ist jemand nach gewichtsabnahme endlich ss geworden??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lila85 02.11.10 - 19:13 Uhr

guten abend,

ich habe eine kinderwunsch und habe übergweicht wiege 100kg.
und ich habe keinen eisprung und diesmal mussten meine tage ausgelöst werden.
als ich noch 30 kilo weniger gewogen habe in ich nach drei monaten ss geworden und hatte diese probleme nicht. ich kann mir immer nicht vorstellen das es am gewicht liegt.
bitte nicht meckern gehe seit letze woche zu ww und will abnehmen.
wie sind eure erfahrungen habt ihr abgenommen und es hat sich alles wieder eingependelt?

lg

Beitrag von ichbinhier 02.11.10 - 19:21 Uhr

Hi,
ich habe bis bis Februar 2009 90 Kilo gewogen bei einer Grösse von 160 cm.
Ich hatte zwar ES, aber offensichtlich keine "richtigen" mehr, denn immer eine Woche nach ES hatte ich Schmierblutungen, eine Woche später normale Regelblutung.
Meine Gyn sagte damals, das wäre ein hormonelles Problem, welches mit Gewichtsreduktion wahrscheinlich behoben sein wird, warum auch immer...

Im November war ich dann auf 63 Kilo runter, im Januar hatte ich meine erste "richtige" Regelblutung und im Februar war ich schwanger;-)

Ich wünsche Dir, dass Du Dein Gewicht in den Griff kriegst, wenns "nur" daran liegt, gibts ja wirklich schlimmeres;-), Du schaffst das schon.

Beitrag von connie36 02.11.10 - 19:30 Uhr

hi
ich wiege etwas mehr als du...und hab keine probleme gehabt, weder mit es noch mit der mens.
das einzige was ich mir vorstellen kann, ist das bei dir, durch das gewiht zuviel testosteron produziert wird. würde ich an deiner stelle abklären lassen. liegt aber an einem selber, nicht primär durch das gewicht, nur es gibt es, das mehr testosteron dann gebildet wird, und das ist natürlich es und mens hemmend. war bei meiner freundin so. mittlerweile hat sie 4 kinder.
lg conny 26. ssw

Beitrag von himbeerstein 02.11.10 - 19:38 Uhr

Ich habe auf dem HÖCHSTEN Stand meines Gewichtes (93 Kilo) für drei Tage Durchfall gehabt und das hat gereicht um schwanger zu werden... Dann möchte ich nicht wissen wie fruchtbar ich war als ich 70 Kilo wog #kratz


Warum sollen übergewichtige Frauen schwerer schwanger werden?

Beitrag von himbeerstein 02.11.10 - 19:39 Uhr

Ich bin natürlich nicht vom Durchfall schwanger geworden #rofl

Sondern von meinem Freund aber nur weil die Minipille dann ausgesetzt hat.

Beitrag von baby.2010 02.11.10 - 19:43 Uhr

hi ich war schon fast immer dick und habe 6 kinder...........ich brauche nur gucken...schwupp...#schwanger#rofl

Beitrag von zwei-erdmaennchen 02.11.10 - 21:16 Uhr

Hallo,

es ist tatsächlich so, dass übergewichtige Menschen es schwerer haben ein Kind zu bekommen - das gilt aber sowohl für Männlein als auch Weiblein. Bei Männern nimmt die Zeugungsfähigkeit ab (oder besser kann abnehmen), bei Frauen findet häufig kein Eisprung statt oder die Eizellen haben eine minderwertige Qualität. Das Hauptproblem ist aber meistens weniger das Gewicht als die einseitige Form der Ernährung, die ja meist mit Übergewicht einhergeht. Darum bekommt ein übergewichtiges Paar in der Kinderwunschbehandlung oft zuerst den Hinweis die Ernährung umzustellen und das Gewicht zu reduzieren. Klar gibt es auch haufenweise solcher Paare die trotzdem schwanger werden. Aber an sich kann man das schon als Ursache für Kinderlosigkeit sehen.

Ich musste vorhin wirklich lachen als ich deinen Beitrag las. Denn wir haben über sechs Jahre auf eine SS gewartet und so ziemlich alles ausprobiert. Wir sind beide übergewichtig und haben dann für uns entschlossen erstmal etwas Gewicht zu reduzieren bevor wir uns einer KiWu-Behandlung aussetzen. Und wir haben mit - Achtung ;-) - WW angefangen. Das war Anfang Juni, Ende Juli war ich plötzlich schwanger. Nach über 6 1/2 Jahren #huepf. Als die Kleine geboren war haben wir nie verhütet, denn wir wollten ja noch ein Geschwisterchen und da wir nicht wußten wann das denn klappen würde haben wir es drauf ankommen lassen. Doch es passierte erstmal nichts. Dann haben wir wieder mit WW weitergemacht und - Zack - etwa zwei Monate später war ich wieder schwanger.

WW ist ja im Grunde keine wirkliche Diät sondern eine Ernährungsumstellung. Und da gesunde Ernährung nicht unbedingt so meins ist #schein kann das gut ein Grund gewesen sein. Das wurde mir auch von einigen Ärzten als Möglichkeit bestätigt.

Also, WWer schön weiter - ich glaube mittlerweile an den Effekt. Wir WWen jetzt erstmal nicht, denn zwei Kids reichen uns vorerst #rofl

Viele Grüße
Ina #winke