Möchte ihr nur helfen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von muddi2011 02.11.10 - 21:56 Uhr

Hallo,

viele werden mir sagen es geht mich nix an aber trotzdem..

meine freundin ( 20) wurde vor 6 wochen mutter. das kind war geplant..

Ich bin paar mal die woche bei ihr und gehen jeden abend zusammen laufen..
Wenn ich komme hat meistens ihre mutter oder ich das kind.. sie hat es sehr selten.
ihre mutter hat den kleinen auch des öffteren mal nachts
beim laufen soll ich den KIWA immer schieben sie stellt ihn mir vor die nase schieb..

Über das we waren wir ein paar tage fort FR - SO ( Mutter, Ehemann, ich)
ihre mutter hatte da auch wider den kleinen meist..
unter vier augen erklärte sie mir das sie mit dem kleinen nicht klar kommt. er wär schwierig schreit viel hat bauchweh..

Ich habe sie dann mal auf die verhütung angesprochen

Spirale -> möcht ich nicht vertrage ich eh nicht
Pille - > hab ich nur schlechte erfahrung

die anderen sachen waren auch alle scheiße..
sie meinte sie nehmen kondome.. #rofl
vor 2 wochen erzählte sie mir sie hatten ungeschützen GV
voller angst sie könnte #schwanger sein hat sie für 3 tage die pille genommen #klatsch
das bringt ja mal wirklich nix..

sie lässt absolut nicht mit sich reden..die ehe der beiden läuft eher schlecht als gut er macht nichts mit dem kind allein kann man ihn mit dem kleinen sowiso nicht lassen..

Kann mir jemand einen tipp geben wie ich ihr helfen bzw sie überreden kann doch zum FA zu gehen sich was verschreiben lassen..

Viele liebe grüße

die beste freundin die sich sorgen macht !!

Beitrag von lisa1990 02.11.10 - 22:12 Uhr

wie wäre es denn zum beispiel wenn sie mal zum jugendamt geht und sich nach ner familienhilfe erkundigt??
meine mutter arbeitet beim jugendamt und da wird müttern ganz viel geholfen!!
wenn sie mitarbeitet nehmen sie ihr die kinder auch nicht weg,sie helfen ihr zurechtzukommen,zeigen wie sie mit dem kind umgehn sollte und zeigen ihr einen geregelten tagesablauf!!das hilft sehr vielen!
sie wird bestimmt nicht begeistert sein aber sie sollte von sich aus hilfe nehmen sonst nehmen sie ihr das kind weg schneller als sie gucken kann!!
denn ein kind braucht seine mutter!!
ansonsten hilft es ja vielleicht auch wenn ihr partner ihr mal deutlich macht dass das so nicht geht und das sie ne verantwortung hat!!

Beitrag von muddi2011 02.11.10 - 22:17 Uhr

sie wohnt bei ihrer mutter mit partner..ihre mutter kümmert sich 1000% super um den kleinen mann..
ihr mann genauso wie sie..kein stück besser noch schlimmer..dem ist eh alles egal..nach dem motto damals du willst n kind ich mach dir eins..

:-[:-[:-[

Beitrag von lisa1990 02.11.10 - 22:35 Uhr

aber dann wäre es ja vielleicht besser für das kind wenn die mutter komplett das sorgerecht für ihren enkel bekommen würde weil so gehts ja nu nich!!
oder mach du deiner freundin mal bissl dampf und halt ihr vor augen was ihr verhalten für konsequenzen haben kann

Beitrag von muddi2011 02.11.10 - 22:40 Uhr

da geb ich dir recht..
aber ich muss mir da den passenden moment suchen um mit ihr reden zu können..
sie ist ein schwieriger mensch..
aber ich denke auch das es wichtig ist ihre verhütung in den griff zu bekommen..den was macht sie mit 2 kindern..da geht sie komplett unter..

Beitrag von lisa1990 02.11.10 - 22:47 Uhr

ohja das sollte sie wirklich schnell in angriff nehmen!!
und an der stelle ihrer mutter würd ich ihr noch ne chance geben sich zu beweisen und ansonsten im sinnen des kindes zum jugendamt gehen, so kann es ja nicht weitergehen finde ich!!
ich meine sie muss ihr kind doch auch wenigstens so ein bisschen lieben oder is da gar nichts??

Beitrag von littlesun 03.11.10 - 10:26 Uhr

ich würde mal vorsichtig eine evtl. verschleppte Wochenbettdepression ins Auge ziehen, manche Mamas haben das sie kommen einfach nicht an das Kind ran, geben es immer weg. Am besten mit dem Gyn sprechen.

Beitrag von gemababba 04.11.10 - 08:28 Uhr

Das versteh ich nicht wie man sich ein kind wünscht und dann nicht damit klar kommt.
Ich glaube sie ist definitiv zu jung für die ganze sache und zu unreif.
Wie alt ist denn der Freund oder Mann ?

Ich würde an deiner Stelle mit ihr reden und ehrlich sein und deine Bedenken äußern , das arme Kind kann einem jan leid tun , schließlich wird es ja älter und es wird nicht einfacher !

Also ich wurde mit 20 ungeplant schwanger aber meine Mutter war nicht da ich hab das alleine gemacht ohne Fremde hilfe und das hat super geklappt.

Rede mit ihr , das sie sich evtl Hilfe holen soll ! Und zum FA eine richtige Verhütung , nicht das bald ein zweites Baby unterwegs ist !!

Wünsche dir viel Erfolg.

LG Jenny

Beitrag von muddi2011 04.11.10 - 12:19 Uhr

Also:

Der mann meiner freundin ist auch 20..

Ich habe gestern mit ihr gesprochen und ja es kommt mir wirklich auch vor wie als hätte sie depressionen..
Sie weint viel ohne grund fühlt sich als schlechte mutter und ihre nerven sind bei 0 angekommen..

sie möchte aber mit mir zusammen zum FA gehn und sich wegen einer vernünftigen verhütung informieren mit der sie auch klar kommt..
mit ihrer mutter hatte ich auch ein gespräch
diese meinte das es dem kleinen gut geht..eben weil sie die oma ja da ist deren ehemann und meine freundin sich dann auch drum kümmert..nicht so viel wie oma aber auch..
sie möchte aber dennoch das gespräch mit mir und meiner freundin führen..


Liebe grüße

Beitrag von sunnysunny 04.11.10 - 19:24 Uhr

Hallo,

ich finde es sehr übertrieben das deine Freundin ihr Kind immer jemand anderen gibt.

Meine kleine Maus ist jetzt 7 Monate alt und ich habe nach der Entbindung im März noch im April, Mai und Juni meine Prüfungen für meinen Berufsabschluss gemacht und bestanden.
In der Zeit haben mir meine Mutti und mein Freund viel geholfen.

Jetzt kümmere ich mich mit meinem Freund größtenteils alleine um unser Baby.
Ich wechsel mich aber auch mal mit meiner Mutti ab.

Wir gehen auch einmal im Monat als Paar weg.