Mit Kind raus, wenns Dunkel ist?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von yorkie 02.11.10 - 20:52 Uhr

Hallo liebe Mamas,

sagt mal wie haltet ihr es wenn es jetzt so früh dunkel wird?
Geht ihr mit Eurem Mäusen noch raus? Wie reagieren diese auf die Dämmerung? Oder dann die Dunkelheit?
Ich habe das Gefühl das meine das nicht so dolle findet, aber wir arbeiten glaube ich auch noch an der Zeitumstellung und sie ist jetzt einfach ne "Stunde früher" müde.
Wie macht ihr es denn wenn ihr z. B. frühs die Mäuse oder die größeren Geschwister bei Dunkelheit in die Krippe / Kita bringt?? (Mehrfach-Mamis?)

Also ich gehe täglich Mittags raus, ich müsste also nicht soooo dringend nochmal raus (könnte meinen Mann notgedrungen auch mit den Hunden schicken), aber es tut mir so furchtbar gut rauszugehen... grad in ner Deprie-Phase heilt frische Luft und Natur fast alles!#klatsch

Gewöhnen sich Babys dran?
Wie machen es denn Mütter die ganz tags arbeiten gehen und ihre Kinder Abends holen?

Helft mir doch mal... bin im Zwiespalt...
Liebe Grüße
Katja

Beitrag von kikiy 02.11.10 - 20:56 Uhr

Also ich werde auf jeden Fall auch im dunklen rausgehen,das habe ich bei meinem Großen schon so gemacht. An ihm orientiert sich ja auch im wesentlichen unser Tagesablauf.Er macht bis ca.15 Uhr Mittagsschlaf und im Winter wird es gegen 16 Uhr dunkel.Wenn ich die Dunkelheit für mein Baby vermeiden wollte, käme ich den ganzen Winter lang nachmittags nicht mehr vor die Tür, und da würd ich den Großen gern mal sehen!

Nein,also wir gehen wie jetzt auch,der Große im Buggy oder laufend, die Kleine im Ergo.Ich denke,gerade in der Trage ist Dunkelheit etwas anderes als wenn man allein in dem Kinderwagen liegt und durch die Dunkelheit geschoben wird.

Beitrag von tanzlokale 02.11.10 - 20:59 Uhr

Ich geh auch im Dunkeln raus.

Das Argument mit dem KiWa in dem BEitrag oben finde ich ganz gut (fällt aber bei uns weg, weil ich die Manduca nehme).

Ansonsten wüsste ich nicht, was dagegen spricht. Was hast du denn für Bedenken?

Wir waren im Sommer auch nachts draußen mit unserer Tochter, hat sie ganz prima vertragen.

Beitrag von yorkie 02.11.10 - 21:19 Uhr

Hallo,
also ich nehm auch die Manduca, aber ich hatte heute eben das Gefühl das sie sich nicht sooo dolle fühlt... und als ich so vor mich hin grübelte, fiel mir auf, das ich tatsächlich eigentlich keine Mamas/Papas mit "frischlingen" - also alle die noch net laufen / sitzen - sehe!

Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wie es als Kind war, aber haben Kinder nicht angst im Dunkeln? Also es ist ja meistens nicht Stockfinster -Laternen und so, aber die sind bei uns etwas spärlich geseht.. und das in ner Großstadt wie München?!

Mir fällt eigentlich auch kein grundlegendes Hindernis ein, aber bin ja auch "Mama im Studium" sozusagen!
Gibt es Gründe nicht rauszugehen im Dunkeln? (Gut, ausser die Kleine schreit jedesmal, wenns dunkel ist - wäre ja auch nicht entspannt ;-))
LG

Beitrag von tanzlokale 02.11.10 - 21:25 Uhr

Solange du bei deinem Kind bist, und das bist du ja, glaube ich nicht, dass es Angst vor der Dunkelheit hat. Die Angst würde ich dann eher ans Allein sein koppeln - später vlt sogar als Erziehungssache ansehene.

Aus meiner Sicht spricht wirklich nichts dagegen, im Dunkeln mit einem kleinen Baby raus zu gehen. Heute Abend dachte ich nur: ich sollte mich heller anziehen, wg des Verkehrs. Das ist nun aber echt das einzige "Problemchen"!

Beitrag von lilly7686 02.11.10 - 21:27 Uhr

Hallo!

Meine Kleine hat da gar kein Problem. Wir müssen morgens früh raus, weil meine Große zur Schule muss. Und vorgestern hatte ich um 20 Uhr noch Lust auf ne Pizza. Da haben wir einen Spatziergang zur Pizzeria gemacht ;-)

Ich hab meine Kleine immer im Tragetuch (sie mag den KiWa gar nicht). Da ist es kein Problem. Sie ist immer bei mir und hat sich noch nie beschwert, wenn es finster war :-D

Ob es am Tragetuch liegt, oder sie einfach nur kein Problem mit der Dunkelheit hat, weiß ich allerdings nicht.

Lg

Beitrag von kathrincat 02.11.10 - 21:28 Uhr

klar, haben wir das gemacht, auch sind wir essen gegangen, freunde bsucht,...

Beitrag von tamismami 02.11.10 - 21:38 Uhr

Hallo Katja,
also wir gehen seit der Zeitumstellung unsere zweite Runde auch in der Dämmerung bzw. im Dunkeln und Tamea macht es gar nichts aus.

Liebe Grüße
tamismami

Beitrag von ronjaleonie 02.11.10 - 22:05 Uhr

Klar gehen wir auch im dunkeln raus, bleibt mir auch nix über.

ZB ist bei uns nächste Woche St.Martinsumzug, da MUSS Ronja dann auch mit.

Aber auch sonst werde ich uns jetzt nicht ab 17 Uhr nur noch zu Hause aufhalten.

LG
Nicole

Beitrag von yorkie 02.11.10 - 22:19 Uhr

Vielen Dank

- somit "darf" (sie sieht das anders ;-)) meine jetzt auch abends raus... ihr habt ja recht...

Beitrag von germany 03.11.10 - 06:17 Uhr

Morgen,

wir waren auch im dunkeln noch draußen. Vor allem in der Stadt wegen Weihnachtseinkäufen, aber auch spazieren mit meiner Hündin damals.

Wir haben unseren Kiwa allerdings für den Winter nochmal richtig fit gemacht mit zusätzlichen Reflektoren und einem kleinen Plastikherz, dass man einstellen konnte von dauerlicht bis blinken.

Also Reflektoren an den Sachn bzw. am Kiwa müssen sein, dann sehe ich da kein Problem im dunkeln noch draußen zu sein. Bleibt einem ja oft nichts anderes übrig.



lG germany

Beitrag von dominiksmami 03.11.10 - 10:22 Uhr

Huhu,

Laura ist es vollkommen egal ob es draussen hell oder dunkel ist, solange einer von uns dabei ist.

lg

Andrea