Wohnung finden so schwer

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von tweety111 02.11.10 - 18:36 Uhr

Hi ihr,

ist es wirklich so schwer ne Wohnung zu finden #schmoll?
Ich bin 29 und meine Tochter 10 Monate und wir suchen ne Wohnung weil ich mich von meinem Partner getrennt hab. Aber keiner will jemand der übers Amt kommt.
Und arbeiten werd ich wenn die Kleine etwas älter ist wieder, muss mir aber nen neuen Job suchen da mein Job vor der Schwangerschaft befristet war.

Lg

Beitrag von silbermond65 02.11.10 - 19:44 Uhr

Hast du es mal bei einer Wohnungbaugesellschaft versucht?
Darüber hab ich ganz fix eine Wohnung gefunden.

Beitrag von tweety111 03.11.10 - 08:08 Uhr

Ja bin bei allen möglichen gemeldet aber da ich nich hier im Landkreis bleiben will tu ich mir sehr schwer weil die halt erstmal "ihre" Leute unterbringen bevor sie Fremde aufnehmen :-(

Beitrag von stoffelschnuckel 02.11.10 - 21:47 Uhr

Hallo.

Ja das kenn ich ( LEIDER )
Und ich hab einen 5jährigen Sohn und bin im 9. Monat schwanger.

Weiss genau wie es dir geht, wurde sogar schon als assozial am Telefon beschimpft...

Drüber stehen und weiter suchen.

Vlt ist ein Makler eine Lösung.

LG und viel glück bei der suche

stephie, die auch verzweifelt sucht (seit 13wochen)

Beitrag von tweety111 03.11.10 - 08:09 Uhr

Hey,

ja Makler is so ne Sache ... die verlangen ja ne ziemlich hohe Provision die ich selber nich zahlen kann und das Amt zahlt die auch nicht. Hab ich schon abgeklärt.

Beitrag von elli2803 03.11.10 - 13:45 Uhr

Hallo,

das ist so nciht ganz richtig. In Ausnahmefällen zahlt die Arge auch den Makler, du musst dir dafür aber eine Dringlichkeitsbescheinigung besorgen. Allerdings wird dir dann nicht der Umzug ansich bezahlt, es geht nur entweder oder.


Lg Elli

Beitrag von tweety111 03.11.10 - 13:48 Uhr

Also ich hab mit einem von der Arge tel und der sagte in gar keinem Fall zahlen sie das.
Und was is ne Dringlichkeitsbescheinigung, bzw wo kriegt man die her?

Wie Umzug ansich?

Beitrag von elli2803 04.11.10 - 00:28 Uhr

Die erzählen einem gern mal was. ;-)

Wenn der Umzug zwingend notwenidig ist werden die Kosten teilweise übernommen. Kaution auf Darlehnsbasis und entweder Umzugswagen (kein Unternehmen) oder Makler.

Dringlichkeitsbescheinigung gibts auf Asntrag beim Wohnungsamt.

Beitrag von tweety111 04.11.10 - 07:26 Uhr

Ja wenn die was sagen dann hat man als "normalo" keine Chance.

Und was is zwingend notwendig ... das sieht jeder anders.

Beitrag von elli2803 04.11.10 - 08:52 Uhr

Nein, da gibt es nur zwei Möglichkeiten. entweder du musst umziehen oder nicht.

Ist die Wohnung in der du jetzt wohnst angemessen von der Miete? Wenn ja ist der Umzug nicht erforderlich und es wirds nichts bezahlt.
Ist sie zu teuer/zu groß musst du umziehen und du bekommst teilweise die Kosten vom Amt.
Auf wen die jetztige Wohnung läuft ist dabei irrelevant da dir die Wohnung zusteht da du euer gemeinsames Kind erziehst.

Beitrag von tweety111 04.11.10 - 09:02 Uhr

Die Wohnung bzw das ganze Haus gehört meinem Ex und ich werd ganz sicher nich hier aus seinem Haus raus. Davon abgesehen ist das ja mit ein Grund für die Trennung dass ich hier weg will weils eine einzige Baustelle ist.

Beitrag von elli2803 04.11.10 - 12:20 Uhr

Ok, bei Eigentum steht es dir natürlich nciht zu. Damit ist der Umzug aber nötig und die Kosten müssen teilweise übernommen werden.

Versuch es auf jeden Fall mal mit einer Dringlichkeitsbescheinigung, die haben auch immer sehr gute Tipps auf Lager.

Viel Erfolg. #blume

Beitrag von goldmannchen 03.11.10 - 08:01 Uhr

guten morgen....


ist jetzt nicht wirklich zum thema...

aber wäre ich vermieter,dann würde ich gerne mieter von Hartz4 nehmen.
die miete ist doch dann immer pünktlich auf dem konto!!!

verstehe solche leute nicht,man sollte sich die menschen erstmal angucken...

lg

Beitrag von matata 03.11.10 - 10:57 Uhr

ich versteh das immer nicht, hier wird man gern genommen , wenn man vom amt lebt, da macht vermieter eine abtretungserklärung und ihm ist die miete sicher.....

wir haben viel leerstand hier und wohnungen gibt es zu hauf. ich kann mir das wirklich schwer vorstellen....

Beitrag von tweety111 03.11.10 - 11:07 Uhr

hmm, wo ist denn "hier"?

Beitrag von matata 04.11.10 - 20:27 Uhr

LEIPTSCH

Beitrag von kermax 03.11.10 - 20:24 Uhr

Hallo

Also ich suche schon seit dem ich schwanger war eine kleinere und billigere Wohnung. Das Amt möchte das so, da ich aufstockendes Hartz4 bekomme. Aber auch mir ist meine jetzige Wohnung zu teuer. Meine Kleiner ist nun mittlerweile 7 Monate alt, und ich hab immer noch keine Wohnung gefunden. Wenn die Vermieter gehört haben Hartz4 oder Alleinerziehend, hatte ich gleich eine Absage. Hatte schon überlegt über einen Markler zu gehn, aber das ist mir zu teuer.
Langsam nervt mich das alles an. Aber was hilft es, man muß weiter suchen.

Lg Kermax