Frage zum Familienbett/Beistellbettchen

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von catmumyy 02.11.10 - 15:26 Uhr

Halli Hallo da bin ich wieder!:-p
Nach den vielen,vielen netten Antworten hab ich mir das mal durch den Kopf gehen lassen und kann es mir schon besser vorstellen im Liegen zu Stillen(geschweige denn es funktioniert)und als ich meinem Mann vorgeschlagen hab anstatt nem Sessel ein Beistellbettchen zu kaufen sagte er:"Warum nicht gleich so?"...Männer#rofl

Eine Frage hätte ich da aber noch:Das Beistellbettchen ist ja nur für die ersten Monate!Oder?Wielange kann man es nutzen und schläft das Kind dannach weiter bei mir im Bett oder dann ins Zimmer?Dachte dass ich mind.1-2Jahre das Bett im Schlafzimmer lassen wollte...oder eher kein Bettchen und einfach komplett im Elternbett??

Mensch ich dachte meine Planung ist fertig,aber man kommt immer wieder auf was Neues!Das macht einfach Spaß und sooo viele Glücksgefühle#huepf

Liebe Grüße und Danke für erfahrene Antworten
Eure Bianca mit Würmchen#winke

Beitrag von sonne_1975 02.11.10 - 15:30 Uhr

Mein Tipp: wenn du neben deinem Bett Platz hast, einfach ein normales Gitterbett hinstellen, nur das Gitter zwischen euch abnehmen.

In dem Bett kann dein Baby sehr lange bleiben, weil es 70x140 cm gross ist.

In diesem Fall wäre ein Beistellbettchen ein rausgeschmissenes Geld.

LG Alla

Beitrag von wuestenblume86 02.11.10 - 15:30 Uhr

Huhu!

Also an unser Bett kommt das ganz normale Babybett mit einer fehlenden Gitterseite :-) da sind alle dicht beieinander und der Kleine darf groß werden. Ein Beistellbett fanden wir nicht so toll #schwitz

Beitrag von kleiner-gruener-hase 02.11.10 - 15:30 Uhr

Wir hatten das Beistellbett ca. 7 Monate und doch hat der Kleine die meiste Zeit bei uns im Bett geschlafen. War einfach am praktischsten so.

Seit ca. einem Monat (er ist jetzt 10,5 Monate) schläft er in seinem Bettchen in unserem Zimmer. Wenn er nachts das erste Mal wach wird (und das ist extrem unterschiedlich) nehme ich ihn mit zu uns und er schläft dann nach dem Stillen bei uns weiter.

Ich würde es einfach mit Beistellbett versuchen, nicht jeder kommt mit dem Familienbett zurecht.

Beitrag von maylu28 02.11.10 - 15:41 Uhr

Normales Gitterbett und eine Gitterseite rausmachen, eventuell mit dem Ehebett fixieren....

Klappt super und die Kleinen schlafen gleich im richtigen Bett und es gibt kein Theater beim Umgewöhnen...(die gibt es manchmal aber nicht immer)

LG Maylu

Beitrag von dentatus77 02.11.10 - 15:47 Uhr

Hallo!
Stina hat das komplette erste Lebensjahr in einem 90cm (55cm breit, ähnlich wie das Fabimax) langen Beistellbett verbracht. Und sie ist nicht gerade klein für ihr Alter.
Wenn man nicht gerade das Original Baby-Bay nimmt (das ist wirklich klein) können die Babys ne ganze zeitlang in dem Bett schlafen.
Liebe Grüße!

Beitrag von qrupa 02.11.10 - 16:07 Uhr

Hallo

wenn ihr den Platz habt würde ich persönlich erstmal das baby bei euch im bett schlafen lassen und später dann einfach in einem normalen Gitterbett/ Kinderbett. Wenn man da eine gitterseite abbaut kann man das wunderbar direkt ans Elternett dran stellen. Beistellbett macht eigentlich nur dann wirklich Sinn wenn du unter keinen Umständen das Baby bei dir im Bett haben willst, der Platz für's Gitterbettchen aber nicht reicht.

Beitrag von tragemama 02.11.10 - 18:36 Uhr

Wir haben ein Kinderbett 70 x 140 angestellt und die innere Gitterseite abmontiert, da schläft unsere dreijährige Tochter drin :-)

Beitrag von pipim 02.11.10 - 21:42 Uhr

Hallo!

Ich rate dir vom Kauf von einem Beistellbettchen ab.

Die sind recht klein (1. Kind Wiege - drei Monate, 2. Kind selbstgebautes Beistellbett 5,5 Monate - dann zog er sich hoch und ich hatte Angst, dass er sich übern Rand hebbelt) und die Umrandung ist zu niedrig.

Meine Empfehlung: Wenn du genügend Platz hast ein Gitterbett mit einer offenen Seite ans Bett dranzustellen und wenn der Platz zu schmal ist, ein "Gitterbeistellbettchen" selbst zu bauen.

Wir sind mittlerweile in ein kleineres Zimmer gezogen mit unserem Schlafzimmer. Ich werde dieses billige Ikeabett zu einem Beistellbett umbauen. Leider muss ich es auch in der Breite ein wenig kürzen. Das Ikeamaß passt bis circa 2,5 Jahre. Ich hatte für die "Großen" schon eines.

Ich war aber froh, als mein Zweiter mit einem Jahr aus dem Schlafzimmer ins Kinderzimmer übersiedelte. Familienbett hat bei uns nie funktioniert, ich brauch einfach meinen Platz und es ist einfach schön nicht zu flüstern wenn man heidi geht, hehehe.

Viel Spaß beim umplanen!

lg PIpim

Beitrag von stitsch1703 03.11.10 - 08:22 Uhr

Wir hatten zwer kein Beistellbett, aber ich finde auch, dass es sich am sinnvollsten anhört ein "normales" Babybett zu nehmen und die eine Gitterseite rauszunehmen.

In einem 140 x 70 Bett können die kleinen Mäuse laaaangge schlafen...

Beitrag von sanja86 03.11.10 - 09:54 Uhr

hi!

also wir haben auch ein beistellbettchen,aber nur weils meine schwägerin nicht mehr brauchte und es uns geliehen hat-sonst hätt ich das nie gekauft denn es ist nur bis 6 monate und wär einfach nur rausgeschmissenes geld.

mein sohn ist 2 monate,und bleibt noch 4 im beistellbett,dann kommt er in ein gitterbett und bleibt im schlafzimmer.

meine 3 jährige tochter ist auch noch bei uns im zimmer,schläft im gitterbett wo an einer seite die gitterstäbe entfernt wurden,also auch ein beistellbett sozusagen.

mein sohn links von unserem bett und die tochter rechts,füllt zwar den ganzen raum aus,ist aber praktisch.

also ich würde dir echt raten es gleich so zu machen,ein normales gitterbett und einfach an einer seite die gitterstäbe rausmachen und an eurer bett dran stellen-perfekt.

lg sanja

Beitrag von zwillinge2005 03.11.10 - 12:58 Uhr

Hallo,

wir haben das Babybay maxi. Unsere Tochter ist jetzt 6,5 Monate alt und 70 cm lang. Ich hoffe, dass sie das gesamte erste Jahr darin liegen kann - mal schauen.

LG, Andrea

Beitrag von estragon 03.11.10 - 14:21 Uhr

Huhu,

wir haben dieses Beistellbett http://www.waldin.de/beistellbetten.html Unser Kleiner ist jetzt 9 Monate alt und wird noch 'ne ganze Weile da hineinpassen. Oder wie die anderen schon vorgeschlagen haben, wenn der Platz reicht, einfach das normale Gitterbett ans Bett stellen.

Im Elternbett hatte ich immer ein bißchen Schiß, das erstens die Großen den Kleinen überrennen, wenn die nachts mal zu uns kriechen und daß er zweitens unter die große Decke rutscht und keine Luft mehr bekommt.

1 bis 2 Jahre ist sicher Geschmackssache. Unser Kurzer schläft jetzt immer häufiger durch, so daß wir ihn demnächst in sein eigenes Zimmer umqartieren werden - so langsam möchte ich auch gern wieder ein eigenes Schlafzimmer haben, in dem man unbeobachtet ist #hicks

Also viel Spaß noch beim Planen und Kaufen :-)

Liebe Grüße, Grith