Ich wundere mich über mich selbst!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von eveline04 02.11.10 - 22:43 Uhr

Hallo Ihr lieben! Ich brauche euren Rat!

Zu meiner (unserer) Situation
Also, ich bin 23 fast 24 habe eine abgeschlossene ausb. als krankenschwester wohne mit meinem freund zusammen, und er ist jetzt fast mit seinem Studium als Maschienenbauer fertig.

Jetzt zum Thema: Ich habe schon sehr lange einen Kinderwunsch, liebe Kinder über alles und bin Top informiert über Schwangerschaft, Wochenbett, etc. AABER jetzt wo wir den Verhütungsring abgesetzt haben, bekomm ich während dem ... jetzt immer Panik, dann gehen mir so Gedanken durch den Kopf wie zB jetzt bist du fruchtbar, also könnte es jetzt gerade passieren, 24 Jahre Verantwortung für einen Menschen übernehmen, Vielleicht brauchen wir mehr Geld #bla und dann höre ich immer auf. Wenns vorbei ist, träume ich dann im Gegensatz wieder davon wie schön es doch wäre, endlich schwanger zu sein!

Ach Mädels, ich glaube ich bin verrückt! Was ist nur los mit mir??? Ich bin bereit!!! Das weiss ich! Aber wenn es hart auf hart kommt , zieh ich den Schwanz ein. Oder die ....#rofl Im warsten Sinne des Wortes. Ich hoffe ihr könnt mir was erzählen.

An alle hibbelinchen, viel Glück! Ich drück die Daumen! Alles gute!



Eu#winkere Eve

Beitrag von lisa1990 02.11.10 - 22:45 Uhr

ich denk das ist ganz normal das man manchmal auch zweifelt!!
aber wenn du dich für ein kind bereit fühlst dann wirst du es auch schaffen!!

Beitrag von mausifaden 02.11.10 - 22:46 Uhr

Denkst du während des #sex daran?

Wenn ja ist das nicht gerade "angepasst".


Genieße den Spass mit deinem Schatz und konzentriere dich nur auf die schönste Nebensache der Welt.

Solche Gedanken kann man haben wenn man mal so 39 ist aber nicht in deinem Alter Süße. #verliebt #liebdrueck

Beitrag von eveline04 02.11.10 - 22:49 Uhr

Habe ich richtig verstanden....du meinst also, ich wäre noch zu jung?

Und ja ich denke genau dabei daran, deswegen bin ich ja so verwirrt!

Beitrag von mausifaden 02.11.10 - 22:54 Uhr

Nein um Gottes willen nicht zu jung für ein Kind. Habe meine Kleine mit 21 bekommen #verliebt
Aber diese Gedanken sind einfach (meine Meinung nach) zu weit hergeholt bzw. mmh wie soll ich das ausdrücken ... diese Gedanken machen dich einfach nur fertig.
Hast dich mal bei deinem FA oder HA durch checken lassen ob bei dir alles ok ist? Weil wenn die sagen dass alles in Ordnung ist dann sind deine Gedanken bestimmt auch wie weggeflogen. #verliebt

Beitrag von trischa12 02.11.10 - 22:52 Uhr

Mach dir keinen kopf...bei mir war das auch so...ich hatte das glück von vielen lieben menschen zuspruch für meinen wunsch zu bekommen und das hat mich dann nochmal sicherer gemacht...man soll ja nix auf der meinung anderer geben...aber ich bin leider ein mensch der sich gerne viele meinungen anhört und sich dann still und heimlich darüber gedanken macht...wie gesagt ich hatte das anfang des jahres auch...je schneller das jahr verging desto stärker wurde der wunsch und so sicherer fühlte ich mich in meiner entscheidung...außerdem ist mein PTR der tollste auf der Welt :)

Also ran an die Zyklen :)

Alles Gute für dich.

Beitrag von sunnysunny 02.11.10 - 22:54 Uhr

Hallo,

ich wurde Anfang 3 LJ im Juli 2009 schwanger.
Meine kleine Maus kam im März 2010 und ich habe danach im April, Mai und Juni meine Prüfungen für meine Ausbildung gemacht und bestanden.
Also hab ich meine Ausbildung fertig.

Mein Freund und ich sind fast 6 Jahre zusammen und haben auch lange einen KiWu gehabt.

Am Anfang haben wir uns auch überlegt wie wir es finaziell schaffen und es läuft gut.
Wir bekommen Elterngeld, Kindergeld, Alg2 und den Lohn meinens Freundes.
Wenn man alles genau durch rechnet dann kommt man auch hin.

Wir können uns nicht beklagen.

Beitrag von meli-1985 03.11.10 - 00:02 Uhr

Hallo Eve!

Also mir ging es damals ganauso als ich schwanger werden wollte mit unserem 1 Kind. Ich wollte umbedingt schwanger werden und als wir dann dabei waren und ich wusste, dass ich meine fruchtbaren Tage hatte, hatte ich voll schiss und hab gedacht: Oh Gott was ist wenn es jetzt passiert?! Was mach ich dann? Ich war total aufgeregt.

Also ich denke das ist ganz normal wenn es so ist. Aber jede Frau erlebt das anders und bei mir war es genauso wie bei dir.

Und jetzt treibe ich mich wieder im KiWu Forum rum, weil ich/wir an ein 2. Kind denken.

Ich bin wieder total aufgeregt, frag mich ob es der richtige Moment ist usw. Uns geht es finanziell gut, das wäre nicht das Problem. Ich hab nur Angst ob ich das alles schaffe und beiden Kindern gerecht werden kann. Mit zwei Kleinkindern ist es ja doch ein Stück anstrengender. Jetzt bekommt Alina die ungeteilte Aufmerksamkeit, was passiert wenn das zweite da ist usw. Das sind so meine Gedanken.

Aber auf jeden Fall will ich noch ein weiteres Kind, ich spüre das es fehlt und ich liebe es schon jetzt.

Versuch es locker anzugehen. Das wird schon werden und du wirst Luftsprünge machen wenn du den positiven SST in der Hand hälst! Es ist ein überwältigendes Gefühl.

Es wird sich alles fügen und gut werden!

LG, meli

Beitrag von eveline04 03.11.10 - 14:18 Uhr

Danke Melli!

Deine Nachricht hat mich aufgebaut. Es ist halt immer schön zu wissen, das man nicht allein da steht. Dachte nämlich ich bin schon verrückt. Und vielleicht unbewusst doch noch nicht bereit dafür.
Aber wenn es dir genauso ging.... und du dir jetzt noch ein kind wünschst,zeigt ja das , dass warscheinlich auch gewissermassen dazu gehört.
Naja ich schaue mal wie das beim nächsten mal sein wird.

Vielen ,vielen dank Melli und alles alles gute für euch und den hoffentlich baldigen familien nachwuchs.

Eve