Hilfe. Was kann das sein?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von alexma1978 02.11.10 - 21:11 Uhr

Hallo,

hatte vor 9 Wochen einen geplanten KS. War alles gut verheilt, Nachsorge in Ordnung. Jezt habe ich seit heute morgen Schmerzen und eine Schwellung im Narbenbereich. Sieht aus wie die ersten Tage nach der Geburt. Meine Periode hatte ich noch nicht wieder.

Mein Gyn ist diese Woche im Urlaub. Bin ratlos, ob ich damit morgen zur Vertretung soll.

LG,

Alexandra

Beitrag von anilem2 02.11.10 - 21:23 Uhr

ich würde es auf jeden fall überprüfen lassen, vielleicht sogar im kh anrufen wo der eingriff war
lg

Beitrag von alexma1978 02.11.10 - 21:33 Uhr

Heute noch?

Beitrag von anilem2 02.11.10 - 21:43 Uhr

ich weiss ja nicht wie schlimm es ist aber rötung, schwellung oder wärme sind anzeichen für ne entzündung
würde da mal anrufen im kreissaal die werden dir das schon sagen dann

Beitrag von alexma1978 02.11.10 - 21:53 Uhr

Danke.

Hab gerade mit meiner Nachsorgehebamme telefoniert. Die meinte, dass könnte vom schweren Heben kommen. Hab heute den ganzen Tag meinen Gro0en getragen, da er krank ist. Werd morgen früh aber doch zum Gyn gehen.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 02.11.10 - 21:55 Uhr

Hi,

hatte ich auch. Bei mir war's am Ende der Narbe. Das wurde immer schlimmer, sah echt übel aus. Nach zwei-drei Tagen platzte das dann auf und es kam der Knoten der Fäden mit dem Sabsch raus. Wie ich jetzt weiß ist es wohl nicht selten, dass die verknoteten Enden eben sehr lange brauchen bis sie sich auflösen. Manchmal tun sie das auch gar nicht und dann kommen sie eben so raus.

Keine Ahnung ob es das auch bei dir ist, bei mir jedenfalls war es so :-)

LG