es klappt nicht mit dem 2. Kind... bei wem hats nach langer Zeit

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von novia1 02.11.10 - 20:30 Uhr

doch noch geklappt?
Hallo zusammen,
die Frage steht ja schon oben...
beim ersten Kind hats relativ schnell geklappt, nach 6 Monaten... jetzt sind wir schon im 11. ÜZ und es tut sich nix. Wer hat ähnl. durchgemacht.
Langsam geb ich die Hoffnung auf. Ich habe Angst dass der Kaiserschnitt viell. doch schlimmeres angerichtet hat.
Danke für eure Antworten


Ach und für alle die sagen, sei froh dass du schon eins hast, glaubt mir, es ist der gleiche wenn nicht sogar noch größerer Druck beim 2. Kind.

Danke!

Beitrag von sparla 02.11.10 - 20:34 Uhr

Hallo novia, wir üben für Nummer 3

ich hatte 2 Kaiserschnite und es ging alles gut...denke nicht, dasses was damit zu tun hat... man wird halt älter dann gehts länegr, sind jetzt auch schon im 6ÜZ und bei den ersten 2 ging es sofort...

Messe doch tempi oder benütze OVUs..
Alles Gute
Sparla;-)

Beitrag von novia1 02.11.10 - 20:38 Uhr

Hallo Sparla

ich habe regelmäßige Zyklen und ES ist auch da, ich mache schon zum 4. mal den Test überm FA. Daher weiß ich genau wann mein ES ist und das meine Werte i.O. sind, aber warum klappt es dann nicht.

Er sagt nur entweder Bauchspiegelung oder künstl. Befruchtung. Ich wehre mich etwas dagegen und hoffe natürlich dass es noch so klappt, aber nach so langer Zeit???

Dir auch alles Gute!

Beitrag von bambina1977 02.11.10 - 20:36 Uhr

Jo da kann ich dir zu 100 Prozent zustimmen. Es ist beim zweiten noch viel schwerer wenn es beim ersten schnell geklappt hat.
Bin in der selben Situation wie du. Das erste hat relativ schnell geklappt und ist auch per Kaiserschnitt gekommen. Tja und nun streikt mein Körper völlig. Wir üben zwar erst seit April. Aber ich hatte seitdem nur 3 mal meine Periode. 2 Zyklen davon komplett ohne ES. Und nun bekomme ich Clomifen. Aber selbst das schlägt nicht richtig an. Ich hab keine Ahnung was los ist. Warum mein Körper nicht will. Aber ich muß es akzeptieren.
Schauen wir mal wie lange das noch so weiter geht.

LG Silvana

Beitrag von kersival 02.11.10 - 20:37 Uhr

Dein Beitrag spricht mir aus der Seele ;-)
Haben auch schon ein Kind von dreieinhalb und versuchen es nun auch schon im 11.ÜZ fürs Zweite. Der Altersunterschied sollte nie so groß werden....
Auch Gynäkologen haben dazu eine ziemlich pragmatische Einstellung... So nach dem Motto: Machen Sie sich keinen Kopf, es hat doch schon einmal geklappt!
Deine Sorge mit dem Kaiserschnitt ist allerdings ziemlich sicher unbegründet.
Viele Grüße!

Beitrag von sonja026 02.11.10 - 20:37 Uhr

#kleehi
mach dir keine sorgen bei uns hats bei unsren sohn schon ein jahr gedauert ist vollkommen normal das es bis zu 1 1/2 jahren dauern kann ich hoffe das es bei uns diesmal auch schneller geht zu uns hat man auch gesagt sei froh das du einen gesunden sohn hast und wennst keine kinder mehr bekommen kannst is net so schlimm aber für mich würde trotzdem ne welt untergehn wenns mitn zweiten net klappt eben weil es ein sehr großer wunsch ist aber wirst sehen das wird schon klappen drück euch ganz fest die daumen

Beitrag von sunnysunny 02.11.10 - 20:40 Uhr

Hallo,

mach mir keine Angst. Hab auch per KS entbunden im März.

Wir haben beim ersten Kind 7 Monate gebraucht.
Habe im Juni 2009 auf babytest.de ein Set mit Ovus und SsT bestellt.
Nach zwei Tagen kam dies an und im Juli wurde ich schwanger.

Habe jetzt auch wieder welche bestellt und die kam nach einen Tag an.
Mal schauen wie lang es diesmal dauert.

Beitrag von little_rabbit 02.11.10 - 20:41 Uhr

Hi,

ja, Kopf hoch. Das ist bei uns genauso.
Beim ersten Kind wurde ich im 2. ÜZ schwanger. Unser Sohn kam vor 5 Jahren per Notkaiserschnitt zur Welt. Und jetzt sind wir im 7. ÜZ fürs 2. Kind.
Hätte auch nicht erwartet, dass es so lange dauert, zumal unser Sohn immer fragt, wann mein Bauch auch endlich mal dicker wird. Denn alle Freunde und Bekannte haben schon 2 Kinder oder sie haben Zwillinge. Er will nicht allein bleiben.
Und ja, beim 2. Mal ist der Druck irgendwie größer, weil irgendwie alle warten - Kind, Eltern, Freunde, Bekannte. Beim 1. Mal war mein einfach schwanger und man war der Erste von allen. Einfach.

Wird aber hoffentlich noch bei uns beiden... #liebdrueck

Übrigens hatte ich mehrere Lebensmittelunverträglichkeiten und dadurch einen enorm hohen Histaminspiegel. Seit Mitte September verzichte ich auf die unverträglichen Lebensmittel (Getreide, Ei, Milcheiweiß, Nüsse, einige Obstsorten) und mir geht es super. Hoffe, dass mein Körper jetzt ein #ei behalten würde. Ich drücke es mal ganz simpel aus: Histaminüberschuss kann vorübergehend unfruchtbar machen...
Nur mal so am Rande...

LG Nicole

Beitrag von novia1 02.11.10 - 20:45 Uhr

oh ok, und wo kann ich mich testen lassen...ich hab seit Monaten PMS das ist so übel und einen Blähbauch auch. PMS beginnt bei mir 10 Tage vor der Mens am Anfang dachte ich ich sei Schwanger. Übelkeit, Brustspannen, alles was dazu gehört. Tja und jetzt weiss ichs PMS jeden Monat das gleiche. Ich habs wieder, noch 6 Tage bis zur Mens und meine Brüste explodieren...


Danke und Viel Glück!#klee

Beitrag von little_rabbit 03.11.10 - 09:42 Uhr

PMS hatte ich keine, aber ich hatte immer Durchfall, Haarausfall, Müdigkeit, war dauernd mit Infekten beschäftigt, habe 10 kg zugenommen ohne mehr zu essen etc.
Ich bin bei einer Heilpraktikerin, seit März. Man muss sich darauf einlassen.
Das Histamin wurde erstmals bei einer Stuhlprobe festgestellt.
Histamin spielt eine zentrale Rolle bei allergischen Reaktionen und ist am Immunsystem, d. h. an der Abwehr körperfremder Stoffe beteiligt.
Bei einem Bluttest, der nicht von der klassischen Medizin anerkannt wird, kann man nach Antikörpern suchen lassen. Ich habe mich auf 88 Lebensmittel testen lassen. Und da kam heraus, dass mein Körper Antikörper gegen Getreide, Ei, Milcheiweiß (also nicht nur Kuh, sondern auch gegen Ziege und Schaf), Nüsse, Tomaten, Bananen, Kiwis, Ananas usw. bildet.
Seitdem ich auf diese Lebensmittel verzichte (seit dem 13.9.) geht es mir schon um einiges besser. Mein Bauch ist ruhig geworden. Kein Durchfall oder der Gleichen.
Zu viel Histamin kann übrigens auch zu Mensschmerzen führen und wohl auch ursächlich sein für unerfüllten Kinderwunsch.

LG Nicole

Beitrag von alva5 02.11.10 - 20:58 Uhr

leider kann man dir gar keine pn schreiben... :-(
das mit den Histaminen find ich voll interessant. ich muss auch drauf achten, wegen meinen Ekzemen. Darf keine Tomaten, geräucherte Wurst oder Fisch und ähnliches essen. Wie stehts denn mit solchen lebensmitteln bei Dir?

LG, alva

PS. Schreib mir gerne eine PN! :-)

Beitrag von lina-26 02.11.10 - 21:48 Uhr

Hallo,

da geht Dir so wie mir.
Unsere Tochter kam vor 5 Jahren nach 7ÜZ zur Weltz, per Kaiserschnitt und mittlerweile befinden wir uns im 27ÜZ #schmoll

Haben uns jetzt Hilfe in der KiWu-Klinik geholt und ab wenn in den nächsten Tagen meine Mens nicht kommt gehts spätestens am 10.11 los.
Soll da anrufen, dann würde meine Mens ausgelöst und dann wahrscheinlich ES stimmuliert und GV nach Plan, vorrausgesetzt SG fällt gut aus, da waren wir heute.

Also ich kann nur empfehlen, wartet nicht so lange..manchmal braucht der Körper nur einen kleinen Schubs ...
Holt Euch nen Termin in der KiWu-Klinik...ich würd nie wieder so lange warten

#winke

Beitrag von frifri10 02.11.10 - 21:51 Uhr

ja, ist bei uns auch so. Bei meinem Sohn hat es im 3. ÜZ geklappt, ohne Tempi messen, ohne Ovus....einfach in der fruchtbaren Zeit alle 2 Tage #sex!
Jetzt üben wir fürs 2. und bis jetzt hat sich noch nichts getan.
Haben im Januar 2010 die Verhütung weggelassen, da hatte ich plötzlich ganz komisch lange Zyklen. Haben schnell gemerkt, dass ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe. Die wurde dann auf Medis eingestellt. Wollte dann auch erst warten bis die Werte gut sind, wegen Fehlgeburtrisiko bei UF.
Seit Juni habe ich prima Werte und befinde mich von da an nun im 5. ÜZ....und hoffe und hibbel mich noch fast zu Tode ;-)


lg fri

Beitrag von herthagirl 02.11.10 - 21:52 Uhr

Diesem Thema hier kann ich mich nur anschließen. Mein Sohn wird im Dez schon 6 und wir üben nun auch schon über ein Jahr. Sowohl bei meinem kleinen Prinzen, als auch letztes Jahr (leider FG) hatte es sofort im 1. ÜZ geklappt. Ist doch Wahnsinn, bereits 2 mal ss gewesen und beide Male direkt beim ersten Versuch. Und nun, seit der FG will sich einfach kein Krümelchen mehr einsetzen... :-( Und wir warten und warten und warten...

Beitrag von scotland 02.11.10 - 21:52 Uhr

Huhu, bin nur zu Besuch hier, aber wollte euch alle beruhigen. Das wird schon :)).

Bei mir wars so, dass ich mir bis heute nicht richtig erklären kann, wie ich beim 1. Mal überhaupt schwanger wurde. Als die Maus dann da war, wollten wir ein Geschwisterchen, machten uns viel Gedanken über den Altersabstand (2,5 Jahre sollten es sein!) und legten los. Mit uns viele unserer Freunde und während die alle frohe Nachrichten verkündeten, hatten wir lange lange Gesichter. Wir waren dann auf Taufen der Nr.2s und bei uns tat sich nichts. Dazu immer noch die Fragen "Bleibt X ein Einzelkind?" "Wartet nicht zu lange!" ....

Nach 13 ÜZ habe ich für mich beschlossen - wenn es nicht sein soll, soll es nicht sein! Und ... genau in dem ÜZ bin ich ss geworden.

Beim 3. Kind war es krasser. Wir hatten uns "ein Drittes überlegt, irgendwann". Ich war damals 33 und dachte ganz entspannt "irgendwann die nächsten 7 Jahre wird es klappen: Es klappte im 1. ÜZ, leider endete die Schwangerschaft in den FG. Zwei Monate später war ich wieder ss. Ich glaube, es ist v.a. die Psyche, die da eine Rolle spielt.

Ich habe überigens alle Kinder per Sectio entbunden. Nur Mut, das klappt schon!
LG
Scotland

Beitrag von frifri10 02.11.10 - 22:02 Uhr

für das Mutmachposting....das baut auf :-)

Beitrag von nonn 02.11.10 - 23:36 Uhr

Bin ÜZ 27...

war ÜZ22 schwanger, aber musste es bei 9+3 hergeben :-(

Ich und auch unser Großer, wir alle wünschen uns sooo
sehr ein Geschwisterchen....

Es ist nicht leicht...

Morgen geht´s zu einer zweiten Meinung zu einem anderen FA.

Dir viel Erfolg und viel Kraft,
auf dass du bald schwanger bist!

Beitrag von novia1 03.11.10 - 14:25 Uhr

für alle eure Antworten und vorallem für die bei der es trotz langem üben geklappt hat. Das macht uns allen hier sicher Hoffnung. Ich bin bereits wieder am hibbeln, noch 5 Tage bis zur Mens...hoffentlich bleibt die weg... ;-)

Ganz liebe Grüße und viel Erfolg für uns alle ;-)