Ist das Geschlecht vererbung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffi2408 02.11.10 - 17:56 Uhr

Hallo ihr lieben Kugelbäuche!

Ich weiss nicht ob ich hier richtig bin aber ich habe das Gefühl, dass das Geschlecht des Kindes irgendwie was mit Vererbung zu tun hat?!#kratz

In der Familie meines Mann gibt es ausser einer Cousine nur Männer. Sein Vater hat 2 Söhne, seine Oma hat 2 Söhne, sein Onkel hat 2 Söhne!

Das kann doch ncht zufall sein oder?

Wir selber haben vor 7 Monaten auch einen Sohn bekommen!

Frage deshalb, weil ich gerne zu dem Jungen noch en Mädchen hat.

Natürlich weiss ich auch, dass das Geschlecht etwas mit dem Tag des Sex und des ES zu tun hat!

Danke euch und eine schöne Kugelzeit

Lg Steffi

Beitrag von sweetstarlet 02.11.10 - 17:58 Uhr

das glaub ich nie u nimmer.

ich habe die gleiche konstellation, ich bin das EINZIGSTE mädel bei uns, alles andre nur kerle.

ich habe auch einen sohn u diesmal solls nen mädel werden.

Beitrag von erdbeerschnittchen 02.11.10 - 18:03 Uhr

Ich glaube auch wie du,daß in manchen Familien bei den Männern ein bestimmtes Chromosom öfter vorhanden ist.

Bei meinem Mann gibt es auch mehr Männer in der Familie.
Wir haben auch 2 Söhne,und ich denke das das Baby in meinem Bauch auch wieder ein Junge ist.
Zumindest suche ich jetzt schon nach Jungen Namen,und spreche auch schon von einem "Er" wenn ich mit meinem Mann über ihn rede.

Liebe Grüße
erdbeerschnittchen 17.SSW+babymann(?) 17.SSW#verliebt

Beitrag von anyca 02.11.10 - 18:03 Uhr

Naja, natürlich ist das Geschlecht des Kindes vererbt, ohne Erbmaterial (x bzw. y - Chromosom) keine Geschlechtsmerkmale ;-)

Der Rest ist Statistik.

Beitrag von sunny393 02.11.10 - 18:03 Uhr

Hmm vielleicht gibts das?
Bei uns gibts nur Mädels und ich bekomm auch mein 2. Mädel
Mein Opa hat sich immer einen Jungen gewünscht der unseren Namen weiterträgt aber nix.
Eigentlich ist es ja Wurst was ich bekomm aber ich hätte es gern für mein Lieblingsopi getan.

Beitrag von sachsenmaad 02.11.10 - 18:06 Uhr

huhu... also bei meinem Freund in der Familie sind auch nur Jungs.... bei mir in der Familie stimmt das schon.... mein Papa ist der älteste und hat einen jüngeren Bruder(mein onkel) und eine kleine Schwester(meine tante). Mein Onkel hat damals erst ein Mädel un dann einen Jungen bekommen. Meine Tante erst einen Jungen und dann ein Mädel. Ich hab auch zwei große Brüder. Mein mittlerster(also wie mein Onkel) hat auch erst ein Mädchen bekommen. Und ich bin die Kleine(wie meine Tante) und bekomme erst einen Jungen.

Alles immer ganz kompliziert:-D

LG und alles Gute

Sachsenmaad mit Baby-Boy 18.Ssw#verliebt

Beitrag von vicki81 02.11.10 - 18:06 Uhr

Nö, das ist allenfalls Zufall.
Frau gibt ein X-Chromosom, vom Partner gibts entweder ein Y- oder ein X -> XX ergibt Mädchen, XY einen Jungen.
Die Spermien mit Y-Chromosom sind übrigens kleiner und schneller, X ist länger unterwegs - weshalb zumindest spekuliert wird, dass Sex am Tag des ES eher einen Jungen und Sex vor dem ES eher ein Mädchen ergibt.

Beitrag von pancake7373 02.11.10 - 18:09 Uhr

Hallo
Nein das glaub ich nicht das , das Geschlecht vererblich ist. Bei meinen Mann in der Familie sind auch nur Jungs und wir bekommen ein Maedchrn.
Und es stimmt auch nicht das, das Geschlecht etwas mit dem Tag an den man Sex hat und ES beeinflussen kann .
Lg

Beitrag von janka 02.11.10 - 18:13 Uhr

nein, denk ich nicht.

es ist einfach zufall- die chance ist 50/50 ;-)

man sagt zwar dass die männlichen spermien schneller sind, und daher die chance direkt am ES einen jungen zu zeugen, höher...und die weiblichen wohl mehr ausdauer haben, und auf den ES warten können.....dann solls wohl ein mädchen werden.....es ist eh alles zufall.
es gibt sicher superlahme männlichen und superflinke weiblichen spermien.
unsere letzte 2 kinder sind mädchen- und die sind so gut wie direkt am ES gezeugt. der erste sohn war auch recht nah am ES gezeugt....

bei uns in der familie gibt es nur 4 mädchen in meiner generation- alles andere sind jungs. ....unsere kleine war das zweite "enkel"mädchen nach ca 10 jahren, zwischendurch kamen ca 10 jungs... nach mir bekam meine cousine ein mädchen und wir bekommen jetzt auch wieder eins. es steht also (wieder) 4 zu 10.

lg,janka

Beitrag von jessyleine87 02.11.10 - 18:17 Uhr

Ich weiß es auch nicht!!!!
Aber ich kenne eine Familie sie wollten so gerne einen Jungen haben,
was haben sie !!!
5.Mädchen
ob das Zufall ist ????
:-D

Beitrag von talena1985 02.11.10 - 18:44 Uhr

Ich habe das bis vor kurzem auch gedacht, da mein Mann nur Brüder hat und sein Vater auch ausschließlich und dazu auch noch 6 Stück. Wir waren uns somit ziemlich sicher, auch einen Jungen zu bekommen. Jetzt ist es aber ein Mädchen :-)

Beitrag von sandra198620 02.11.10 - 18:56 Uhr

Hallo!

also das glauben kann ich irgendwie nicht

aus meiner Familie bin ich das einzige Mädel 5 Cousins und 1 Bruder
also Jungenüberfluss...

bei meinen Mann sind es fast nur Mädchen glaube grad mal 4 Jungs aber 12 Mädchen...

und wir haben zuerst eine Tochter dann unseren Sohn bekommen und im April folgt Sohn nummer 2

also gehts eher in Richtung meiner Familie aber ich glaube nicht an sowas!

lg sandra mit Lena*14.07.07, Ben *07.02.10+ BabyBoy 16+1