Nachträglich Baufinanzierungskredit aufstocken - Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von teufelchen05 02.11.10 - 13:52 Uhr

Hallo zusammen!
Wir überlegen, statt der geplanten Luft-Wärme-Pumpe nun doch eine Erdwärme-Pumpe zu nehmen, müssten aber für die nicht gerade geringen Mehrkosten den Kredit um 10.000,- EUR aufstocken. Hat jemand sowas schon mal gemacht?
Bank ist die Ing-Diba und die Grundschuld ist noch nicht eingetragen, wäre daher leicht änderbar.

Grüße, das teufelchen

Beitrag von wemauchimmer 02.11.10 - 15:02 Uhr

Na, grundsätzlich kommt es drauf an, ob Du eine Finanzierung am Limit Deiner Möglichkeiten gewählt hast und wie hoch die Beleihung ist, wenn Du noch 10.000€ dazunimmst. Wenn diese (weiterhin) in einem vernünftigen Rahmen, also unter 80%, bleibt, dann ist das kein Problem und wenn die Ing-Diba da Mätzchen machen sollte, solltest Du lieber wenn noch möglich zu einem vernünftigen Institut wechseln.
Und wenn Du dagegen alles ausgereizt hast und gerade so eben das Geld stemmen kannst, dann werden sie es gar nicht gerne sehen, wenn Du mit weiteren Geldwünschen ankommst, und Dir raten, doch lieber auf dem Teppich zu bleiben oder aber an anderer Stelle Abstriche zu machen. Und wahrscheinlich machen sie dann bei sich gleich mal ein kleines rotes Kreuzchen im Computer hinter Deinem Namen und behalten Dich ganz genau im Auge.
Da wir aber Deine Finanzierung nicht kennen, ist schwer zu sagen, worauf es rausläuft.
LG (übrigens, bei uns wars andersrum... wir hatten am Ende 10000€ über und haben gleich eine Sondertilgung machen können...)

Beitrag von teufelchen05 02.11.10 - 16:33 Uhr

Wir haben bei 170.000,- Eigenkapital einen Kredit von 320.000,- aufgenommen, den wir jetzt auf 330.000,- aufstocken wollen. Die Mehrbelastung ist kein Problem.

Ich wüsste nur gerne, ob jemand das schon mal gemacht hat und ob die Konditionen gleich geblieben sind...

Beitrag von anarchie 03.11.10 - 10:55 Uhr

Hallo!


unter den Voraussetzungen sehe ich da kein problem.


lg

melanie