dann letzte Freitag und Samstag war er aufeinmal so ruhig und schläft viel alle 4 bis 5 stunde hunger.Seit gestern wieder wie vohrer und er schreit ständig und will immer an die Brust und nuckelt,dann schläft er ein und dann liege ich ihn im Bett und nach 5 Minuten schreit er wieder los und leider auch nachts:-[.Er mag kein Schnuller und hab bis jetzt immer noch versucht.Es ist sooo anstregend.Ich überlege mir,das ich doch abstillen oder nur nachts eine Flasche Pre geben soll.Das meint Hebamme ebenso.Heute war mein Hebamme da.Mein Kleiner hat 90 gramm von letzte Freitag bis heute zugenommen.Sie meint,es ist noch okay. Meine Kleiner war bei Geburt 3040 gramm, 50 cm gross und Entlassungsgewicht war 2800 gramm und jetzt 3760 gramm.Ich weiss nicht mehr weiter...

LG anny

Beitrag von littlelight 02.11.10 - 12:02 Uhr

Erstmal: Vergiss was deine Hebamme da sagt. Dein Kind hat mehr als gut zugenommen! 90g seit Freitag ist doch super! Das sind 90g in 3 Tagen! Das ist nicht "noch ok" sondern sehr gut! Dein Kleiner hat in 4 Wochen fast ein ganzes Kg zugenommen. Das sind 250g pro Woche! 150g pro Woche wären auch normal gewesen!

Nun zu deinem "Problem". Dein Kind verhält sich ganz normal und natürlich. Es sucht deine Nähe. Es war dir 9 Monate lang immer ganz nah, es kannte keine unbefriedigten Bedürfnisse (wie Hunger, Durst, Kälte, Nähe...etc). Auch wenn es vielen Eltern lieber wäre, ein Baby lebt nicht von alle 4 Stunden essen, wickeln, schlafen im eigenen Bettchen. Ein Baby braucht vor allem Nähe und Geborgenheit, Sicherheit. Es muss lernen, dass Mama immer verlässlich da ist. Wenn du dein Kind ablegst fühlt sich dein Kind verlassen und glaubt du bist nicht da, egal ob es gerade 9 Uhr vormittags oder 2 Uhr nachts ist.

Stell dir das so vor: dein Kind wacht nachts auf (ich nehme an im eigenen Bettchen?) und stellt fest: ich bin allein. Es fragt sich wo du bist und bekommt Angst. Die einzige Möglichkeit sich mitzuteilen ist weinen. Du stehst also auf, stillst ihn und er schläft beruhigt und in Geborgenheit wieder ein. Dein Kind ist froh und erleichtert, denn du bist da! Du legst es wieder ins Bett und dein Baby merkt erneut: Hilfe, ich bin allein. Also weint es wieder. So geht das weiter. Gäbe es denn die Möglichkeit das Baby bei dir schlafen zu lassen? Also mit im Ehebett oder in einem Beistellbett? Das würde die Sache erheblich verbessern und erleichtern.

Das Ganze hat mit dem Stillen nichts zu tun. Dein Kind will nicht nur seinen Hunger stillen. Stillen ist so viel mehr! Das sollte man sich vor Augen halten. Die ersten Wochen sind sehr anstrengend, das ist nun einmal so. Mein Sohn hat nachts oft auf meinem Bauch geschlafen, was für mich so nicht sonderlich bequem war, aber er hat es gebraucht! Du bist noch im Wochenbett und solltest dich (wenn möglich) nur um dein Baby kümmern. Deine anderen Kinder sind alt genug um zu verstehen. Lass den Haushalt liegen, der rennt nicht weg. Lass dir von deiner Familie helfen. Leg dich tagsüber mit deinem Baby hin. Es werden auch weniger anstrengende Phasen kommen. Versprochen! Aber jetzt braucht dich dein Baby doch so sehr.

LG littlelight

Beitrag von mansojo 02.11.10 - 12:36 Uhr

hallo anny,

ich schließ mich an

es ist alles im grünen bereich
klar ist es anstrengend ,besonders wenn da noch zwei "große"kinder sind die aufmerksamkeit wollen und bekommen müssen

aber dein baby verhält sich vollkommen normal


ich hab die erfahrung gemacht das es nur schlimmer wurde je mehr ich meiner tochter meinen rhythmus aufzwingen wollte
wir waren viel entspannter wenn ich ihrem rhythmus folgte

lg manja

Beitrag von thalia.81 02.11.10 - 12:55 Uhr

Ich antworte dir erneut, dass dein Kleiner genug zunimmt, sogar richtig gut, mehr als meiner und auch bei uns ist alles im grünen Bereich. Hör nicht auf deine Hebamme.

Aber so langsam beschleicht mich das Gefühl, dass du abstillen und nachts die Flasche geben WILLST. Mir scheint, du suchst regelrecht Gründe dafür.

Auch das Verhalten deines Babys ist normal. Versuche mal, ihn über die Seite abzulegen. Dabei wird der Moro-Reflex nicht ausgelöst und die Kleinen wachen nach dem "Umlegen" nicht so schnell wieder auf!

Beitrag von lilly7686 02.11.10 - 12:55 Uhr

Also erst mal: 90g in 4 Tagen ist völlig in Ordnung. Deine Hebamme hat offenbar keine Ahnung vom Stillen (so wie leider viele Hebammen und noch mehr Kinderärzte).

Weißt du, der Magen eines 10 Tage alten Baby's fasst etwa 65ml. Dein Kleiner ist 4 Wochen alt. Somit ist der Magen noch nicht sooo viel Größer.
Die Muttermilch wird schnell verdaut, in der Regel braucht der Magen etwa 1 Stunde, bis die ganze Milch verdaut ist.
Das heißt, dass dein Baby schnell wieder Hunger hat ist völlig normal.

Zudem kommt wohl noch der 5 Wochen Schub dazu. Da brauchen die Kleinen sehr viel Nähe und Zuwendung. Und natürlich auch viel Mama-Busen.

Sieh das Stillen bitte nicht nur als Nahrungsaufnahme! Das Stillen ist auch Nähe, Geborgenheit und Sicherheit für ein Baby! Es riecht und spürt die Mama, weiß, dass Mama da ist und nicht weg geht.
Außerdem dient dieses ständige Saugen auch der Anregung. So wird mehr Milch produziert, damit dein Baby nach dem Wachstumsschub genug hat, um wieder größere Trinkabstände zu haben.

Mach dir also keine Sorgen. Es ist alles okay so.

Wenn du deinem Baby nun Pre Nahrung nachts gibst, wird dein Baby vermutlich genauso oft Hunger haben. Mit dem Unterschied, dass deine Brust sich nicht auf dein Baby einstellen wird und nicht mehr Milch sondern weniger erzeugt wird. Weil dein Baby ja nicht angelegt wird, und die Brust dann denkt "hey, der will nix, also brauch ich nicht mehr produzieren".

Leg also weiter an, sooft dein Baby will. In ein paar Tagen spielt sich das alles ein.
Es werden immer wieder so Phasen kommen, wo dein Baby stündlich trinken will. Das sind die Wachstumsschübe und kommen alle paar Wochen ;-)
Die dauern meist ein paar Tage, dann ist es wieder vorbei.

Alles Liebe!

Beitrag von annybunny79 02.11.10 - 13:52 Uhr

Danke für rat! Aber die Wachstumschub von mein kleiner hält leider nicht nur ein paare tage,sondern dauert wochenlang und war nur 2 tage lang ruhig.Trotzdem normal????

Beitrag von lilly7686 02.11.10 - 14:04 Uhr

Ja, kann auch vorkommen!
Meine Trageberaterin meinte kürzlich, ihr Sohn hätte zwischen zwei Schüben auch nur ganze 5 Tage Ruhe gegeben ;-)
Und meine KLeine hatte zwischen 19 Wochen Schub und 25 Wochen Schub nur 4 Tage.

Ist normal. Je mehr du dein Baby anlegst, desto mehr Milch wird produziert. Keine Sorge, solange dein Baby gut zunimmt und mind. 6 nasse Windeln pro 24 Stunden hat, ist alles okay.

Lg

Beitrag von lucaundhartmut 02.11.10 - 14:28 Uhr

Liebe anny,

das (nächtliche) Fläschchen kannst Du selbstverständlich dann einführen, wann Du es möchtest und schuldest hierüber niemandem Rechenschaft. Allerdings kann es etwas dauern, bis Dein Baby das Fläschchen akzeptiert.

Dein Baby ist noch recht jung. Da ist es ganz normal, dass sich die Tinkabstände immer mal wieder ändern bzw. dass es häufig/er Durst/Hunger hat.

Frauenmilch (und auch Premilch) sind in der Regel schnell verdaut. :-)

Zudem tankt ein Kind während der Prozedur des per Brustfütterns bzw. während es aus dem Fläschchen trinkt, ja auch zusätzlich Nähe und Geborgenheit.

Hier kannst Du Dich auch zum Thema Wachstumsschübe belesen:

http://www.babyernaehrung.de/Wachstumsschub/wachstumsschub


Alles Gute!
Steffi