MCP Tropfen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sanny2381 02.11.10 - 18:03 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

habe soeben von meinem FA MCP CT 4 Tropfen verschrieben bekommen und nun lese ich darin, dass das im 1. Drittel nicht genommen werden soll. Im 2. und 3. auch nur nach Rücksprache.

Bin in der 8. ssw und ziemlich verunsichert. Klar vertraue ich meinem FA, aber sowas steht da sicherlich nicht aus Spaß drin.

Dabei lese ich total oft, das Schwangere MCP Tropfen nehmen. Oder sind MCP CT vielleicht noch andere als die einfachen MCP? Die Packung sieht auch ganz anders aus, als wie ich sie in Erinnerung habe.

Wer hat Erfahrungen??

#danke

LG Sanny

Beitrag von willeflumm 02.11.10 - 18:10 Uhr

CT ist der Hersteller. ;-) Deswegen sehen sie auch anders aus, als bspw. von Ratio*pharm.
Ich habe in meinen beiden ersten Schwangerschaften diese Tropfen genommen, auch im ersten Drittel, denn ich hatte immer bis zur 14. SSW (ca.) mit Übelkeit zu tun. Der Hinweis muss auf den Beipackzettel, wenn Erfahrungswerte in ausreichendem, belegbarem Rahmen fehlen. Ich persönlich habe sie mit gutem Gewissen genommen.
Wenn du Bedenken hast, sprich nochmal mit dem Doc oder versuche es ohne, auch wenn es fies ist. Manchmal wirkt ein Schluck warmer Tee Wunder.
Schöne Kugelzeit wünsche ich dir! :-)

Beitrag von vicki81 02.11.10 - 18:12 Uhr

Wenn es nur um Übelkeit geht, nimm lieber Vomex (gibt es meines Wissens auch frei verkäuflich) - das ist seit vielen Jahren im Handel und gut erprobt.

Sagen wir es mal so: im Beipackzettel muss jede noch so kleine oder unwahrscheinliche Komplikation stehen - einfach weil sonst ja irgendwann jemand klagen könnte. Allerdings hab ich ganz dunkel aus dem Studium in Erinnerung, dass MCP zumindest nicht das Medi der Wahl in der SS ist, auch wenn ich dir jetzt nicht sagen kann, ob es in Studien irgendwelche schädigenden Nebenwirkungen gab und ich mit Gyn im Alltag nix zu tun hab.

Beitrag von cb600 02.11.10 - 18:29 Uhr

Hallo und guten Abend,

"embryotox" ist eine tolle Seite für solche Fragen.
Hier habe ich für dich gleich unter dem Stichwort "MCP" nachgesehen - davon abgesehen habe ich das auch in der letzten SS (auch im ersten Trimenon) vom FA verschrieben bekommen.
Es gibt eine Liste, auf der die Ärzte nachsehen können, was man in der SS nehmen darf. Davon abgesehen wissen das die FÄ sehr genau - schließlich ist das ihr Job und es ist vielen Frauen in der SS schlecht... also kein Problem :-)

Hier der Link http://www.embryotox.de/mcp.html

LG, cb