Problem, Milchmenge rechte Brust

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von hascherl84 02.11.10 - 15:10 Uhr

Hallo,

Weis nicht recht was ich machen soll.
Meine linke Brust produziert ganz normal nach Bedarf der kleinen.
Nicht zu prall,nicht zu wenig.Läuft selten aus.

Aber die rechte Brust.
Wenn die seite dran ist, spritzt sie regelrecht von allen seiten.
Wenn die kleine dann trinkt(auch wenn ich vorher austreiche) dann verschluckt sie sich oft. Ich muss sie dann hochnehmen und die Bäuerchen rauslocken damit sie weiter trinken kann.
Und trotzdem bekommt sie immer nach dieser seite schwierigkeiten. (Luft,Blähungen).

Ich überlege mir Pfefferminztee zu trinken damits weniger wird.
Dann hab ich wahrscheinlich das Problem dass sich die Milch links in der Brust vielleicht weiter zurückbildet.

Aber mit der rechten Brust stillen kann ich auf Dauer meiner kleinen nicht antun denn sie leidet immer total wenn sie sich verschluckt hat.

Hat jemand das gleiche Problem oder was könnte man noch tun damits anders wird.

lg Melanie +Laura 8Wochen

Beitrag von steffi0413 02.11.10 - 17:48 Uhr

Hallo Melanie,

das kommt oft vor, dass die 2 Brüste nicht die gleiche Menge produzieren.
Bietest Du immer beide Brüste beim Stillen an? Wie oft stillst Du in 24 Stunden?
Du solltest versuchen immer nur eine Brust pro Mahlzeit anbieten. Wenn die Brust inzwischen sehr prall wird, dann kannst Du ein wenig Milch ausstreichen, aber nur soviel, dass Du dich erleichterst. Je öfters die Brust prall ist, desto weniger Milch wird produziert. Wenn das nicht hilft, dann kannst Du zweimal nacheinander die gleiche Brust, wenn das auch nicht genug erfolreich ist, dann nur in allen 3-4 (oder mehr) Stunden Brust wechseln (egal ob die Kleine 2x oder 10x in dieser Periode trinken möchte)
Vor dem Anlegen ausstreichen ist super Idee, ausserdem kannst Du versuchen eine Stillposition zu wählen, wo die Milch gegen die Gravitation fliessen muss. Du könntest noch die Brust nach dem Stillen kühlen.

LG
Steffi

Beitrag von 20girli 03.11.10 - 07:33 Uhr

Hi,

ich hab das selbe...:-) ich streiche die rechte immer aus - wenn meine kleine links trinkt...obwohl die Milch schon von alleine da rausgeschossen kommt. Auch meine verschluckt sich würde ich sie dort zu erst anlegen.
Mittlerweile ist es aber etwas besser geworden.

Lg Kerstin