Heute beim FA: Baby liegt falsch rum...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von iris.s 02.11.10 - 16:07 Uhr

Hallo!

Heut hatte ich wieder mal eine Vorsorge. Bin nun in der 30. SSW.:-D

Hab heut erfahren, dass mein Baby noch in der BEL liegt.:-( Mein FA meinte, es könnte sich ja noch drehen. Wenn es sich bis zum nä. Termin (6.12.) nicht gedreht hat, will er mit mir einen Termin für einen KS ausmachen.#zitter Natürlich wird da dann nochmal direkt davor nochmal ein US gemacht und sollte es sich bis dahin gedreht haben, kann ich natürlich "natürlich" entbinden.

Was kann ich alles machen, damit sich Baby noch dreht???

Lg

Iris mit Kevin (5J.) und Baby inside (30. SSW)

Beitrag von connie36 02.11.10 - 16:09 Uhr

hi
noch hat es den platz. meine liegt seit 2 wochen in bel....ich warte einfach ab.
ich merke das sie sich auch drehen kann, wenn sie will, aber sie bevorzugt die buddha stellung in mir.
mach dir über ungelegte eier keinen kopp.
lg conny 26. ssw

Beitrag von 2joschi 02.11.10 - 16:12 Uhr

Mal ne Frage wegen BEL. Meine Maus liegt auch seit ein paar Tagen in der BEL.
Spürt man die Mäuse da weniger???? Ich bemerke fast keine Tritte mehr?????#kratz

lg

Beitrag von iris.s 02.11.10 - 16:13 Uhr

Hallo Conny!

Das ging ja fix, mit den ersten Antworten!
Danke! Bin eh noch nicht verkrampft. Denke auch, es ist noch a weng Zeit bis zum ET.

Danke!

Lg

Iris

Beitrag von schweissperle 02.11.10 - 16:10 Uhr

ich dachte heut zu tage ist es kein problem auch in bel normal zu entbinden?#kratz

Beitrag von gsd77 02.11.10 - 16:11 Uhr

Hallo,
mein Zwerg hat sich erst in der 38. SSW gedreht, also lass Dir keine Panik machen.
Dachte auch immer die Zwerge drehen sich nur bis zur 36.SSW, aber meiner definitiv nicht und das mit einem Geburtsgewicht von fast 4kg!!!

Entspanne Dich...

Zur Not gibt es noch die äussere Drehung, die auch nicht schlimm ist!

Alles Liebe!

Beitrag von iris.s 02.11.10 - 16:15 Uhr

Hallo!

Ich bin eh noch nicht wirklich panisch. Würd nur sooo gern normal entbinden. Aber ich versuch jetzt mal, mir darüber keine Gedanken zu machen.

Bei meinem Sohn war es damals ein "Notkaiserschnitt". Mit Vollnarkose, das war das schlimmste. Ich will keine Vollnarkose mehr, sondern das ganze miterleben. Auch mein Mann will so gerne mal dabei sein.

Danke!

Lg

Iris

Beitrag von gsd77 02.11.10 - 16:19 Uhr

Habe leider die Erfahrung gemacht das Ärzte einem immer Panik machen!!! Ich glaube sie gehen immer vom Schlimmsten aus!
Meine Tochter sollte laut Ärzte behindert sein ( hatte eine Zyste am Eierstock die man im 4.SSM bemerkte und das Golfballsyndrom das man im 6.SSM bemerkte)
...und mein Sohn sollte bestimmt eine Fehlbildung haben weil sein Kopf sooo riesig war ( ab dem 5. SS- Monat) ... beide gesund und munter und mittlerweile 13 und 2 Jahre :-)

Wirst sehen es wendet sich alles zum Guten!!

Beitrag von kikra02 02.11.10 - 16:13 Uhr

Normalerweise wartet man bis zur 35./36.SSW ab, bis dahin kann sich das baby gut drehen. Kontaktier doch aber vorsichtshalber schon mal deine Hebi, die haben ein paar Tricks auf Lager, z.B. mit der Taschenlampe den Weg zeigen #rofl hört sich total bescheuert an, aber bei uns hat es funktioniert. Oder auch die "indische Brücke" und moxen....

Lg

Beitrag von perladd 02.11.10 - 16:25 Uhr

Kann man nicht auch normal entbinden mit BEL? Hab das bei meiner klinik gelesen...

Beitrag von hasi59 02.11.10 - 16:26 Uhr

Hallo Iris!

Theoretisch hat dein Baby noch Zeit sich zu drehen. Manche Kinder drehen sich ständig. Vielleicht ist dein Kleines auch einer von dieser Sorte!

Bei mir ist es so, dass meine Kleine von Anfang an in BEL liegt und sich da nicht weg bewegt. Ich hab auch einfach das Gefühl, dass sie sich nicht drehen wird.

Es gibt auch KKH, die spontan in BEL entbinden, wenn keine Risikofaktoren dagegen sprechen. Mach einfach mal einen Termin für die 36. SSW mit deinem KKH aus und lass dich durchchecken.
Für mich wird eine Spontangeburt nicht in Frage kommen, da es mein erstes Kind ist, ich Bluthochdruck habe und mein Becken etwas schmal ist. :-( Ansonsten hätte ich es mir vielleicht überlegt.

Ansonsten gibt es noch einige Möglichkeiten wie indische Brücke, Moxen, Taschenlampe, Akkupunktur..., die das Kind zum Drehen veranlassen sollen. Rede mal mit deiner Hebamme!



LG
Hasi (34.SSW)

Beitrag von uvd 02.11.10 - 16:37 Uhr

keine sorge. gerade die folgekinder haben viel mehr platz und drehen sich oft sehr spät, manche sogar erst mit beginn der geburtswehen.
und manche auch nicht, was auch kein problem ist, denn BEL ist eine normale geburtslage (längslage), wenn auch nicht so häufig wie SL.
alle längslagen können normal geboren werden.

hier ein artikel zur optimalen geburtsform bei BEL
(von Dr. Michael Krause, Klinikum Nürnberg Süd):
http://www.doula-ortenau.de/material/bel.pdf

wunderschöne bilder einer geplanten BEL-hausgeburt (fußlage):
http://www.birthingway.com/footling_breech.htm

zwei videos von BEL-wassergeburten:
http://www.youtube.com/watch?v=jD5939e5PZ8
http://www.youtube.com/watch?v=YaX2lHQQGRE

video einer BEL-hausgeburt ("Klappmesser-Position")
http://www.homebirth.net.au/2010/01/frank-breech-video.html

artikel "Beckenendlage - das Nürnberger Modell"
http://zeitung.hebammen.at/2001/1_01.htm

Beitrag von mama-von-marie 02.11.10 - 17:32 Uhr

#schock
Hätte ich mir das nur nicht angeschaut *Eimer such*

Beitrag von cbj 02.11.10 - 20:00 Uhr

Ich weiss, nicht, was in Deutschland so ueblich ist, aber ich wohne in Kanada und wir haben erst in der 38. Woche gemerkt, dass mein Sohnemann in BEL lag (hier gibts routinemaessig nicht halb so viele Ultraschalluntersuchungen wie in D).

Da war es fuer so Sachen wie Akupunktur und Gymnastik natuerlich schon ein bisschen spaet, also hat meine Aerztin eine Wende von aussen versucht, aber auch dafuer war er wohl schon zu gross.

Bin jetzt in der 26. SSW und sollte unser Baby wieder in BEL landen, werde ich auf jeden Fall alles versuchen, in noch vor der Geburt wieder umzudrehen, auch nochmal die Wende von aussen. Einige Wochen "falsch herum" und in komischer Position koennen naemlich durchaus negative Auswirkungen haben: bei meinem Sohn bestand lange Verdacht auf Hueftprobleme und wir mussten ein Jahr zur Krankengymnastik wegen Torticollis ("Schiefhals").

Aber wie meine Vorrednerinnen schon sagten, Du hast ja noch ein bisschen Zeit, in den naechsten Wochen kann sich da noch viel tun.