Hilfe soll ich ihn lassen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von melli061978 02.11.10 - 11:36 Uhr

Mein kleiner Racker ist schon seit eineiger Zeit dabei zu Robben. Jetzt kann er auch schon richtig krabbeln. Und seit gestern zieht er sich immer am Schrank hoch und stellt sich hin. #schock
Ich habe Angst das er da hinfällt und sich wehtut. Ich stelle mich auch immer dazu. Aber was wenn er es in einem unbeobachteten Moment tut und auf den Boden fällt?
Wie habt ihr es gemacht? Können sie sich aus dieser Höhe ernsthaft verletzten?
Habe ja richtig Panik.

melli mit Beycan 8 monate

Beitrag von caramaus 02.11.10 - 11:41 Uhr

Hallo!

Abhalten würde ich ihn nicht von seinen Versuchen. Es kann natürlich sein, dass er mal das Gleichgewicht verliert und hinfällt. Du kannst es nur so machen wie bisher - den Schutzengel spielen - oder du zeigst ihm, wie er sich im Fall der Fälle auf den Allerwertesten plumpsen lassen kann. Aber selbst dann kann es passieren, dass er sich eine Beule holt. Beim ersten Mal kriegt man noch nen Herzriss und heult fast mit... dann "gewöhnt" man sich dran.

Alles Liebe
C.

Beitrag von catch-up 02.11.10 - 11:42 Uhr

Hinfallen gehört zum täglichen Geschäft eines Kindes! Was willst du tun? Ihm die Entwicklung verweigern?

Ich würd nur zusehen, dass sich Tischkanten ect. nicht in seiner Fallnähe befinden.

Die Kurzen fallen eh meist auf den Po und der ist gut gepolstert.

Beitrag von qrupa 02.11.10 - 12:08 Uhr

Hinfallen gehört leider dazu. Und uach wenn es für uns als Mamas wirklich immer schlimm aussieht, die kleinen sind so gebaut, dass sie das problemlos wegstecken udn meist wenige Augenblicke später einen neunen versuch starten. Sieh zu, dass alle scharfen Kanten gut gesichert sind und laß ihn üben. Nur so wird er es lernen.

LG
qrupa

Beitrag von canadia.und.baby. 02.11.10 - 12:10 Uhr

Hinfallen gehört zum lernen dazu!

Fang ihn nicht auf.


Meine Maus hat obwohl sie sich inzwischen sicher wieder hinsetzten kann , vorhin die lippe aufgehauen.

Beitrag von mini-wini 02.11.10 - 12:13 Uhr

Hallo,

was willst du tun? Klar, lass ihn machen. Meine Maus hatte auch schon mal ne blutige Lippe als sie bei den ersten Stehversuchen gegen die Tischkante gefallen ist. Das heilt alles wieder. Ich lass meine Maus da einfach machen. Ich versuche nur zu verhindern, dass sie sich ersthaft verletzt. Sprich nicht die Treppe runter fällt, nicht gegen spitze Kanten fallen kann und sich nicht am Schwedenofen verbrennt. Alles andere kann man nicht verhindern ohne den Kindern die Entwicklung zu verhindern.
Meine Maus kann ich immer ganz schnell wieder beruhigen wenn ich ihr die z. B. eingeklemmten Finger unter Wasser hebe. Mittlerweile hört sie schon wieder auf zu weinen, wenn ich den Wasserhahn nur öffne. Ich denke in den meisten Fällen weinen die mehr wegen dem Schreck als wegen dem Schmerz.

LG

Beitrag von london1997 02.11.10 - 12:17 Uhr

Hallo!

Lass ihn einfach. Unsere Kleine hat sich das erste Mal hochgezogen, als sie 6 Monate alt war. Klar fallen sie immer mal hin, Alexa hatte auch schon mehrere Beulen, aber das gehört dazu. Morgen wird sie 9 Monate alt und sie hat heute ihre ersten drei Schritte ganz alleine gemacht.

LG
Nina

Beitrag von melli061978 02.11.10 - 13:41 Uhr

Das ist ja toll das sie schon gehversuche macht #pro

melli

Beitrag von london1997 02.11.10 - 14:36 Uhr

Ja, für sie ist das toll. Für die Mama heißt das nun noch mehr aufpassen! ;-)

Beitrag von melli061978 02.11.10 - 22:34 Uhr

#zitter
genau

Beitrag von schwilis1 02.11.10 - 12:19 Uhr

gott sei dank fallen sie nicht tief.
und sie fallen nicht tiefer als in gottes hand :)
ernsthaft. hinfallen gehoert dazu :) elias hat sich auch schon mehrfach die lippe blutig gehauen (irgendwie sind da wohl seine zähne im weg) aber während es mir immer noch weh tut ist er schon wieder am rumwerkeln :)

lass ihn machen. und wie die anderen schon bemerkt haben, achte darauf dass keine scharfen kanten im weg sind beim fallen.

übrigens, das hab ich im babytagebuch nachgelesen hat elias mit 7 1/2 monaten angefangen einfach loszulassen. er hat wohl vergessen dass er sich festhalten muss und so ist er manches mal hingefallen :) inzwischen steht er wie ne eins frei und läuft die ersten meter :D

Beitrag von melli061978 02.11.10 - 13:48 Uhr

Danke für eure Antworten. Werde ihm jetzt wohl oder übel #zitter machen lassen.
Klar gehört hinfallen dazu. Ich kann ihn jetzt keine Minute aus den Augen lassen. Habe alles gefährliche weggeräumt.
Mein Mann sagt mir immer ( weil er ja den ganzen Tag arbeiten ist) ich solle bloss aufpassen das er nicht hinfällt und sich wehtut #augen.
Er weiss ja nicht wie anstrengend es ist #lach.
Bis dann
melli