Nochmals 49 Teile oder schon 100 Teile-Puzzle für 3Jährige???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von pocahonti 02.11.10 - 21:52 Uhr

Hallo,
ich brauche mal euren Rat bzw. eure Erfahrung.

Meine Tochter (3 1/4 Jahre) ist seit einigen Wochen ein echter Puzzlefan und hat plötzlich die rahmenlosen Puzzle für sich entdeckt.
Zuerst hat sie ein paar 26-Teile-Puzzle gemacht, vor zwei Wochen hat sie dann von der Oma ein "Conni"-Puzzle mit 48 Teilen geschenkt bekommen (sie liebt alles von "Conni").
Ich war sehr skeptisch, ob sie das schafft (von 26 auf 48 Teile), aber sie hat es von Anfang an komplett alleine und ohne jede Hilfe gepuzzelt!
Sie liebt es total!

Jetzt hat sie auf der Rückseite der Puzzlepackung ein weiteres Conni-Puzzle entdeckt, das sie sich nun wünscht.
Das hat aber 100 Teile, zwischendrin gibt es leider kein Conni-Puzzle.

Nun die große Frage: Sollen wir ihr zu Weihnachten das 100-Teile-Puzzle schenken oder lieber ein 3x49 Teile-Puzzle???
Sie wünscht sich eigentlich nur das "Conni"-Puzzle...

Sind die Teile von einem 100-Puzzle arg kleiner im Vergleich zum 48-Puzzle?
Was meint ihr?
Könnt ihr euch vorstellen, dass eine 3Jährige ein 100-Puzzle schafft?
Zusammen mit uns würde es bestimmt funktionieren, aber sie ist immer sooo stolz, wenn sie ganz alleine die Puzzle schafft!

Hm....

Bin gespannt auf eure Meinung!

LG,
Silke

Beitrag von skubidoo 02.11.10 - 21:55 Uhr

Hallo,

Lena ist im September 3 geworden und puzzelt mit Vorliebe Winnie Pooh da hab ich dann auch 2 Stück mit 100 Teilen, und die schafft sie dann auch, am Anfang noch mit Hilfe von mir aber mittlerweile schafft sie es auch allein...

Denke sowas muss man ausprobieren.

Lg Skubidoo

Beitrag von silbermond65 02.11.10 - 21:56 Uhr

Ich würde ihr DAS Puzzle kaufen.
Meine Tochter ist 3 1/2 und puzzelt ihr Dschungelbuch-Puzzle mit 104 Teilen seit Anfang des Sommers komplett alleine.
Anfangs brauchte sie noch etwas Hilfe ,aber inzwischen schafft sie es ratzfatz allein.

Beitrag von zahnweh 02.11.10 - 22:36 Uhr

Hallo,

wenn sie sich das Puzzle wünscht, würde ich ihr das schenken.
Falls es ihr zu schwer ist, könnt ihr ihr dann immer noch ein 3 x 49 Teile P. geben oder eines mit 64.

Vermutlich aber wird sie euch damit überraschen, dass sie es geschafft hat! Denn wenn sie das Motiv liebt und 48 Teile schon geschafft hat, macht das auch keinen Unterschied mehr (nur in der Zeit beim zusammenlegen).

Meine ist 3 Jahre alt.
erst kippte sie die 6 Teile immer aus. "Mama, mach du"
von einem Tag auf den anderen machte sie es selbst. direkt am Tag drauf 15 Teile.
Die 20 Teile forderten sie am dritten Tag heraus #huepf

Seither legt sie mal die 20 Teile mit Leichtigkeit, dann auch 40 und vor ein paar Tagen 64. Einfach so. Sie holte es aus dem Schrank und wollte es machen.
Dann hat sie wieder Tage, da bettelt sie, dass ich ihr bei den 20 Teilen helfe "kann des nicht alleine .... bin ein Baby" :-p

Wenn sie das Prinzip verstanden hat, klappt es auch mit Größeren. Theoretisch könnte sie auch 1000er legen. Da hapert es allenfalls an der Konzentrationsspanne und Geduld. Evtl. auch an der Feinmotorik. Aber das Prinzip ist immer das Gleiche. #verliebt

Beitrag von hailie 02.11.10 - 23:11 Uhr

ich würde es ihr kaufen.
wenn es doch zu schwer ist, dann packst du es eben nochmal weg. :-)

übrigens danke für die info, dass es conni-puzzle gibt! #freu

LG