ich will nicht wieder soviel zunehmen..

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von present2010 02.11.10 - 21:33 Uhr

Hallo Mädels,

bin in der 17. ssw und habe bisher 3-4 kg zugenommen..
In meinen beiden anderen SS habe ich einmal 25 und einmal 31 kg zugenommen, es war total hart es wieder abzunehmen.
Nein, bei mir ging nix von allein, ich musste hart arbeiten, diäten und sporteln um wieder auf meine 58 kg zu kommen.
Nun will ich konsequenter sein und hab schon wieder soviel zugenommen.
Liegt das an mir? Nehm ich einfach soviel zu?
Vllt habe ich auch ein falsches Essverhalten.
Was esst ihr so am Tag?
Erzählt mal...


DANKE und liebe Grüße,

Lucie mit #herzlichMirja (22.03.2006) Thore (22.11.2008) und Baby ET 20.04.2011#herzlich

Beitrag von mama-von-marie 02.11.10 - 21:36 Uhr

Ich esse alles und halte mich nicht zurück.
Warum soll ich hungern in der SS?

Hab mittlerweile 12 Kilo mehr und stören
tut es mich, sowie meinen FA (noch) nicht :-p
Ausgangsgewicht war 64 Kilo bei 1.80m.

LG
m-v-m, 27.SSW

Beitrag von wuestenblume86 02.11.10 - 21:44 Uhr

Hallo!

Mein Startgewicht und mein aktuelles Gewicht sind identisch #freu ich bin mit 63 kg gestartet und war schlank und bin heute noch etwas schlanker mit Bauch :-p

Das Problem ist, dass der Stoffwechsel bei jeder Frau verschieden ist #schwitz und man da selbst einen Weg finden muss um gegen die lästige unkontrollierte Gewichtszunahme gegenzusteuern.

Ich ernähre mich sehr eiweißreich ;-) morgens trinke ich einen Kakao und esse ein leckeres Müsli mit einem Apfel drin #verliebt damit schaff ich es bis zum Mittag, wo ich meist nur ein Brötchen auf die Hand (unterwegs) oder daheim ein Vollkornbrot mit Frischkäse drauf esse ;-)
Nachmittags nur etwas Obst, Salzstangen oder einen Joghurt.

Abends gibt es meist warm #mampf mal deftiger und mal gesünder :-p

Zu trinken gibt es viel Milch, Buttermilch, Fruchteistee, Tee, Saft oder Wasser

#winke

Beitrag von maylu28 02.11.10 - 21:44 Uhr

Also ich kann Dir nur empfehlen, es wie die SS-Diabetiker zumachen oder so wie ich mit Glukoseintoleranz (leichte SS-Diabetes)

Vollkorn, viel Gemüse/Obst und Salat, mageres Fleisch/Fisch/Käse

Heute gabs bei mir:

Frühstück: 1 Scheibe Vollkornbrot mit Frischkäse und Gurken
Zwischenmahlzeit: Gurken und Paprika mit Quarkdip
Mittagessen: Pellkartoffeln mit Quark (war eine Ausnahme is nicht so doll für den Zucker)
Zwischenmahlzeit: Naturjogurt mit Früchten
Abendessen: Toller Salat, mit Gurken, Paprika, Schafskäse, Oliven und dazu gebratenen Fisch

Nicht immer leicht, da ich ja auch die Blutzuckerwerte achten muss, aber funktioniert, ist sehr gesund und Dein Vorteil wäre Du müsstest es ja nicht ganz so streng machen...

LG Maylu (37. SSW)

Beitrag von lisl17 02.11.10 - 21:46 Uhr

3-4 kg in d. 17. Woche ist doch nicht viel???
Ich hab in d. 1. Schwangerschaft ca. 16 kg zugenommen aber 3-4 kg mehr hatte ich schon ca. in der 10. Woche.
Hast du in den vorhergehenden Schwangerschaften gegen Ende so viel zugenommen.

Beitrag von jd83 02.11.10 - 21:58 Uhr

Hallo Lucie,

ich habe die ganze SSW über immer ein Hungergefühl gehabt, sogar nachts musste ich die letzten Wochen raus zum Essen. Ansonsten wurde mir übel. Mein Kleiner braucht das einfach und ich hätte ein schlechtes Gewissen gehabt, wenn ich auf die Menge geachtet hätte. Das ist es mir nicht wert, denn eine Unterversorgung ist für Mutter und Kind nicht gut. Ich habe immer bissl drauf geachtet was ich esse. Vorallem obst und Gemüse und hin und wieder auch Kuchen oder andere Schokis. Die Meisten trinken einfach zu wenig, so dass die Nahrung schlechter verdaut wird. ich habe mir vor Jahren 2 Liter pro Tag angewöhnt und fahre damit sehr gut. Bisher hab ich 16 kg zugenommen...also noch im Rahmen, denk ich.

Aber Gewicht hin oder her....sei froh, schwanger zu sein. Andere warten Jahre und würden die Kilos gern in Kauf nehmen ;-)

Hauptsache dem Baby geht es gut und selbst wenn wir 1-2 Jahre brauchen, um annährend das Gewicht wie vorher zu bekommen...na und? Es gibt Schlimmeres.

LG und alles Gute #mampf

Beitrag von johanna32 02.11.10 - 22:33 Uhr

Ich sehtze auf viel frisches Obst und Gemüse, Käse- und Milchprodukte mit wenig Fett und auch mageres Fleisch und vieeeel Fisch.

Beitrag von lucinda1978 03.11.10 - 08:20 Uhr

musste gerade schmumzeln... lese dein Beitrag und dachte so oh mann das könnte ich sein dann lese ich dein name und du heisst wie ich bzw dein name ist mein spitzname.. am liebsten hätte ich Dito geschrieben udn fertig hahaha

also bei mir ist es ein ganz anderes Problem!
Erste Schwangeschaft und Termin am 27.03.2011 und wir wollen am 02.07.2011 kirchlich heiraten :-) Grins
und jetzt kommt der Witz an der Geschichte, Kleid ist schon im Haus! :-)
damit auch schöööön viel Druck dabei ist!
Neee die Schwangerschaftr war nicht geplant jetzt haben wir alles um ein Jahr verschoben!

naja ich will nicht soviel zunehmen um in mein Kleid zu passen und ich gehe immer panisch auf die Waage.. aber ich denke egal... ich versuche mic hgesund zu ernähren! nicht soviel zuzunehmen ...

das problem ist mank ann es nicht so richtig einschätzen! was ist fett, was ist wasser, was ist veranlagung was ist fressverhalten!

ich zb hab seit der schwangerschaft brüste wie dolly buster ich meine das die Teile auc hwas wiegen müsen ist mir auch klar!!!!!!!

keine ahnung ... ich werde jetzt einfach nach besten gewissen essen und mich versuchen gesund zu ernähren!!!
und danach kommt dann die Abrechnung!!!
Dann heisst es eben Fitnessstudio ich komme ist doch auch toll :-) dann kommst unter leute!!

halt die ohren steif irgendwo sollten wir ja die SS auch geniessen und uns nicht ständig unter druck setzen! ganz dickes bussi :-)