Neue Frau

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von muddi12345 02.11.10 - 18:40 Uhr

Hallo!

Ich bin hin und her gerissen und bitte Euch mal um Meinungen:

Wenn ihr wüsstet, dass die neue Partnerin sich teilweise nicht fair gegenüber den Kindern verhält (hat der Vater der Kinder selbst erzählt), würdet ihr dann die Kinder noch dorthin schicken? Auch wenn ihr wüsstet, dass sie mit der neuen Partnerin alleine bleiben?

VG von
muddi

Beitrag von ppg 02.11.10 - 18:51 Uhr

Ich denke, da hast Du kaum die Wahlfreiheit!

Schalte den Kindesvater ein, er soll seiner Lebensgefährtin ins Gewissen reden.

Mit einfach Zuhause behalten, machst Du Dich strafbar ( Umgangsvereitelung ) UND entziehst den Kinder den Kontakt zum KV.

Umgekehrt hat der KV ja auch kein Mitsprachrecht was deine Partnerwahl angeht, und da die Kinder bei Dir leben hat ja ein evtl. Partner noch mehr Kontakt zu den Kindern , als die LG eines Wochendendvaters.

Ute

Beitrag von muddi12345 02.11.10 - 18:58 Uhr

Oh nein, bitte nicht falsch verstehen. Ich werde ihm die Kinder nicht vorenthalten!!!
Wir kommen gut miteinander aus und ich denke, ich werde mit ihm sprechen müssen, ob er denn plötzlich die Meinung geändert hat. Er hat nämlich die Kinder aufgrund dieser Tatsache schon des öfteren am WE nicht abgeholt! Unsere Kinder wollen auch häufig nicht mit, fahren dann meist aber doch mit, weil ich ihnen dann gut zurede, eben weil ich den Kontakt auch für die Kinder möchte.
Ich möchte bei seiner Partnerwahl auch nicht mitsprechen, verstehe mich mit ihr sogar auch sehr gut. Der Kontakt beschränkt sich natürlich auf zufällige Treffen an den WE oder Geburtstagen.

Beitrag von ppg 02.11.10 - 19:00 Uhr

Naja, wie gravierend sind die Ungerechtigkeiten denn so??

Denn ehrlich, jeder von uns hat auch mal einen schlechten Tag..

Ute

Beitrag von muddi12345 02.11.10 - 19:06 Uhr

Sie leidet an Depressionen und wenn schon er seine Kinder deswegen nicht abholt an den WE und sie vor ihr in den Schutz nehmen muss (in den Situationen), dann kann man sich wohl vorstellen, dass das nicht ganz ohne ist. Sprüche wie: Na, wohl doch nicht so schlau wie Du denkst! sind von der "harmlosen" Sorte! Für ein Kind 3./4. Klasse nicht wirklich angenehm...

Beitrag von ppg 02.11.10 - 19:33 Uhr

Also ist seine Lebenspartnerin krank - dann ist es zumindest nachvollziehbar, das er die Kinder dann nicht noch dazuholt.

Naja, den Spruch finde ich jetzt nicht so dramatisch zudem man diesen als Elternteil auch noch gut relativieren kann.

Schlimm finde ich wenn Kinder per se nur mit Schimpfnamne wie "Du Schwachkopf" angesprochen werden. Den Fall kenne ich persönlich, und es ist der leibliche vater, der auch immernoch mit der KM zusammen ist.

Dein KV muß halt aufmerksam beabachten und das gespräch mit dem Kind suchen. Ein 10 jähriges kind kann durchaus verstehen, das diese entgleisungen von einem erkrankten menschen stammen und man das nicht ernst nehmen muß

Ute

Beitrag von sarosina1977 03.11.10 - 08:30 Uhr

Na, wenn sie krank ist, würde ich das genau so den Kindern erklären und auch keinen Hehl daraus machen. Wenn sie komisch ist und den Kindern komische/unfaire Sachen sagt, würde ich die Kids darauf vorbereiten.

Ich würde zum Beispiel sagen: "Die X sagt manchmal Sachen, die nicht richtig sind und auch nicht stimmen. Sie meint das nicht so, aber sie weiß es eben nicht besser. Hör einfach nicht hin."

Die Kinder in der Situation mit diesen Konfrontationen allein zu lassen finde ich nicht gut.

Übrigens: In jeder größeren Stadt gibt es eine Familienberatung. Da kann man sich Rat zu genau solchen Fragen einholen. Habe ich auch gemacht.

Beitrag von parzifal 03.11.10 - 07:54 Uhr

Ohne die konkreten Vorfälle zu kennen kann man gar nichts sagen.

""fair" bzw. "unfair" ist viel zu allgemeinen beschrieben.

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 03.11.10 - 08:30 Uhr

was heißt "fair" ?

beschreibungen von dem was passiert sind, sind immer ansichtssache, und du kennst es nur vom hören & sagen, dabei bist du nicht!

vielleicht beschreibst du es ein wenig genauer um antworten zu bekommen ;-)

vg

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 03.11.10 - 08:35 Uhr

ok, habe es eben gelesen mit den depressionen.

meine bekannte leidet auch daran und begab sich in therapie, dennoch haben die kinder nicht unter ihr "gelitten", sie konnte lediglich mit den kindern nicht SO VIEL anfangen, aber es ging ihnen nicht schlecht im beisein der mutter.

finde doch kompromisse, das sie nur am tage bei ihm sind und nicht über nacht. nur dann wenn ER eben auch da ist und sie nicht mit den kindern alleine wäre,..

gemeinsame tagesausflüge, danach geht es wieder heim zu euch.


denke wo ein wille ist, gibt es auch einen weg ;-)

vg

Beitrag von muddi12345 03.11.10 - 13:44 Uhr

Hallo!

Sie wird sich nicht in Therapie begeben, zumindest nicht so schnell. Laut Aussage des Vaters behandelt sie ihre eigenen Kinder noch viel schlimmer. Und ich glaube nicht, dass er mir erzählen würde, dass sie die Kids nicht fair behandelt, wenn er es nicht schlimm finden würde. Er sitzt natürlich zwischen den Stühlen, hat sich bislang aber immer eher hinter sie gestellt und nicht hinter die Kinder.
Natürlich sind Kompromisse gut, aber das entscheide ich ja auch nicht alleine und die Frage ist, ob er das mitmachen wird. Schließlich lässt er die Kinder jetzt am WE mit ihr alleine!
Es geht mir auch nicht ausschließlich um die Kinder, sondern auch um sie und den Vater der Kinder. Es tut mir total Leid, dass es dort zur Zeit so läuft.

VG
Muddi

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 03.11.10 - 17:25 Uhr

hallo muddi,

warum lässt er sie am we mit den kindern alleine, eure kinder hab ich jetzt richtig verstanden, oder?

wenn er am we nicht da ist, dann soll er sein besuchswe doch an einem we wahr nehmen wenn er vor ort ist,...

vg

Beitrag von redrose123 04.11.10 - 09:25 Uhr

Wieso sagt dein Ex nicht mal was zu Ihr ? Wieso lässt er sie dann alleine mit Ihr? Geben musst du sie, was meinst du genau mit unfairem Verhalten?