Eigentlich alles gut, aber total ängstlich ;-)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tina25111977 02.11.10 - 21:30 Uhr

Hallo ihr Lieben #winke,

ich bin wieder ganz frisch hier und noch total verunsichert #zitter. Habe am 15.10. positiv gestestet und kann es einfach nicht glauben #klatsch. Hatte am 16.09.2010 in der 6.SSW leider eine FG ohne AS :-( und bin dann direkt wieder schwanger geworden #huepf. Mit gefühlten 1000 Tests habe ich die letzten Wochen mit Hoffen und Bangen hinter mich gebracht bis heute (rechnerisch 6 +2).

Nun war heute endlich mein langersehnte FA-Termin und eigentlich ist auch alles gut (SST positiv, Blut abgenommen, US gemacht), man konnte eine schöne Fruchthöhle sehen mit Anlagen und bei genauem Hinsehen sogar ein ganz zartes pulsieren #verliebt. Mein FA war sehr zufrieden, alles entspräche der 6. bis 7. SSW und er möchte mich in 3 Wochen (an meinem Geburtstag #huepf) wiedersehen #schock.

Nun sitz ich hier und mach mir Sorgen, ob man nicht hätte mehr sehen müssen bei 6 +2 und hab keine Ahnung, wie ich die nächsten 3 Wochen rumkriegen soll #zitter. Meine Süßen lenken mich zwar wirklich gut ab #schwitz, aber irgendwie hab ich immer wieder diese Fragen im Kopf :-( :-( :-(.

Geht alles gut diesmal? Bleibt das Würmchen bei uns? Hätte man nicht mehr sehen müssen? Und und und #augen

Was hat man bei Euch gesehen und wann? Das macht mich ganz irre #schock. Ich möchte mich einfach nur freuen und versuche positiv zu denken, aber es geht irgendwie nicht, die Sorgen und diese schreckliche Angst, dass es wieder schiefgeht, behalten einfach die Oberhand #schmoll.

Sorry für das ganze #bla, aber irgendwie musste ich mir das einfach von der Seele schreiben und vielleicht bekomme ich ja ein paar beruhigende Antworten #bitte.

LG von einer völlig aufgelösten Tina
mit Jessi #verliebt (12 Jahre) und Malin #verliebt (1 Jahr)

Beitrag von blacknica81 02.11.10 - 22:14 Uhr

Hallo Du,

ich drück Dir erst mal ganz fest die Daumen, dass alles gut läuft. Also das man ein zartes Pulsieren sehen konnte ist doch schon mal ein sehr gutes Zeichen. Lass Dich nicht so verunsichern. Bei mir wurde die Schwangerschaft bei 6+3 festgestellt und man hat auch nur ganz wenig gesehen.

Lass Dich die nächsten Wochen weiter schön ablenken von Deinen Kleinen und wenn gar nix mehr geht, dann rufe bei Deinem Arzt an.

Ganz liebe Grüße

Nica

Beitrag von osterglocke 02.11.10 - 22:15 Uhr

Hallo #winke,
es ist wirklich nicht leicht mit so einer Gefühlsachterbahn umzugehen #augen. Mir geht es auch so... Mal bin ich zuversichtlich, dann wieder voller Sorgen #zitter. Ich habe die Herzchen bei 7+0 schlagen sehen und trotzedem hatte ich Angst vor dem nächsten Ultraschall.

Seit gestern habe ich Blutungen, aber beiden Kindern gehts gut #freu.

Wenn wir die kritischen 12 Wochen rum haben, können wir bestimmt etwas aufatmen #huepf. Deinem #baby gehts bestimmt weiter gut und machen kann man eh nichts :-(.

LG und viel #klee
Osterglocke