Chamomilla, Coffea, kleines Träumerle.....?????

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sternbiene 02.11.10 - 13:35 Uhr

Unsere kleine (6,5 Monate alt) hat unheimliche Einschlafschwierigkeiten. Bei Tag geht es aber abends brauch sie oft bis zu 1,5h bis sie schläft. sie ist total müde, aber findet nicht in den Schlaf.
Chamomilla geben wir jetzt auf Empefhlung unserer Ärztin, helfen tun die garnicht, denke ich.
Sie sagte, wenn es nicht besser wird, könne man noch Coffea probieren.

Wer hat Erfahrung???

Und was haltet ihr von den "kleinen Träumlere" Globuli? Habe ich bei der ganzen Suche im Netz gefunden...

LG

Beitrag von anom83 02.11.10 - 13:48 Uhr

Hallo,

erzähl doch mal ein bisschen mehr. Wir läuft es bei euch denn abends ab?
Wo schläft eure Kleine denn?

LG Mona

Beitrag von sternbiene 02.11.10 - 14:03 Uhr

Sie bekommt abends immer gegen 18Uhr ihren Brei(manchmal auch etwas später), dann wird noch gekuschelt, Schlafsack an. Ihr Zimmer wird dunkel gemacht und dann legen wir sie in ihr Bett (Tags kann sie in genau dem Bett einschlafen). Sie schläft egal ob mit oder ohne zusätzliche Flsche schlecht ein.
Lassen wir sie in der Wippe sitzen, damit sie dort müde wird, wird nur gequengelt aber einschlafen kann sie dort nicht. Bei uns auf dem Arm will sie garnicht und in unserem Bett klappt es auch nicht.
Ich weiß mir keinen Rat mehr...
Selbst beim spazieren gehen im KiWa findet sie doof.

Es ist Horror abends...

Beitrag von flammerie07 02.11.10 - 17:49 Uhr

vielleicht ist sie schon ZU müde und kommt deshalb nicht in den schlaf. die kleinen verarbeiten ja abends den tag und sind schneller K.o. wie lange ist die denn schon wach, wenn ihr sie ins bett bringt?

Beitrag von lotosblume 02.11.10 - 15:39 Uhr

Ich persönlich halte gar nichts von "Einschlaf-Durchschlaf-Medikation"...sie ist doch gerade auch mal 6,5 Monate #kratz

Habt ihr ein Ritual - das kann auch bei so kleinen Kindern schon helfen...muss halt nach Alter angepasst werden.

Beitrag von tragemama 02.11.10 - 18:33 Uhr

Hast Du mal versucht, sie in den Schlaf zu tragen?

Zucker würde ich einem so kleinen Kind noch nicht geben. Nachdem Globuli aber eh wirkfrei sind, schaden sie (außer dem Zucker) sicher auch nicht.

Beitrag von herminasmum 02.11.10 - 20:28 Uhr

Hallo,

wieso glaubst du das Globuli Wirkfrei sind??? Ich gebe zum Beispiel beim Zahnen Kamille und es hilft wirklich gut.

Man sagt ja Glaube versetzt Berge, aber mein kleiner Schatz kann doch noch nicht an die Wirkung von Globulis glauben,oder.

Wie ist es mit Schüssler Salzen, die helfen uns noch besser, denkst du auch die sind Wirkfrei???

LG R.

Beitrag von metapher77 04.11.10 - 14:04 Uhr

Unser Lütter hatte auch schon immer mehr oder weniger Probleme beim Einschlafen und ist jetzt 18 Monate. Momentan braucht er auch immer locke 30-45 Minuten, bis er schläft, und so lange müssen wir auch an seinem Bett ausharren. Wir haben es auch schon mit diversen Globulis versucht, aber die haben keine Wirkung gezeigt. Andere Globulis, z.B. gegen Husten/Schnupfen schlagen gut bei ihm an, deshalb gehe ich einfach mal davon aus, dass die Globulis auch nur wirken, wenn die "Basis dafür" da ist. Heißt, wenn die Kleinen irgendetwas belastet, sie zu viel verarbeiten müssen, Trennungsangst haben, Angst vorm Dunkeln usw., dann können die Globulis dagegen sicherlich wenig ausrichten. Das ist dann ja eher ne psychische Sache. In dem Alter, in dem Eure Kleine jetzt ist, würde ich das Einschlafproblem noch nicht als so problematisch ansehen.

Beitrag von curly80 04.11.10 - 15:36 Uhr


du könntest es mal mit den rescue nihgt Tropfen versuchen.. halbe stunde vor dem schlafen gehn... 4 Tropfen in ein bisschen wasser geben...

Beitrag von curly80 17.11.10 - 18:27 Uhr


was ich noch ergänzen wollte: wichtig sind die sogenannten Rituale also Zähneputzen und vorlesen und einfach runter fahren... kuscheln...

alles Liebe...

haben denn die Tipps geholfen? bzw. wie verläuft es jetzt?