Frage an die Mami´s mit Kigakind+Baby

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wuermchen4 02.11.10 - 12:35 Uhr

Hallo ihr!

Seit dem 07.Oktober ist unsere zweite Prinzessin nun auf der Welt und wir haben bereits eine Tochter die 4 Jahre alt ist. Nun hat mein Mann sie die ersten zwei Wochen in den Kiga gebracht und momentan hat das mein Papa noch übernommen (wohnen im selben Ort). Für mich ist das natürlich ne total Erleichterung, muss nur die Große fertig machen und kann mich dann nochmal hinlegen oder die Kleine kriegt dann grad Hunger wo wir los müssten...da ist es sehr angenehm das sie abgeholt wird.

Nun möchte ich das aber gerne ab nächste Woche selber managen...für viele von euch ist diese Frage wahrscheinlich unverständlich aber...wie macht ihr das??

Mich würde grob der Ablauf eurer frühen Vormittage interessieren.

Wahrscheinlich lache ich in ein paar Wochen selber über mich aber moemtnan ist das alles noch so unreal...müssen wohl erstmal unseren Rhythmus finden!

LG Neele mit Lina(4) und Tia (26 Tage)

Beitrag von muffin357 02.11.10 - 12:41 Uhr

habt ihr keine flexiblen zeiten? -- also wenn das baby grad hunger kriegt, dann wirds halt ne halbe std später ...

ansonsten: leider ist es so, dass die zweiten kinder viel mehr einstecken müssen als die ersten damals und das heisst bei den meisten, dass sie eben nicht schlafen können, so lange sie normalerweise würden usw.... --

also nora läuft bei mir von anfang an nach unserem bzw. julians zeitplan mit und es gibt maximal verzögerungen, wenn das stillen etwas länger gehen sollte als die startzeit des vorhabens... anonsten wird sie eben schlafend angezogen und in den maxicosi gelegt -- oder wenns eben von der zeit dumm ist, auf dem parkplatz vom supermarkt gestillt...

#winke tanja

Beitrag von nudelmaus27 02.11.10 - 12:53 Uhr

Hallo!

Also ich finde deine Frage garnicht lächerlich, ich habe mich anfangs auch besorgt selbst gefragt, wie ich das wohl hinbekommen soll?!

Zumal es ja mit einer Vierjährigen schon manchmal ein Kampf ist und nun mit 2 Weibsen ;-), zumal ich die ersten 6 Wochen dahingestreckt war, hatte zweimal atone Nachblutungen und bin echt auf dem Zahnfleisch gekrochen.

Naja mittlerweile haben wir die Zeit des stetigen morgendlichen Zuspät-Kommens hinter uns ;-), ich stehe 7 Uhr auf bis 7:30 Uhr spielt die Große die dann schon meist wach ist alleine in ihrem Zimmer und ich bin im Bad, die Kleine schläft in der Zeit. Dann bis ca. 7:50 Uhr ist die Große dran und fertig gemacht, dann isst sie Frühstück und die Kleine ist wach. Entweder trinkt sie dann auch was oder wir sitzen einfach so mit am Frühstückstisch. Gegen 8:30 Uhr mach ich die Kleine fertig und so ca. 8:40 Uhr gehe ich mit beiden los. Bin dann bis 9 Uhr in der Kita.
Dann gebe ich die Große ab und gehe mit der Kleinen noch ne Runde und dann wieder heim.

Richtig stressig wird es nur, wenn die Große extrem rumzickt, dann kommen wir auch mal zu spät oder wenn Papa früh auch da ist, da klappt irgendwie garnichts :-p.

Mach dir keinen Kopf wird alles #liebdrueck,
Nudelmaus mit 2 Mädels

Beitrag von 1und2macht4 02.11.10 - 13:23 Uhr

Hallo Du

musste grad schmunzeln "wenn Papa früh auch da ist, da klappt irgendwie garnichts" Ja das kenne ich auch sehr gut.

Mein Mann arbeitet im Schichtsystem und da hatten wir das "Problem" auch immer sobald er früh mit dabei war ;-)

Mal sehen wie´s dann ab Januar wird...mit 3 Kindern ;-) mit 2 Kiga-Kindern und Baby.

Ab August muss die Große dann halb 8 in die Schule und der dann Große ;-) um 9 in den Kiga. Da hab ich grad noch keine Ahnung, wie ich das organisiere #schwitz Zur Schule sind´s 15min und zum Kiga 20min...aber beides entgegengesetzte Richtung und mit 1,5 Std Zeituntersschied. Na gut der jetzt noch Bauchzwerg ist dann schon 8 Monate. Mal sehen.

LG Jule mit den 2 Großen (6 und 4 Jahre) und dem Bauchzwerg 28.SSW+6

Beitrag von datlensche 02.11.10 - 13:33 Uhr

jap...bei uns geht mit papa auch nix :-P
und dann kommen so sprüche wie "der tanzt dir ja morgens auf der nase rum!" aber nur wenn du da bist :-[

Beitrag von brausepulver 02.11.10 - 12:59 Uhr

Huhu

also ich habe die Kleine gestillt während die Große sich angezogen hat. Dann hab ich die Kleine eingepackt und dann sind wir los. Im Auto hat die Kleine immer geschlafen. Dann dort wieder raus, die Große abgegeben und im Auto nochmal gestillt und wieder heim :-)

Das pendelt sich irgendwann schon ein :-)

Liebe Grüße

Beitrag von jade69 02.11.10 - 13:03 Uhr

Hallo,

ich stehe um sechs Uhr auf, mache die Brotzeitbox und das Frühstück fertig.
Gehe duschen und mich anziehen.
Dann gemeinsammes Frühstück. Der große (3 Jahre) beim anziehen helfen, wenn sie hilfe braucht. Meinstens macht sie das aber schon alleine.
Dann kommt die Kleine drann. Fläschchen geben anziehen.
In die Jacken schlüpfen und ab zum Bus.
Wenn wir nicht um 08:30 Uhr beim Kindergarten sind, müssen wir vor der Zimmertüre warten bis 09:00 Uhr. Denn in dieser halben Std ist Morgenkreis und der wird nicht gestört. Da meine Große da aber dabei sein will, wirds schon manchmal hektisch.

Bis jetzt hatte ich noch keine Probleme mit Fläschchen geben, und Kindergarten bringen.
Wenn die Flasche gerade in dem Zeitraum drann is wo wir zum Kindergarten unterwegs sind, gibt es die Flasche eben eine halbe Std. später. Hin und zurück brauche ich ca. eine Std und in dieser Zeit schläft die Kleine immer im Kinderwagen.

lg
jade

Beitrag von lilly7686 02.11.10 - 13:23 Uhr

Ich hab zwar kein KiGa-Kind mehr, aber dafür ein Schulkind und ein Baby. Und glaub mir, das ist schwieriger. Denn im KiGa hatten wir 1,5 Stunden Zeit, die Kinder hin zu bringen. Da wars relativ egal.
In der Schule MUSS sie um 7:45 sein.

Ich stehe um 6:30 auf, meist schlafen beide Mädels da noch (mal sehen, wie es jetzt mit der Zeitumstellung ist).
Ich mach Frühstück für mich und die Große (mein Mann arbeitet auf Montage), dann weck ich die Große, frühstück mit ihr zusammen, die Kleine wacht meist gegen 7 auf, wird dann gleich gestillt, wenn sie mag, dann anziehen, Zähne putzen usw.
Um 7:25 gehen wir los, dann ist meine Große um 7:35 in der Schule und hat noch genug Zeit, sich auszuziehen, Hausaufgaben raussuchen und abgeben usw.


Du wirst sehen, das klappt schon. Haben noch alle Mamas geschafft, du wirst das auch schaffen ;-)

Beitrag von datlensche 02.11.10 - 13:31 Uhr

ich hab kilian von anfang an gebracht ;-)

ich stehe um 10 vor 7 auf ziehe mich an, wecke kili um 7 (am anfang hat nuno noch die ganze zeit gepennt, ich habe ihn geweckt bevor wir los sind und schnell fertig gemacht, estillt, wenn wir wieder da waren ;-). nuno wird meist mit meinem wecker wach. dann werden beide kinder angezogen (manchmal hat nuno schon davor hunger ;-). um ca. 7.20 gibts frühstück für kili und mich. um 7.50 gehts zähnputzen (meistens mit theater...) je nach dem wie lange wir gebraucht haben, gehts dann ins auto oder aufs rad (5-10 min) und ab in kiga. bringzeit ist von 8-8.30 ;-) im normalfall schaffen wir das :-P
nuno nörgelt meistens schon im kiga, wird mit nuckel abgespeist bis wir wieder zu hause sind und kann dann ganz in ruhe trinken ;-)

null problemo...oft nimmt mir die erzieherin auch den kleinen ab (sie liebt ihn #verliebt) während ich kili ausziehe

lg, lena + kilian janosch*10.07.07 & nuno amadeus*27.05.10



Beitrag von axaline 02.11.10 - 13:35 Uhr

Also zum ersten : NUR KEIN STRESS !

Das ist das aller wichtigste ! Bei uns im KiGa sind flexible Zeiten. Die Kinder sollen zwischen 8 uhr und 8:45 Uhr da sein.

Paul wird normalerweise so gegen 6:30 wach zum trinken. Dann leg ich ihn an und danach steh ich auf , ziehe mich und Paul an, und wecke dann die anderen Kinder. Das ist dann so gegen sieben.
Die beiden (3+6) stehen alleine auf. Die Große zieht sich allein an, der kleinen muss ich immernoch ein wenig helfen, derweil liegt Paul in Ihrem Bett und spielt. Dann gehen wir nach unten, ich mach Brote und die Kinder ziehen sich Jacke,Schuhe und Co an.
Ich pack Paul in den KiWa und dann tüdeln wir los zum Bus.Der fährt alle 15 Minuten . Einen erwischen immer. meistens sind wir um kurz nach 8 im Kindergarten.

Frühstücken tun wir zu Hause nicht, weil die Kinder eh noch keinen Hunger haben und im Kindergarten wird um 9 Uhr zusammen gefrühstückt. Paul trinkt dann est wieder zwischen 10 und 11 Uhr.

Wir haben daher keinen Essenskonflikt. Aber für den Fall der Fälle habe ich immer ein Gläschen und eine Flasche in der Wickeltasche, die ich nur mit heiß Wasser auffüllen brauch. Denn nicht überall mag ich stillen.

LG Janine

Beitrag von lucaundhartmut 02.11.10 - 15:11 Uhr

Hi Neele,

am besten fährt man, wenn man dem Baby kurz vorm Losgehen Brust/Fläschchen anbietet und dann gleich wieder, wenn man wieder daheim ist.


LG
Steffi