Der Fluch der Hebamme..

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von nicole1508 02.11.10 - 17:27 Uhr

HUHU
Hab eben den 4.Teil beendet und muss sagen,Daumen Hoch!!Sabine Ebert hat eine super Art zu schreiben sie kann einen richtig in Ihren Bann ziehen!Aber was ist das am Ende??Es gibt kein Ende.Es wird einen 5.Teil geben der Ende 2011 erscheinen soll,also erst in einem guten Jahr.#schmoll
Wer hat es noch gelesen und wie fandet Ihr es??

Beitrag von danja1983 02.11.10 - 20:21 Uhr

Hallo,

ich habe erst die ersten 3 Teile gelesen.
Ich mag historische Romane eigentlich überhaupt nicht, habe nur auf Empfehlung meiner Mama damit angefangen.
Alle Bücher waren top und sehr fesselnd.
Leider habe ich den 4 Teil noch nicht, aber werden ihn mir zulegen(wenn ich mit den anderen 7 Büchern die hier liegen fertig bin;-)).
O.K. war nicht deine eigentliche Frage aber ich dachte ich antworte mal.

LG
Dani

Beitrag von curlysue2 02.11.10 - 21:12 Uhr

Ich find´s gemein noch ein Jahr warten zu müssen.

Ich habe auch alle 4 Bände gelesen und muss sagen, es ist selten, dass ich mich bei Fortsetzungen auf das Erscheinen des nächsten freue. Meist langweile ich mich von Buch zu Buch mehr. Aber das war hier nicht der Fall. Vor allem finde ich es gut, dass Sabine Ebert nicht nur die romantisch verklärte Auffassung vom Mittelalter aufnimmt und irgendeinen Roamn daraus zimmert, sondern sich auch wirklich Mühe gibt mit ihren Recherchen und versucht ein ganzes Zeitalter lebendig in einem (bzw. mehreren) Büchern zusammenzufassen, so dass sogar Geschichtsmuffel, denen der Unterricht in der Schule viel zu trocken war und ist, ein wenig Einblick in dieses Zeitalter bekommen ohne dirket einzuschlafen;-).

LG

curlysue

Beitrag von nicole1508 02.11.10 - 21:18 Uhr

Ja da geb Ich Dir Recht Sie hat so eine Art an sich zu schreiben,herrlich!Hab einige Bücher von Ihr und alle sind sehr sehr gut!
Die Wanderhure war auch Recht gut aber muss gestehen das Ich das letzte "Die Tochter der Wanderhure"begonnen habe aber dann zur Seite gelegt habe es hat mich nicht mehr gefesselt,die Geschichte war irgendwie erzählt.

Beitrag von curlysue2 02.11.10 - 21:38 Uhr

"Die Tochter der Wanderhure" habe ich mir schon gar nicht mehr bestellt. Werde es mir vielleicht mal in der Bücherei ausleihen. Aber Sabine Ebert liegt mir auch mehr als Iny Lorenz. Ich finde die Hebammenbücher irgendwei authentischer und fesselnder als die Bücher von Iny Lorenz. Irgendwie ist es da immer gleich, auch wenn die Geschichten anders verpackt sind. Aber zum Glück ist sowas immer sehr subjektiv.

Im Moment lese ich "Die Tore der Welt" von Ken Follet. "Die Säulen der Erde" waren der Lückenfüller bevor ich den Fluch der Hebamme endlich bekommen habe.
Ich habe letztens auch in einem Artikel gelesen, dass Iny Lorenz ein Autorenehepaar ist und keine einzelne Person.

So, und nun werde ich mich schön einkuscheln und die Tore weiterlesen;-) (übrigens habe ich den Fluch der Hebamme schon Monate im voraus bei Thalia reservieren lassen, online. Vielleicht kann man das im kommenden Jahr auch bei Band 5).

LG

Beitrag von nicole1508 02.11.10 - 22:00 Uhr

Jap Iny Lorentz ist ein Ehepaar.Die Säulen der Erde hab Ich mir heute geholt,kann also noch wählen zwischen
Die Ketzerbraut=Iny Lorentz
Die Säulen der Erde=Ken Follett
Blut und Silber=Sabine Ebert

Naja tue gleich mal losen,#rofl
Wen Ich noch gerne lese ist Ulrike Schweikert,Die Dirne und der Bischoff war echt super geschrieben.
Viel Spass bei deinem Buch
Lg Nicole

Beitrag von reiki71 03.11.10 - 16:26 Uhr

Hallo Nicole,

hast Du es schon mal mit Sabine Weigand probiert? "Das Perlenmedaillon" und "Die Markgräfin" sind sehr schöne und spannende Mittelalterromane von ihr. Sie hat auch einen schönen Schreibstil und man ist von der 1. Seite an gefesselt und will unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Gruß reiki71:-)

Beitrag von seni81 03.11.10 - 11:34 Uhr

Hi,

oh ja,vorallem wenn man aus der Gegend kommt von der sie schreibt. Voll interessant!


LG Seni

Beitrag von 280869 03.11.10 - 08:49 Uhr

Ich wohne ja in der beschriebenen Gegend und ich mag ja Burgen und Schlösser sehr gern auch die Geschichten dazu. Nun habe ich ja durch meine Mama diese Bücher gelesen nein verschlungen, sie schreibt so super und ich finde es unverantwortlich mir gegenüber noch sooooooooooooo lange zu warten:-D

Aber es stimmt der Schluß war nicht toll, ich wollte weiterblättern und da kam nichts, erst habe ich gedacht da wurde beim Druck was vergessen.#rofl

Was mir aber elich gesagt an den 4. Teil nicht so gefallen hat, ist das überwiegend von dem Sohn und Krieg geschrieben wurde. Ich hätte gern etwas mehr von Marthe gelesen. Aber egal.

Wenn du noch nicht Blut und Silber gelesen hast empfehle ich dir das jetzt zur Überbrückung. Dort geht es um Marhes Enkel oder Urenkel(???)

Da ich ja eigentlich auch Kerstin Giers Buch warte,was auf Dezember verschoben wurde werde ich mir mal dei Wanderhure zulegen, habe ich noch nicht gelesen und den Film konnte ich nicht anschauen.

VG 280869

Beitrag von nicole1508 03.11.10 - 09:19 Uhr

Hey Nummer....;-)
Also Ich fand den 4.Teil klasse,gut,es ging über Ihren Sohn mehr als um Matrhe aber ich glaube,das es andersrum schnell langweilig geworden wäre wenn es nur um SIe gegangen wäre...Meine Meinung!!Ich dachte schon so bei den letzten 50?Seiten,Mann was ist das für ein Ende,denn es zeigte nichts drauf das es jetzt zuende ist!!Und dann das,KEIN ENDE,Mensch war ich baff,hehe,aber Sie erklärt es ja und das find Ich toll!!!
Ich hab noch keins angefangen und warte erstmal bis Freitag,aber denke auch das Ich Blut und Silber beginnen werde,Mich faszinieren diese Mythen und Sagen auch und die Geschichte,sie schreibt so das Ich mich oft mittendrinne fühle:-D.Die Wanderhure kann Ich dir empfehlen hab Sie alle gelesen nur eben den letzten nur zur Hälfte weil die Geschichte erzählt war und bei der Wanderhure geht es 3Teile lang nur um Marie und Michel,oder eher doch nur um Marie udn das ist irgendwann erzählt,find Ich.

Beitrag von casssiopaia 03.11.10 - 15:11 Uhr

Ich bin ja immer auf der Suche nach guten historischen Romanen und die "Hebammen-Bücher" von Sabine Ebert scheinen für mich das Richtige zu sein.

Kann mir jemand die richtige Reihenfolge sagen?

Bin jetzt auf die Schnelle bei amazon nicht fündig geworden.

#danke

VG
Claudia #sonne

Beitrag von nicole1508 03.11.10 - 19:26 Uhr

Hallo Claudia
etwas spät aber war arbeiten am Nachmittag als
1.Das Geheimnis der Hebamme
2.Die Spur der Hebamme
3.Die Entscheidung der Hebamme
4.Der Fluch der Hebamme(ganz neu!)
Kann Sie wirklich ruhigen Gewissens empfehlen!

Beitrag von susimutti 16.11.10 - 11:17 Uhr

Hallo,
ich habe den 4.Teil der Hebammenreihe heiß ersehnt und wurde auch nicht enttäuscht. #freu Das es kein richtiges Ende gibt hat mich erst etwas verwundert aber dadurch wurde die Vorfreude auf Teil 5 extrem verstärkt.
Ich habe alle Bücher in sehr kurzer Zeit gelesen, da ich erst im Sommer davon "infiziert" wurde. Nun stellt sich mir eine Frage: Was wurde aus Marie die kleine Stieftochter von Marthe? Im 4. Teil war nur die Rede davon das ihr Mann Berthold oder Bertram Witwer ist. Sie taucht auch bei den handelnden Personen nicht mehr auf. Es gibt aber im 3.Teil keinen Hinweis darauf das sie tot ist. Ist das noch jemanden aufgefallen und wenn ja habt ihr dergleichen was gefunden?

Übrigens kann man die Bücher auch bei amazon bestellen ich hatte den 4.Teil pünktlich zum erscheinungstag in der post.

LG