Verdauungsprobleme seid Beikoststart-Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tinchen07 02.11.10 - 20:54 Uhr

Hi ihr Lieben!

Unser Schatz bekommt seid 5 Tagen Mittags ein paar Löffel Pastinakenbrei und isst den auch ganz brav.
Ansonsten wird er voll gestillt.
Er hat jetzt ziemlich Probleme mit der Verdauung. Hat öfter Bauchweh, ist unruhig, immer wieder nen harten Bauch, Blähungen nur seid zwei Tagen keinen Stuhlgang mehr ( zuvor hatte er oft drei mal tgl. Stuhlgang )

Jetzt mach ich mit Sorgen...

Was würdet ihr machen? Pausieren? Anderes Gemüse probieren ? ( wobei ja pstinaken eh am besten passen sollten) soll ich ihm Apfel oder Birne am Nachmittag geben? Oder ist das zu früh...


Hilfe!!!> Beikostexperten gesucht :-)


Danke tinchen

P.s. Er ist fünf Monate Alt!

Beitrag von leboat 02.11.10 - 20:59 Uhr

huhu,

hm also pastinake ist eigentlich super.misch das mal mit birne oder als nachtisch paar löffelchen...

LG

Beitrag von steffi0413 02.11.10 - 21:05 Uhr

Hallo Tinchen,

ich würde noch 1-2 Wochen mit dem Beikost warten und dann wieder versuchen.
Vielleicht ist sein Verdaungssystem noch nicht ganz reif dafür.

LG
Steffi

Beitrag von helmo 02.11.10 - 21:05 Uhr

Hallo tinchen,

#kratz ich stille auch noch voll und unsere kleine Wanze wird am Samstag auch 5 Monate und dann wollt ich eigentlich auch langsam mit Brei (Kürbis) anfangen.
Ich glaube, ich würde dann wohl eine Woche pausieren und dann wieder probieren. Meine Hebamme hat sowas auch erwähnt, beim Babytreff, als das Thema Breikost dran war.
Aber ich bin ja nun diesbezüglich noch keine Expertin und werde diese Diskussion auch gespannt verfolgen.

LG Carmen

Beitrag von zili 02.11.10 - 21:17 Uhr

Hallo Tinchen#winke,

mein Sohn hatte die letzte Zeit auch mit Verstopfung zu kämpfen. Er bekommt Süßkartoffel-Zuchini Brei und auch selbstgemachten Apfelmuß. Jedenfalls hatte er über 2 Tage immer kleinen festen Stuhl, der am Po klebte. (Sorry, bissl ausführlich, aber wir sind ja unter uns!)

Ich geb dann akut Glycerinzäpfchen. Aber so konnte es ja nicht weitergehen.
Also, hab ich seit gestern zuesehen, dass er ordentlich trinkt. Hab ihm immer wieder Tee angeboten und seine Milchflaschen mit 10 ml mehr Wasser zubereitet.
Heute Mittag ist die Windel fast geplatzt und ich mußte ihn neu anziehen, weil es sogar rauslief.
Mal sehen, wie das jetzt weitergeht.

Obstbrei würd ich jetzt schon geben, find ich nicht zu früh. Bauchmassagen kannst Du noch machen und selber Fencheltee oder Fenchel-Anis-Kümmeltee trinken (da du ja stillst) oder Deinem Kleinen anbieten, wegen den Blähungen.

Liebe Grüße...zili mit Yasin *12.04.2010#verliebt


Beitrag von rinchen00 02.11.10 - 23:00 Uhr

Hallo Tinchen,
ich würde auf gar keinen Fall pausieren. Der darm muss sich ja erstmal daran gewöhnen. Unsere Maus hatte auch immer Schwierigkeiten besonders als Kartoffeln dazu kamen. Wenn du jetzt pausierst, wird es in zwei -drei Wochen auch nicht besser sein.
Wir geben ihr immer Apfelsaft mit Fenchel Tee zum Essen (gibt es fertig zu kaufen) und zum Nachtisch gibt es Birne. Und Nachmittags bekommt sie auch noch etwas Birne.
Und seit ein paar tagen wird es immer besser. (sind jetzt seit 5 Wochen dabei)
Unser Kia meinte auf jeden Fall weiter machen und im Notfall Klistier geben. Aber der darm muss sich wirklich erst daran gewöhnen.
Lieben Gruß
Rinchen