verweilkanüle-jetzt Verhärtung der Vene?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mschristel 02.11.10 - 21:14 Uhr

Hallo zusammen!

Ich bin letzte Woche Dienstag operiert worden und habe für die Narkose und Infusion eine Verweilkanüle in die linke Armbeuge gelegt bekommen. Diese wurde am gleichen Abend noch entfernt. Zuerst bildete sich rund um die Einstichstelle ein blauer Fleck, der mittlerweile eher gelb ist. Das ist aber nicht das Problem, sondern von der Einstichstelle aus kann man die Vene durch die Haut richtig 'erfühlen'. Als ob ein Plastikröhrchen darin wäre. Es fühlt sich verhärtet an und schmerzt. Und neben der Einstichstelle ist das Gewebe etwas geschwollen. Die OP ist jetzt eine Woche her und ich habe das Gefühl, das wird eher schlimmer als besser. Ist das noch normal? Wollte morgen früh mal zum Arzt, aber vielleicht weiß jmd von euch, ob das normal ist?

LG!

Beitrag von jurbs 02.11.10 - 22:19 Uhr

ist nicht ungewöhnlich, sicher ne kleine Entzündung ... wird schon wieder!

Beitrag von mschristel 03.11.10 - 12:00 Uhr

gut, das beruhigt mich!