Wie haben eure Mäuse die Zeitumstellung verpackt?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von silkba 02.11.10 - 12:45 Uhr

Meine Frage steht ja schon oben.

Jonas schläft in der Regel von etwa 22.30 Uhr bis 8.00/8.30 Uhr.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag war er schon um 5.00 Uhr wach; hellwach. Nach 55 Minuten ist er dann endlich wieder eingeschlafen. Nach einem kurzen Nickerchen von 30 Minuten war es dann aber endgültig mit dem Schlafen vorbei und dann war auch der Hunger da.

Von Sonntag auf Montag war er wieder Punkt 5.00 Uhr wach. Nach über einer Stunde "rumdocktern" hat er Hunger bekommen. Er hat sich erstaunlicherweise mit einer Seite zufrieden gegeben. Dann ist er eine Stunde eineschlummert, war dann 5 Minuten wach und hat dann noch mal eine Stunde geschlafen - bis 8.30 Uhr.

Heute hat er sich Gott sei Dank nicht um 5.00 Uhr gemeldet, sondern erst um 7.15 Uhr. Ich hoffe, dass sich das wieder auf die vorherige Zeit einpendelt. Denn so habe ich morgens genug Zeit zum Duschen, Frühstücken etc. gehabt.

Wie war es denn bei euch?

LG Silke und Jonas, heute schon 13 Wochen alt

Beitrag von darla2009 02.11.10 - 13:15 Uhr

also wir hatten erik "ausgetrickst". :-p sind einfach mit ihm samstag zu späterer stunde nochmal mit dem kiwa raus - so konnte er dort schonmal "vorschlafen". dadurch ist er erst gegen 21.00 ins bett gekommen (sonst 19-20 uhr uhr) und hat am nächsten morgen wieder bis 7.30 geschlafen. ;-)

lg von darla, die mehr unter der zeitumstellung gelitten hat als ihr kleiner zwerg :-D

Beitrag von elijon09 02.11.10 - 13:24 Uhr

Hallo,

meine Tochter Lina-Marli (8 Wochen) geht jetzt anstatt um 22.00 Uhr eine Stunde früher ins Bett und schläft dann zwischen 9,5 und 10 Stunden. Wenn ich sie dann gestillt habe, schläft sie in der Regel nochmal für 2 bis 3 Stunden weiter. Probleme mit der Zeitumstellung habe ich mir ihr nicht.

Viele Grüße

Daniela

Beitrag von marysa1705 02.11.10 - 14:16 Uhr

Hallo,

wir hatten alle noch nie Probleme mit der Zeitumstellung. Läuft auch dieses Mal wieder alles ganz normal...

LG Sabrina

Beitrag von sternchen-83 02.11.10 - 20:50 Uhr

Juhuu...

Unserer tochter (9monat) ist seit der zeitumstellung wie durch den wind.. Heute hat sie ganz viel geweint,was ganz neu für uns ist#schwitz..

Weinen und schlecht schlafen kennen wir sonst von ihr eher wenig.. Und sie isst auch immer problemlos..

Seit sonntag ist das anders.. Sie wird ständig wach sodass ich nach ihr schauen muss,dann isst sie nicht mehr so gut und heut hat sie eben so viel geweint.. Sie tat mir so leid die arme maus..

Aber vllt ist es auch einfach nur ein schub oder die blöden zähnchen..
Hoffe jedenfalls das wir in ein paar tagen wieder unsere sonnenschein-mia zurück bekommen :-(

Beitrag von angel2110 02.11.10 - 21:13 Uhr

Hallo.

Meine Tochter hat in der Nacht von Freitag auf Samstag schlecht geschlafen.
Daher war ihr Mittagsschläfchen statt 2 Stunden, ein Mittagsschlaf von fast 4 Stunden. Sie war dann natürlich um 8 Uhr nicht müde. Ich habe sie um 22 Uhr erst hingelegt und somit hat sie die Zeitumstellung gar nicht wirklich gemerkt und ich auch nicht ;-)

LG angel

Beitrag von rote-hexe 03.11.10 - 08:30 Uhr

Abends war das kein Problem mit dem später zubettgehen,aber morgens kommt sie jetzt ihre Stunde früher,egal wann sie abends ins Bett geht,sie wacht einfach statt um sieben um sechs auf...hoffe,das verschiebt sich nochmal...Grüße

Beitrag von elfriede258 03.11.10 - 13:38 Uhr

hallo silke,
also unserer kleinen (4 monate) hat es gar nichts ausgemacht. sie geht noch immer so gegen 19 uhr ins bett und ist früh dann so um 6.30 uhr wach (mit drei stillunterbrechungen).
nur unsere große kann sich an die zeitumstellung nicht gewöhnen. sie ist jetzt immer schon sehr früh (so gegen 18-19 uhr) bettgehfertig. und das obwohl sie mittags 2-3 h schläft. naja, dann hab ich halt mehr zeit für mich und meinen mann am abend. früh sind wir dann eben so ab 6 uhr wach.
lg peggy mit gretchen (2 jahre) und lenchen (4 monate)