Ebay - Wie am besten zum Verkauf sortieren

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von mini-sumsum 02.11.10 - 12:10 Uhr

Hallo zusammen,

falls meine Frage besser in den Marktplatz gehört, bitte dahin verschieben.

Ich würde gerne jede Menge Kinderkleidung in den Gr. 110 - 134 bei Ebay verkaufen. Es sollen jeweils Bekleidungspakete werden, alle Teile einzeln finde ich blöd.

Wie soll ich es am besten sortieren? Wonach schaut ihr eher? Soll ich reine Hosenpakete / Pakete nur mit Pullis und Oberteilen machen? Oder jeweils mischen?

Und nach welcher Paketgröße schaut ihr am ehesten? bis 10 Teile? Bis 20? Oder doch lieber "Riesenpakete"?

Und wie schaut es mit Marken und NoName aus? Jeweils pro Paket mischen? Oder reine Marken-Pakete schnüren?

Da alle Erlöse in die Erstaustattung meines Babys fließen, möchte ich natürlich so viel wie möglich rausholen.

Ich danke Euch für Eure Tips im voraus.

LG
Sabrina

Beitrag von chrisi81 02.11.10 - 12:18 Uhr

Genau vor dem gleichen problem stehe ich auch gerade. Und wie macht man dann die Produktbeschreibung? Ich hab ein paar pamperskisten hier stehen, aber bis die voll sind...
Also auch ich wäre sehr dankbar für tips.
LG, Chrisi, die dir leider nicht helfen kann#schmoll

Beitrag von mini-sumsum 02.11.10 - 12:21 Uhr

Hi,

ich mache von jedem Teil ein Bild und setze eine kurze Produktbeschreibung direkt darüber (Gr., Marke, evtl. Fehler, etc.)

Wenn man die Bilder nicht direkt bei Ebay hochlädt, sondern sie von einer HP einbindet, kann man ja so viele Bilder nehmen, wie man möchte.

LG
Sabrina

Beitrag von ooojuleooo 02.11.10 - 12:29 Uhr

Ich kaufe keine großen Pakete, maximal drei bis vier Stücke, Pullover und Hosen getrennt. Nur so Sachen wie Wäsche, Strumpfhosen und Schlafanzüge würde ich in größere Pakete packen. Und die Markenkleidung würde ich einzeln einstellen... Da wird eher gezielt danach gesucht.

Beitrag von tauchmaus01 02.11.10 - 12:47 Uhr

Ich verkaufe Markensachen wie H&M, S.Olliver usw. einzeln.
So hab ich schon für H&M Latzhosen 18 € bekommen, ein Kleid mit Oberteil ist gerade drin und hat schon viele Beobachter.
Also, ich hab mit Markensachen einzeln schon einiges verdient.
Pakete gehen ja nicht so gut weg, oder man bekommt so 20 € für oder auch nur 2 €.

Ausnahme würde ich machen bei Strumpfhosen, T-Shirts usw. Da würde ich so 3 Stück zusammen einstellen.
Hosen einzeln, Pullover einzeln......

Hab gerade wieder viel drin weil ja kostenloses einstellen war am Wochenende......

(Neulich hat wer 20 € für ein paar gebrauchte Kinderschuhe geboten #schock)

Mona

Beitrag von gr202 02.11.10 - 12:48 Uhr

Markenware einzeln oder in kleinen Nur Markenpaketen, sonst Hosenpakete, Oberteil-Pakete, etc. Jacken würde ich auch einzeln machen.

Gruß
GR

Beitrag von gaeltarra 02.11.10 - 13:42 Uhr

Hallo,

nur kleine Pakete machen ca. 8 - 12 Teile würde ich sagen. Die Leute brauchen keine 40-Stück-Pakete, von denen sie die Hälfte wieder aussortieren müssen. Bei Baby-Größen rentieren sich solche Pakete, aber nicht mehr bei Kleinkindgrößen, denke ich.

Markenware einzeln einstellen.

No-Name und Marke wenn, dann als getrennte Pakete. Ich hätte z. B. keine Lust, mit der Markenware noch No-Name mitkaufen zu müssen - daher würde ich weniger bieten bzw. gar nicht erst mitbieten und mir die Markenware lieber einzeln kaufen.

Jeweils in Hosen und Pullis getrennt anbieten - das Problem: viele tragen verschiedene Größen, bei Pullis 116, bei der Hose darfs noch 110 sein oder schon 122. Daher gleiche Größe zusammenfassen. Achte darauf, dass es "Echtgrößen" sind, sprich eine 116, die eher 110 ist, nicht zu den 116er packen, sondern zur Nummer kleiner.

LG und viel Glück!
Gael

Beitrag von tweety12_de 02.11.10 - 14:42 Uhr

hallo,

so viel wie möglich holst du nicht mit paketen raus...

ich verkaufe die meisten sachen einzeln..... so mache ich den größten umsatz....

ich kafe zb generell nie pakete... ich hasse pakete es ist immer mindestens ein teil dabei was mir nicht gefällt.

bei mir können sich die kunden ihre pakete durch einzelnes dazukaufen ihre pakete selbst zusammenstellen.....

ich habe je 1 auktionsvorlage für pullover, hosen etc.
und muß so nur noch größe farbe und bild ändern......

ich mache das alles mit turbolister

gruß alex

Beitrag von eoweniel 02.11.10 - 15:26 Uhr

Hallo,

ich persönlich schaue bei Bekleidungspaketen (egal ob Erw. oder Kids) eigentlich immer ab 20 Teilen aufwärts. Da hat man dann gleich genug Klamotten zusammen und muss nicht mehr groß weitergucken.
Ach ja: Und ich schaue eigentlich immer nach gemischten Paketen. Also wo Pullis, Hosen, Kleider, etc. drin sind.

Allerdings würde ich, denke ich, die Markensachen in ein Paket geben, und die NoName in ein anderes. So kriegst du wahrscheinlich mehr Gebote.

LG
eo