Mein Sexleben... oder auch nicht...

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von unicorn18 02.11.10 - 12:08 Uhr

Hallo!
Ich hoffe das ich hier richtig bin und ihr mir irgendwie helfen könnt.
Ich bin jetzt über 3 Jahre mit meinem Partner zusammen.
Durch ihn habe ich auch meine Jungfräulichkeit verloren. Ganz am Anfang war der Sex ganz toll, neu und unbekannt und so.
Aber irgendwie kam ich immer mehr von diesem Lustgefühl weg.
Ich habe wirklich keine Ahnung warum, aber ich verspüre überhaupt keinen Drang nach Sex.
Es ist nicht soals hätten wir keinen, aber das kommt eigendlich nie von mir, sondern von ihm.
Wenn ich komme, ist es ein tolles Gefühl, aber alles andere eben nicht.

Ich verzweifel langsam ich weiß nciht was ich machen soll.
Ich würde es meinem Partner so gerne geben, weil ich ihn von Herzen liebe... aber irgendwie klappt es einfach nicht.
Hab auch schon versucht mich mal selber zu befriedigen. Aber das hatte auch absolut keinen Sinn.

Ich habe auch shcon die Pille gewechselt und mein Frauenarzt sagte mir auch das mit mir alles in Ordnung sei.

Habt ihr vielleicht einen Rat für mich?

Würde mich sehr freuen!

Beitrag von athame 02.11.10 - 12:17 Uhr




Hallo#winke
Ganz ehrlich? Ich würde es mal mit einem anderen Mann versuchen. Klingt blöd, aber ich schwör dir - das einzigste, was dir fehlt, ist ein _kick_;-);-)
Vielleicht wäre dein Freund von einem Dreier begeistert? Mit einem zusätzlichen Mann? Ansonsten würde ich mir an deiner Stelle einen suchen.
_so_ ist das kein Leben.

VG
a.

Beitrag von unicorn18 02.11.10 - 12:23 Uhr

Finde ich jetzt nicht gerade eine sinnvolle Antwort... Zumal ich doch geschrieben habe das ich diesen Mann über alles Liebe.

Wie sollte ich mich also jetzt nur wegen dem Sex von ihm los reißen?

Ich persönlich könnte ja auf Sex verzichten, aber das wird schwer in einer Partnerschaft unterzukriegern sein..

Beitrag von athame 02.11.10 - 12:25 Uhr




Von Trennung schrieb ich nichts. Man kann sein Sexleben ausweiten, miteinander;-);-)
Du merkst doch selbst, das es bei euch einschläft. Tu was!

VG
a.

Beitrag von ......................... 02.11.10 - 12:32 Uhr

hey!

ich bin mit meinem mann jetzt schon 5 jahre zusammen wir hatten auch mal eine phase da wars nicht mehr soo beim sex, dann haben wir mal sextoys uns besorgt und ein paar phantasien entwickelt, dann wurds immer besser und besser...

googel doch mal im inet nach sexspielzeutg usw.. und ach was mir noch einfält, wir gucken uns ab und an mal pornos oder erotik filme zusammen an und das erregt mich total!!!

einfach ausprobieren...

und da braucht man nicht gleich zu nem anderen mann wechseln..........

lg

Beitrag von athame 02.11.10 - 12:41 Uhr




Muß man nicht, ist aber geil;-)

VG
a.

Beitrag von jhullö 02.11.10 - 12:58 Uhr

Deine Beiträge sind ja auffallend dämlich #augen

Beitrag von athame 02.11.10 - 13:00 Uhr



Das sehen so verklemmte Subjekte wie du immer so:-p Macht aber nichts, ihr wisst gar nicht, was euch entgeht in eurer kleinen Spießerwelt;-)

VG
a.

Beitrag von jhullö 02.11.10 - 13:03 Uhr

Ja, sicher, alle die ihr Sexleben ohne Gruppensex aufpeppen wollen, sind Spießer und verklemmt.

Ja Kindchen, hast natürlich recht, so richtig cool sind nur Mädchen, die sich mit Massen wälzen.

Beitrag von athame 02.11.10 - 13:09 Uhr



Frau, du hast keine Ahnung;-) Aber wälz dich ruhig weiter in heimischen Frotteélaken bei Pfefferminztee und Lindenstraße. _Mir_ ist das völlig egal:-p

Nur mir kann keiner erzählen, das es bis ans Lebensende befriedigend ist, jemals nur einen Schw***in sich drin gehabt zu haben.

VG

Beitrag von kati1981 02.11.10 - 13:28 Uhr

@athame:

Nur mir kann keiner erzählen, das es bis ans Lebensende befriedigend ist, jemals nur einen Schw***in sich drin gehabt zu haben.

Sehe ich genauso!#pro

LG
Kati

Beitrag von athame 02.11.10 - 13:36 Uhr



#winke

Beitrag von jhullö 02.11.10 - 13:39 Uhr

Nur mir kann keiner erzählen, das es bis ans Lebensende befriedigend ist, jemals nur einen Schw***in sich drin gehabt zu haben.


Richtig, deshalb hatte ich auch schon viele Männer in meinen Jahren, Kindchen.

Aber das bedeutet nicht, daß man sofort innerhalb einer Beziehung wechseln muß.
Schonmal darüber nachgedacht, daß sich nicht alle Menschen für gefühllosen Gruppensex ohne weitere Ausbahnungen eignen?

Wenn es dich und deine Lebensabschnittsgefährten nicht stört, wann und mit wem du vögelst und wen du dabei angeblich liebst oder nicht, ist es ja okay.

Beitrag von athame 02.11.10 - 13:42 Uhr




Das war lediglich ein guter Vorschlag meinerseits - und Vorschläge waren erwünscht, falls du das in deiner Altersdemenz vergessen haben solltest.
Was die TE daraus macht, ist nicht mein Problem.

Nur ich dachte mir schon, das die meisten gleich zu so seichten Sachen wie Sextoys oder Stellungswechsel raten - das muß _ich_ dann nicht auch noch.

VG

Beitrag von kati1981 02.11.10 - 13:44 Uhr

Hallo!

Man muss ja nicht Alleine innerhalb eine Beziehung wechseln,es geht ja auch zusammen! Somit hätten Beide dann was davon!

LG
Kati

Beitrag von erwischt! 02.11.10 - 14:26 Uhr

Das "Kindchen" hat dich aber jetzt verraten #rofl

Beitrag von jhullö 02.11.10 - 14:53 Uhr

Da wäre ich mir nicht so sicher.
Das sagen hier viele.
Hauptsache, du verdächtigst jetzt nicht die falschen, wäre ja echt gemein #gruebel

Beitrag von erwischt! 02.11.10 - 15:07 Uhr

Jaja dat sagen se alle! #rofl

In deinem Geschreibsel gibt es mehrere Hinweise die dich entlarven. #schwitz

Beitrag von jhullö2 02.11.10 - 15:19 Uhr

Dann sag es doch :-)
Traust dich ja doch nicht, weil dir dann bestimmt jemand den Kopp abhaut.

Beitrag von erwischt! 02.11.10 - 15:23 Uhr

Dafür bin ich nicht zuständig! Das solltest du schon selber machen. Ich finde es auch bedenklich hier die Leute anzupöbeln und dann nicht mal dazu zu stehen.

Also blamiert hast du dich so oder so. #winke

Beitrag von similia.similibus 02.11.10 - 13:21 Uhr

Und ich denke, du weißt nicht, was wirklich befriedigender Sex ist. Denn sonst müsstest du nicht dauernd nach was Neuem suchen. Armes Kind! #liebdrueck

Beitrag von athame 02.11.10 - 13:26 Uhr



Ich muß gar nichts suchen. Das müsstest du vielleicht, aber ich geniße einfach verschiedene Spielarten der Sexualität. Ob mit oder ohne Partner.
Und ich bin damit glücklich - verstehe nicht, das euch das nicht in den Kopf gehen will. Muß man automatisch unglücklich sein, nur weil man nicht konventionell lebt? Seltsame These.

VG

Beitrag von similia.similibus 02.11.10 - 13:38 Uhr

Wer so wenig tolerant ist wie du, sollte nicht mit Steinen werfen. Denn dein Kopf scheint ebenso zu klein zu sein, hinzulassen, dass man kein Spießer sein muss, wenn man monogam lebt. :-p

Beitrag von athame 02.11.10 - 13:45 Uhr



Ich reagiere lediglich auf Zickigkeiten und leite davon ab, das in eurer spießigen Zuckerwelt mit Missionarsstellung, noch lange nicht alles so rosa ist, wie ihr tut. Kein Wunder das Neiderfüllt auf freie Menschen wie mich geschaut wird_und gleich Unterstellungen am Start sind. :-p

Beitrag von jhullö 02.11.10 - 13:57 Uhr

Du zickst doch nur herum
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=25&tid=2868721

  • 1
  • 2