hilfe extremes fremdeln

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von muttitheresa 02.11.10 - 12:28 Uhr

waren gestern mal wieder bei einem geburtstag bei meinen eltern. nichts großes. vieleicht 8 leute. jedesmal wenn ich mit meiner maus (14 wochen alt) irgendwo zu besuch bin, schreit sie so schrecklich, dass ihr die luft weg bleibt! ich kann sie nicht beruhigen. ich geh dann immer in ein ruhiges zimmer mit ihr- aber sie schreit und schreit und erst wenn sie keine kraft mehr hat und einschläft ist ruhe! das geht schon seit wochen so. was soll ich nur machen? nicht mehr irgendwo hin gehen ist auch doof. aber wenn ich irgendwo beim geburtstag bin hab ich ja auch nie was davon!

kennt jemand das problem und ist es besser zu warten bis es vorbei geht oder soll ich versuchen mehr unter leute zu gehen?

Beitrag von izzybizzy 02.11.10 - 13:08 Uhr

hallo, bei uns war es auch so. Vermutlich ist deine Maus sonst auch ein sehr aufmerksames Baby, das alles in sich aufsaugt und dann irgendwann explodiert?

Bei uns war es auch so, mehr als 3 Leute auf einmal -> Riesenschreierei. Es wurde es so ab 4,5 Monaten deutlich besser, jetzt (6 Monate) geht´s echt schon ganz gut, ich konnte sie sogar mal mit zu meiner (ehem. ) Arbeitsstelle nehmen und sie hat viele fremden Leute angelächtelt, erst nach 1h war´s dann zuviel. Wäre noch vor 2 Monaten nicht denkbar gewesen.
Ich hatte das Gefühl, dass sie sich erstmal eine Grundsicherheit erarbeiten musste und lernen musste, mit den vielen neuen Eindrücken durch die schärfer werdenden Sinne umzugehen. (meine Theorie)

Also, nur Mut.
Ich habe es übrigens so gemacht: Sie schon schonen, aber sich nicht komplett einigeln, sondern sie ab und zu schon mal der Situation aussetzen (sonst wäre auch mir die Decke auf den Kopf gefallen).
LG!!

Beitrag von jackie-33 02.11.10 - 21:49 Uhr

hi,

bei meinem kleinen wars im 8-ten monat besonders schlimm. ich bin trotzdem weiter viel unterwegs gewesen aber hab ihm immer sehr viel körpernähe und sicherheit gegeben. hab auch nicht zugelassen dass ihm dann fremde zu nahe kommen. das wird besser! und fremdeln ist ja ein gutes zeichen!

lg
jackie mit marc (10,5 monate)