Gallenprobleme in SS....wer leidet auch drunter???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 69xxx 02.11.10 - 14:09 Uhr

Hallo#winke

so bin 6. ssw....und nu schon das 2 te mal höllische magenschmerzen gehabt.....war heut beim Doc.........und er vermutet Gallenprobleme....mhhhhh..nu wart ich mein FA termin nä. Woche noch ab...und lass mich da noch beraten#zitter

Wer kennt das auch...diese höllischen Schmerzen????

Was macht ihr dagegen???

Weiß gar nicht was ich machen soll wenn mein Mann nicht d aist..kann mich da kaum um Junior kümmern......kenn das auch noch net......#schwitz

LG #danke

Beitrag von julki 02.11.10 - 14:18 Uhr

Hallo ich hatte 6 wochen nach der ersten geburt eine gallenkolik bekommen hab mir letzte sjahr die gallenblase entfernen lassen, geh doch am besten direkt zu einem radiologen de rmal ultraschall macht ob due steine hast?

drück dir die dauemn das die schmerzen bald weg sind weiß wie horror die sein können..

lg

julia mit Luke an der hand Und#ei 9 woche

Beitrag von 69xxx 02.11.10 - 14:26 Uhr

#dankedanke hab nä. woche FA termin..besprech das da mit ihm..hoff nur das mich bis dahin die galle in Ruhe lässt#zitter

LG

Beitrag von sandmann1234 02.11.10 - 14:58 Uhr

oh ja die kenne ich, bin froh das dieses Organ aus meinem Körper ist.

Weiß nicht ob du Buscopan in der SS nehmen darfst. Ansonsten wirken die TOP

Beitrag von bifana 02.11.10 - 15:00 Uhr

Hallöchen! Du arme. Ich hatte 4 Tage nach der Entbindung meine erste Gallenkolik und ich kann deine Schmerzen echt nachvollziehen. Bei mir wurde das dann lange als Magenschleimhautentzündung betitelt und dementsprechend behandelt. Konnte dann meine Tochter nicht stillen weil ich Schmerzmittel und sowas verschrieben bekommen hab.

Erst ein viertel Jahr später als ich mit gräßlichen Schmerzen in die Notaufnahme bin wurde dann die Diagnose Gallensteine/Gallenkolik gestellt. Hab mich dann 3 Monate später einer Gallen-OP unterzogen.

Diese Ohnmacht, dass man sich um nix kümmern kann kenn ich. Dachte zwischendurch echt ich müsste sterben.

Denke mal in der Schwangerschaft wirst du nicht viele Medikamente nehmen können. Aber sprich unbedingt mit deinem FA darüber.

Drücke dir die Daumen, dass es wieder besser wird.

LG Andrea

Beitrag von -vivien- 02.11.10 - 15:20 Uhr

ich hatte in der ss auch zum ersten mal gallenkoliken
dann kurz nach der ss wieder und mein hausarzt meinte ich hätte eine magenschleimhautentzündung. vor 2 wochen bekam ich wieder gallenkoliken und jetzt wurde bei mir ein stein entdeckt.
mitte dezember wird nun meine gallenblase entfernt.

ich würde dir raten direkt zum spezialisten zu gehen.
hätte ich schon viel eher machen sollen. dann wären mir die letzen koliken erspart geblieben. diese schmerzen werd ich nie wieder vergessen

alles gute#klee