Ab wann sind Eure Männer auf Abruf??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nele27 02.11.10 - 15:54 Uhr

Hi Ihr Lieben,

ich meine mit der Frage, ab wann Eure Männer vor der Geburt nicht mehr unbedingt z.B. übers Wochenende wegfahren oder ne Kneipentour machen, wo sie nicht spontan in den Kreißsaal fahren könnten etc.

Wir haben ab der 36. SSW aufgehört, uns weiter weg von zu Hause zu bewegen... klar, gern mal zum Kumpel oder in die City, aber mein Mann hat zB ein Übernachtungsangebot 200 km weiter weg ausgeschlagen (er hatte dort beim Umzug geholfen).
Nun würde er wahrscheinlich gar nicht mehr als 40 oder 50 km weit weg fahren... bei Zweiten kann es ja schneller gehen #schwitz
Ich bleibe auch lieber in der Nähe meines KH, in dem ich angemeldet bin...

Alkohol ist nun auch so gut wie tabu. Letztens waren wir in einer Bar, da hat er nach einem Bier auch keinen Bock mehr gehabt - wäre es losgegangen, wär es ja blöde, wenn er erstmal ausnüchtern muss ;-)

Wie handhabt Ihr das?
Reine Neugierde #winke

LG, Nele
38. SSW

Beitrag von roxy262 02.11.10 - 15:56 Uhr

huhu

also meiner bleibt schon bei mir, ausser 10 tage vor ET, da ist er zum konzert in dresden... naja wenns schlecht für ihn kommt muss er halt es konzi abbrechen, ist ja dann nicht mein problem :-p

alkohol darf er trinken, da er eh keinen führerschein hat und mich nicht fahren kann...

da er nachts arbeitet müsste ich ihn halt auf arbeit weg holen wenns nachts los geht, das werden wir sehen, aber er bleibt in der nähe seines telefons oder nimmt sein handy mit!


lg

Beitrag von nele27 02.11.10 - 16:01 Uhr

Das mit dem Alkohol meine ich nicht wegen fahren (gibt ja Taxis ...), sondern eher, dass er nicht angeheitert im Kreißsaal steht. Auch wenn er nicht sturzbetrunken ist, so ist es doch schwierig, nach 4,5,6 Bierchen uU die ganze Nacht die Frau in den Wehen zu unterstützen #schwitz

Wäre es für mich zumindest...

Beitrag von roxy262 02.11.10 - 16:03 Uhr

nee... meinem freund das bier wegzunehmen wäre gefährlich #rofl

übermässig viel trinkt er nicht, auch nicht am we... und gegen ein feierabendsbierchen hab ich nix!

lg

Beitrag von nele27 02.11.10 - 16:07 Uhr

Meiner trinkt halt wenn er trinkt viel ... also zH gar nicht, nur wenn er auf Partys geht alle paar Monate. Aber ist dann gern Open End.

Ich mach das genauso, wenn ich nicht gerade schwanger bin. 2 Monate keinen Tropfen und dann n paar Gläschen Wodi und tanzen gehen :-)

Naja, und das wäre im Kreißsaal echt doof. 1 Bier ist ja nicht wild.

Beitrag von baby-24 02.11.10 - 15:57 Uhr

Hallo also wir haben auch immer ab der 35 woche nichts mehr weiter weg gemacht und es gab maximal ein bier er will ja nicht total betrunken im kreißsaal stehen und diesmal machen wir es auch so #winke

Beitrag von simonesven 02.11.10 - 15:58 Uhr

Mein Mann geht sowieso nicht in Kneipen.Seinen Nebenjob am Woe hat er schon eingestellt.Ansonsten bewegen wir uns auch nicht weit,da ich nach längerem Stehen und Gehen ein Brennen bekomme.
Von der Arbeit ist er jederzeit abrufbereit.
Wir hoffen das es Nachts oder am Woe dann los geht.
Ich heiz meiner Kleinen dann um den Geburtstermin schon mit diversen geburtsvorbereitende Mittelchen ein.#verliebt

Alles wäre schon fertig.Muß nur noch das Bett bezogen werden.

Lg SImone mit Lisa 36+2

Beitrag von smiley1973 02.11.10 - 16:12 Uhr

Hallo Nele, also meiner ist schon seit Anfang Oktober nich mehr weiter weg gefahren;bin jetzt erst 37. SSW aber er hat gesagt er möchte in meiner Nähe sein;arbeitet auch nur 2 Km von zuhause entfernt und somit eigentlich immer in meiner Nähe. Wir fahren auch nich mehr weiter weg aber ab und zu ein Bier abends zuhause,gönn ich ihm dann schon noch. Lg Smiley

Beitrag von shaauri 02.11.10 - 16:30 Uhr

Ich bin zwar noch nicht so weit wie ihr, aber wir wissen schon ganz genau wie wir das handhaben werden. (Änderung vorbehalten)
Mein Mann ist Schichtler und ist eigentlich für das Ereignis Geburt auch abrufbar, aber er will die erste Zeit auch bei uns sein, deswegen hat er sich 10 Tage Urlaub freibehalten und versucht über Weihnachten und Sylvester daheim zu bleiben, wenn es die Firma denn zulässt.
Ich habe am 27.12 ET und sein Urlaub geht halt auch nur für dieses Jahr.. wenn mein Kind im Januar kommen will- bekommt er sein Urlaub nicht genehmigt und muss abwarten bis er sich Urlaub nehmen kann. Anfang nächstes Jahr meint er, wird er wohl eher Probleme kriegen Urlaub zu bekommen.
Ich mach mir da kein Kopf. Wenn es losgeht hab ich 3 Nummern bei denen ich mich melden kann.. Schwiegereltern- Ehemann- der erst kommen müsste von der Arbeit- KH (50 km) oder Krankenwagen.

Irgendwie wirds schon gehn :)

shaauri 33 Woche