1,5 Jahre alt und kein Mittagsschlaf mehr?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von zibbe 02.11.10 - 11:42 Uhr

Hallo ihrs,
ich bräuchte mal euren Rat bzw. eure Meinung. Meine Tochter war und ist eigentlich top was das Schlafen angeht. Lange Zeit war es so, dass sie von sieben bis sieben Uhr geschlafen hat und am Mittag dann nochmal eine Stunde. Doch seit dem Wochenende schläft sie mittags nicht mehr, dafür aber des nachts 13 Stunden. Als ich sie mittags wie gewohnt hingelegt hatte, kuschelte sie zunächst, fing dann aber bald an zu spielen und war putzmunter. Gegen Abend wurde sie natürlich quengelig und ging dann etwas zeitiger ins Bett. Die Zeitumstellung tat jetzt ihr Übriges, dass wir nun total durcheinander in unserem Rhytmus sind. Da lag sie gestern schon um sechs Uhr im Bett und schlief bis heute morgen um sieben Uhr.

Nun mache ich mir Sorgen, ob es für meine Tochter gut ist, wenn sie mittags nicht mehr schläft. Ist das nicht noch ein bißchen früh? So oder so käme sie zwar auf ihre 13 Stunden, die sie schläft, aber eine kleine Auszeit am Mittag wäre für sie doch bestimmt besser. Was meint ihr? Wann haben eure Kleinen denn angefangen, auf den Mittagsschlaf zu verzichten?
LG, zibbe

Beitrag von sabine7676 02.11.10 - 12:53 Uhr

hallo,

wir hatten mit 17/18 monaten immer wieder mal ein paar tage in denen der mittagsschlaf ausfiel. dann schlief sie wieder, nen monat später wieder nicht.....dann gings wieder und seit einiger zeit ist der wurm total drin. letzte woche schlief sie erst um 15.00 uhr, den anderen tag gar nicht, dafür morgens bis neun. und so gehts momentan, die nächte sind auch nicht gerade entspannend und abends ist sie fix und foxi. ich glaub vorhin ist sie doch noch eingeschlafen nachdem sie einmal aufgestanden ist. ich denke, das spielt sich von alleine ein und kann sich jederzeit wieder ändern. du kannst nichts tun als es immer wieder zu versuchen. ich hab gesagt, sie muss nicht schlafen, sie soll ein wenig dösen, sie darf sich auch hinsetzen und muss nicht liegen - anscheinend liegt sie jetzt doch. man hat ja das gefühl sie brauchen ihren mittagsschlaf noch - aber vielleicht täuschen wir uns ja ;-)
ach ja, die kleine ist jetzt 23 monate.

schöne grüße

Beitrag von sabine7676 02.11.10 - 13:56 Uhr

...äh ja, sie ist im sitzen eingeschlafen #rofl

hab grad nachgeschaut...#verliebt

Beitrag von klatschmohn1 02.11.10 - 19:28 Uhr

Hallo,

meine Mutter hat mir erst neulich erzählt, dass meine Schwester ihren Mittagschlaf mit dem 1. Geburtstag eingestellt hat.

Wenn Deine Kleine tatsächlich keinen Mittagschlaf mehr möchte, dann versuch doch, zumindest eine "Insel der Ruhe" um die gewohnte Zeit zu schaffen. Da kuschelt ihr dann einfach etwas, evtl. vorlesen, was Ruhiges anhören. So kann sie auch Energie für den restlichen Tag sammeln...

Grüße
Klatschmohn