Geschwisterkind 1,5 Jahre - Habt ihr ne Idee?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cherry19.. 02.11.10 - 12:31 Uhr

Hallöchen,

meine Tochter ist jetzt 16 Monate alt. Nun bin ich die ganze Zeit am Überlegen, was ich ihr zu Weihnachten schenke. Mein Mann hält sich da geschickt raus und meint: kauf irgendwas! #aerger

Nun ist es so, dass durch den Bruder (3,5 Jahre) echt schon so viel da ist. Küche, Werkbank, Bälle, Bausteine, Schiebetier, Rutschauto usw... Eine Puppe bekam sie zum Geburtstag und meine Patentante war vor ein paar Wochen da und hat ihr nen kleinne Buggy samt Puppe mitgebracht.

Des Weiteren hat sie so Stapelbecher und so einen eimer mit versch. Formen, die dann zugeordnet werden müssen, bringt der Nikolaus.

Ich hab gestern "Mytoys.de" durchstöbert bei Spielsachen von 0-2 Jahre. Das Einzige, was mir so einfällt wäre evtl. ein Ziehtier. Schaukelpferd möchten wir nicht kaufen. Die anderen Sachen, die mir einfallen, wären echt erst was für nächstes Jahr (Kaufladen, Puppenhaus oder so Häuschen und Sachen von Little People). Dafür find ich sie jetzt noch zu klein.

Ich steh echt auf m Schlauch. Habt ihr vielleicht etwas Tolles daheim, worauf eure Zwerge abfahren, was wir vielleicht noch nicht haben????

Danke :-)

Beitrag von schwammerl 02.11.10 - 12:44 Uhr

Hallo,


vielleicht was von Lego Bauernhof oder was zum Anziehen für die Puppe oder Puppenhochstuhl der Puppenbett oder eine Kugelbahn oder ein Musikinstrument wie Rassel oder Glockenspiel.


Gruß

schwammerl

Beitrag von cherry19.. 02.11.10 - 12:52 Uhr

Danke für deine Antwort ;-)

Kugelbahn hab ich auch schon überlegt. Aber is das toll für sie? Oder wird das nach zwei-dreimal vielleicht schon uninteressant? Da rollt doch nur die Kugel runter und das wars, oder?

Anziehsachen für die Puppe, den Hochstuhl oder das Bett ist, so denke ich, echt noch zu früh. Soweit ist sie echt noch nicht. Sie kommt grad so mit dem Buggy klar. lach.. Rassel und Glockenspiel haben wir schon vom Bruder da.

Kennst du ne tolle Kugelbahn?

Hatte noch an so einen Spieltisch gedacht, aber weiß auch nicht so recht...

Beitrag von cherry19.. 02.11.10 - 13:04 Uhr

Hach, hab grad was total süßes gefunden: PlayBIG Hello Kitty. Da gibts ja so tolle Sachen und man kann immer Nachkaufen. Da ich bisher immer nur nach Jungssachen geschaut habe, kannte ich das noch gar nicht.. Ich glaub da spielt dann Mama mehr mit als Nayla. lach

Beitrag von schwammerl 02.11.10 - 13:10 Uhr

Also meine kleine ist jetzt 18 Monate und sie spielt sehr gerne mit ihrer Holzkugelbahn da Kinder ja die Wiederholungen lieben ist natürlich nicht jeden Tag gleich.

Die Holzkugelbahn von beluga ist echt toll kostet allerdings 50 Euro und ist Momentan ich glaube bei myToys im Angebot für 40 Euro und die Fahrzeuge und Kugeln kann man nachkaufen.

Ich finde die Holzkugelbahn von Einhorn auch schön die gibt schon für 20 Euro z.B bei Kidho

Einen kleinen Mal und Spieletisch hat unsere Maus auch erst bekommen von Ikea und sie ist sehr stolz darauf und jeder der zu uns zu Besuch kommt muss ihn gleich ansehen.

Gruß

schwammerl

Beitrag von cherry19.. 02.11.10 - 20:30 Uhr

Danke.

Ich denke wir kaufen dieses Haus von Hello Kitty, was ich weiter oben erwähnt habe. Von Oma und Opa dann das Ziehtier :-) (Wohl ein Pferdchen)

Beitrag von woelkchen1 02.11.10 - 13:18 Uhr

Also den Bauernhof oder das Puppenhaus von Little people kann ich voll empfehlen- dafür ist sie definitiv nicht zu klein! Meine hat den Bauernhof mit einem Jahr bekommen- und konnte sofort mit spielen. In einem Jahr schätze ich fast, ist er schon wieder out!

Beitrag von cherry19.. 02.11.10 - 20:31 Uhr

Echt? Ok, man unterschätzt die Kleinen wohl manchmal :-)

Beitrag von am210807 02.11.10 - 16:51 Uhr

Hallo,

also ich finde es gar nicht soooo schwer. Und wir haben zwei Kleine mit 16 Monaten Alterabstand.

Und die ganz Kleine hat jetzt sechs Wochen vor Weihnachtn auch erst noch geburstatag.

Bei uns gibt es sowas wie:

- einen Hängeschauckelsessel (wird an der Decke festgemacht)
- Tafel mit Kreide und Magneten
- Gutscheine für Indoorspielplatz
- Jahreskarte für den Tierpark.....

Wir finden es vollkommen unnötig so viel Spielzeug zu kaufen. Bei uns gibt es keine Küche, kein extra Puppenhaus und was weiß ich nicht was es alles noch an großen sperrigen Dingern gibt, womit man sich sinnlos zumüllt. Es kostet ein heiden Geld und landet doch irgendwann auf dem Müll.

Wir stehen auf praktische Dinge, die den Kindern Freude machen. Klar haben sie Lego Duplo und davon auch das Haus, den Zoo....! Aber das können sie frei ihrer Fantasie tausend mal anders zusammensetzen. Klar haben wir einen Bauernhof. Meine Kinder lieben Tiere.

Und deswegen gibt Jahreskarten für Tierparks und co. Es ist doch viel mehr Wert, raus zu kommen, Tiere zu füttern und zu beobachten und und und, als daheim an einer Holz- oder Plastikküche zu stehen. Oder bei schlechtem Wetter im Indoorspielplatz rumzutoben.

Und so einen Hängesessel finde ich super. Dort können sie ausruhen, entspannen, Bücher anschauen und die Seele baumeln lassen.

Und meine "Große" ist grad etwas über zwei, wird sich aber tierichst freuen, wenn ich sage das wir jetzt noch öfter zu den Tieren gehen können, weil wir eine Dauerkarte haben.
Und Kleine, grad ein Jahr, freut sich mit, die Tiere zu sehen, die sie sonst in Büchern oder auf dem Bauernhof entdeckt.

Ich finde zuviel Spielzeug contraproduktiv.

LG

Beitrag von cherry19.. 02.11.10 - 20:39 Uhr

Ich unterstütze da ja irgendwo auch deine Meinung. Irgendwelchen Müll möchte ich eben nicht kaufen. Daher ist es so schwer für mich.
Allerdings hab ich ja nun was gefunden #huepf

Ich finde nicht, dass meine Kinder zu viel Spielzeug haben. Zumal sie mit ALLEM ja auch spielen und eben nix für umsonst gekauft ist. Sie sitzen JEDEN Tag gemeinsam an ihrer Küche, danach mopst sich jeder auch nen Werkzeug und alles daheim wird repariert. Auch mit ihren Autos usw.. spielen sie ständig. Bei uns liegt echt nichts einfach nur da.

Und da meine Kinder halt einfach sehr viel und schön spielen, bekommen sie eben auch mal etwas neues zum Spielen. Das halt dann eben zu Weihnachten und Geburtstagen.

Solch Sachen, die ihr schenkt, wie Indoorspielplatz und Zoobesuche finden bei uns halt sowieso nebenher statt. Bei usn ist allerdings ein Wildpark, der kostet rein gar nichts ;-) Das is halt schön.

Wie gesagt, im Großen und Ganzen gebe ich dir recht, aber jedes Kind ist einfach anders. Meine spielen eben mit allem und ich finde zweimal im Jahr darfs dann ruhig mal was Neues sein :-)
Dieses Jahr jedoch halte ich es alles im Rahmen, da sie letztes Jahr regelrecht von Verwandtschaft (wir haben eine sehr große) überhäuft wurden. Es gibt einfach sooooo viel Mist zu kaufen. DAS möchte ich eben nicht.

Unser Sohn bekommt die Softeismaschine von Play Dooh, ein Lexikon der Fahrzeuge und von Oma1 und Opa1 Lego Baustellen Bausteine, von Oma2 und Opa2 Parkgarage.
Töchterchen bekommt das Haus von Hello Kitty (Play-BIGG-Boxx) und von Oma1 und Opa1 das Ziehtier und Oma2 und Opa2 wohl die eine Kugelbahn, die "nana" hier als Tipp gegeben hat.

Dafür wird mal entrümpelt und ältere Sachen kommen mal auf den Dachboden.