Kann man Elternzeit als AE unterbrechen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mini-sumsum 02.11.10 - 22:17 Uhr

Hallo zusammen,

kurze Frage.

Ist folgendes Konstrukt erlaubt:

- ET im Dezember
- Mutterschutz bis Mitte Febuar
- dann 2 Monate vollzeit arbeiten
- dann 8 Monate Elternzeit bis zum ersten Geburtstag?

Ich bin alleinerziehend, es werden keine Partnermonate genommen.

Habe ich grundsätzlich die Möglichkeit, 2 Monate der Elternzeit nicht zu nehmen und in dieser Zeit vollzeit arbeiten zu gehen?

LG
Sabrina

Beitrag von mini-sumsum 02.11.10 - 22:20 Uhr

Ich hab noch was vergessen:

Falls dieses Kontrukt nicht funktioniert, könnte ich doch aber in den erwähnten 2 Monaten jeweils 30 Stunden die Woche arbeiten und danach wieder ganz zu Hause bleiben, oder?

Vorausgesetzt wird natürlich immer das Einverständnis des Arbeitgebers.

LG
Sabrina

Beitrag von sonne_1975 02.11.10 - 22:34 Uhr

Ich denke schon, warum denn nicht? Aber bist du denn sicher, dass du nach 8 Wochen schon Vollzeit arbeiten kannst? Wer weiss, wie es dir bis dahin geht...

In diesen 2 Monaten würdest du ja Elterngeld bekommen, d.h. der Verlust wäre nicht so hoch.

Da du AE bist, kannst du übrigens bis zum Ende 14.Monats Elterngeld bekommen.

Grundsätzlich ist es aber möglich, vor allem, wenn der Anfang der Elternzeit einfach später ist, wie bei dir.

LG Alla

Beitrag von susannea 02.11.10 - 23:54 Uhr

Ja, das geht. In der Zeit besteht aber kein besonderer Kündigungsschutz (wobei der heir evtl. noch durchs MuSchG gedeckt ist) und du musst eben gleich für 24 Monate festlegen sobald du Elternzeit anmeldest.

Beitrag von zwillinge2005 03.11.10 - 10:59 Uhr

Hallo Sabrina,

selbst wenn das ginge ist es fraglich, ob das sinnvoll ist.

Warum willst Du auf das Elterngeld verzichten?

Warum willst Du auf Deinen Kündigungsschutz verzichten?

Hast Du für die 2 Monate beriets eine sichere Kinderbetreuung?

LG, Andrea

Beitrag von ronja74 03.11.10 - 14:07 Uhr

Du MUSST überhaupt keine Elternzeit nehmen, sondern kannst sofort nach dem Mutterschutz wieder Vollzeit arbeiten.

Verstehe nur nicht, warum Du das tun willst?